0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

App an die Tankstelle - so wissen Sie, wo der Sprit gerade günstig ist!

05.09.2013 - 14:00

Am heutigen Donnerstag startet endlich die sogenannte Markttransparenzstelle für Kraftstoffe in die heiße Testphase - will heißen: Tankstellen müssen ihre Daten neuerdings an eine zentrale Meldestelle für den Benzin- und Dieselpreis übermitteln. Über 13.000 Tankstellen in der ganzen Republik sind hier bereits erfasst. Das bedeutet für Autofahrer, dass sie endlich aktuelle Angaben beziehen und die günstigste Tankstelle in ihrer Umgebung ansteuern können. Und gerade wenn man unterwegs ist, geht das am besten wie? Genau - mit einer entsprechenden App auf dem Smartphone.

Wann der Test- in den Regelbetrieb übergeht und die Daten auch für Verbraucher zugänglich werden, ist aktuell noch offen. Aber diesen Sommer soll es noch soweit sein, heißt es seitens des in diesem Projekt federführenden Bundeskartellamts. Damit hat die Behörde noch knapp drei Wochen Zeit – denn am 22. September ist Herbstanfang. Bis dahin soll die Markttransparenzstelle so gut funktionieren, dass Verbraucher via Smartphone-App oder Website im Internet die aktuellen Literpreise abrufen können.

Gewiss, diesen Service gibt es bereits seit geraumer Zeit. Doch zuverlässig waren diese Preisangaben mitnichten. Denn häufig musste man bei Ankunft an der Zapfsäule feststellen, dass längst ein anderer Preis gilt – und die Angaben der App oder Website womöglich vom Vortag stammten. Wer nach einer solchen Erfahrung die App vom Smartphone gelöscht hat, sollte diese Entscheidung also flugs rückgängig machen. An einer großen Auswahl im App-Store mangelt es nicht.

mehr-tanken oder clever-tanken? Aber nie mehr ohne App tanken!

In allen möglichen App-Stores finden sich zahlreiche Apps, die beim günstigen Tanken behilflich sind. Die bekanntesten darunter dürften die App von mehr-tanken.de und clever-tanken.de sein. Beide sind für Android und iOS sowie Windows Phone verfügbar. Während mehr-tanken.de für User aller drei Betriebssysteme kostenlos ist und zudem damit wirbt, als offizielle App der Markttransparenzstelle zu fungieren, müssen Android- und iOS-User für die clever-tanken.de-App den Geldbeutel öffnen: 1,59 Euro beziehungsweise 1,79 Euro sind fällig. User von Windows Phone kommen gratis davon.

Beide Apps funktionieren im Prinzip gleich: User können Ort, Tankstellen-Marke, Suchradius und Spritart bestimmen und die Suche durchführen. Die App von clever-tanken.de bietet außerdem die Möglichkeit, Favoriten abzuspeichern. Neben diesen beiden Apps hat zum Beispiel die Telekom mit t-online.de ihre ganz eigene Tank-App auf den Markt gebracht. Auch sie funktioniert nach dem bekannten Prinzip. Hier können User aber zusätzlich von einem Preisalarm und Informationen einer festgelegten Route profitieren. Auch versucht sich das Mini-Programm als Sprit-Orakel und berechnet eine Preisprognose.

Preisvergleich zahlt sich immer aus

Auch mit diesem neuen Verbraucherservice, der hoffentlich bald an den Start geht, zeigt sich: Ein Preisvergleich lohnt sich immer. Und das gilt nicht nur für den Vergleich von Spritpreisen, um möglichst günstig tanken zu können, sondern selbstverständlich auch bei einem Mobilfunktarif für  Smartphones, Tablets oder ohne Hardware.

(awa)

Weitere Artikel: