0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Neue AGBs bei simyo - Nicht-Nutzung des Tarifs führt zur Kündigung

06.02.2014 - 16:07

Der Mobilfunkdiscounter simyo hat laut eines Berichts des Telekommunikationsmagazins teltarif.de klammheimlich seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) geändert. Der Anbieter behält sich demnach nun vor, SIM-Karten, die länger nicht benutzt wurden, einfach abzuschalten. Simyo-Kunden, die ihre SIM-Karte in drei aufeinander folgenden Monaten weder für ein- oder abgehende Telefonate, noch für SMS oder zum Surfen im Internet genutzt haben, droht eine Kündigung ihres Handytarifs binnen eines Monats.

Damit will simyo verhindern, dass SIM-Karten und damit wertvolle Mobilfunknummern ungenutzt in Schubladen versauern. An sich keine schlechte Idee - wenn da nicht das Guthaben des Kunden wäre, das sich womöglich noch auf der SIM-Karte befindet. Kommt es nämlich zur Kündigung durch den Discounter, ist das Geld weg. Wer also weiß, dass seine SIM-Karte von simyo irgendwo ungenutzt herumliegt, sollte schleunigst checken, ob sie zum einen noch funktioniert und ob sie zum anderen noch mit Guthaben aufgeladen ist. Diese neue Regelung gilt allerdings nur für SIM-Karten mit einem Prepaidtarif. Kunden mit einem Laufzeitvertrag von simyo sind davon nicht betroffen.

Handytarife von simyo – von Prepaid bis Allnet Flatrate mit Smartphone alles dabei

Außer diesem wenig kundenfreundlichen Aspekt bietet ein Handytarif von simyo allerdings auch viele Vorteile. So kann ein Prepaidtarif bereits ab nur 9,90 Euro Grundgebühr im Monat genutzt werden. Dafür erhalten simyo-Kunden dann 100 Freiminuten und 100 Frei-SMS in alle deutschen Netze. Außerdem surfen sie auch mit einem Highspeed von bis zu 7.200 Kilobit pro Sekunde bis zur Drosselungsgrenze von 200 Megabyte mobil mit ihrem Smartphone im Internet. Für nur 7 Euro mehr im Monat können Kunden sämtliche Inklusivvolumina verdoppeln. Dann stehen nämlich mit dem Handytarif ‚Paket 200‘ satte 200 Freiminuten und -SMS in alle deutschen Netze zur Verfügung und sie können bis zu einem Datenverbrauch von 500 Megabyte zum Highspeed mobiles Internet nutzen. Bei beiden Handytarifen gilt: Sind die Inklusiv-Minuten und -SMS aufgebraucht, fallen für jede weitere verbrauchte Einheit 9 Cent an.

Sorgenfreier geht’s mit einer der beiden All-Net Flats von simyo. Für nur 19,90 Euro telefonieren und simsen Kunden unbegrenzt in alle deutschen Netze. Zudem surfen sie bis zur Drosselungsgrenze von 500 Megabyte mit einem Highspeed von bis zu 7.200 Kilobit pro Sekunde mobil im Netz. Doch auch hier geht noch mehr und zwar mit der ‚GIGA All-Net Flat‘ von simyo. An den beiden Flats zum unbegrenzten Telefonieren und Simsen in alle deutschen Netze ändert sich nichts. Zum Highspeed-Surfen via Smartphone steht aber mit diesem Handytarif von simyo doppelt so viel Datenvolumen zur Verfügung – nämlich ein ganzes Gigabyte.

Mobilfunktarife vergleichen und günstige Angebote bei simyo entdecken

Wer auf der Suche nach einem neuen Handytarif nun auf die günstigen Angebote von simyo stößt und diese mit anderen Mobilfunktarifen vergleichen kann, entdeckt schnell, dass noch mehr für simyo spricht: Der Discounter gewährt aktuell nämlich auf alle genannten Tarife – egal, ob Prepaid oder All-Net Flat – mindestens einen Freimonat. Mit dem Prepaidtarif ‚Paket 200‘ gibt’s sogar zwei Monate gratis.

(awa)

Weitere Artikel: