0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Samsungs neuer Rekordhalter: Galaxy S5 bereits zehn Millionen mal ausgeliefert

14.05.2014 - 16:57

Samsungs neuester Smartphone-Coup, das Galaxy S5, soll in den ersten 25 Tagen öfter ausgeliefert worden sein als seine Vorgänger – satte zehn Millionen Geräte sollen die Produktionshallen zu den Händlern weltweit verlassen haben. Treffen diese Informationen verschiedener koreanischer Medien zu, so hätte Samsung mit dem Galaxy S5 einen neuen Rekord aufgestellt. Die älteren Smartphone-Modelle wie das Samsung Galaxy S3 oder Galaxy S4 brauchten länger, um diese Marke zu knacken.

So hat es beim Samsung Galaxy S4, das 2013 auf den Markt kam, beinahe einen Monat, genau: 27 Tage, gedauert, bis es zehn Millionen Mal ausgeliefert wurde. Bei dessen Vorgänger-Modell, dem S3, musste Samsung wiederum beinahe doppelt so lange warten, bis gejubelt werden konnte. Erst nach 50 Tagen war es soweit, dass zehn Millionen der Smartphones an die Händler gegangen waren.

Samsung Galaxy S5 in 125 Länder verfügbar

Samsung vertreibt sein neuestes Smartphone-Flaggschiff in 125 Ländern – natürlich auch in Deutschland. Zum Verkaufsstart hat Samsung einen Preis von satten 699 Euro für das Smartphone ausgegeben. Tatsächlich ist das Galaxy S5 aber wesentlich günstiger zu haben. Beispielsweise in Verbindung mit einer Allnet-Flatrate – je nach Mobilfunkanbieter ist es dann für nur null Euro oder einen Euro einmaliger Zuzahlung verfügbar. Wer sich das Samsung Galaxy S5 zu diesem Spitzenpreis sichern möchte, findet in einem Preisvergleich für Smartphones viele günstige Angebote.

Zum Kampfpreis von nur null Euro einmaliger Anzahlung ist das Samsung Galaxy S5 bei 1&1 zusammen mit der All-Net Flat Pro zu bekommen. Mit diesem Tarif telefonieren User per Flatrate in alle deutschen Netze und surfen mit bis zu 14.400 Kilobit pro Sekunde im Internet. Dieser Highspeed steht bis zu Drosselungsgrenze von satten vier Gigabyte jeden Monat zur Verfügung – nach Verbrauch dieses Inklusivvolumens wird auf GPRS-Niveau gedrosselt. Auch SMS können User mit der All-Net Flat Pro von 1&1 per Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze versenden.

Als zusätzliches Gimmick können Kunden mit diesem Handytarif auch im EU-Ausland mobil im Internet surfen – fast wie zuhause auch. Denn in allen EU-Mitgliedsstaaten sowie deren Übersee-Departments und vielen weiteren europäischen Ländern wie Norwegen, der Schweiz, Liechtenstein und Island stehen mit der All-Net Flat Pro von 1&1 monatlich ganze 100 Megabyte zum Surfen zur Verfügung. Mit einem Smartphone und diesem Handytarif können User als ganz entspannt zum Beispiel nach Frankreich, Italien, Schweden oder Spanien in Urlaub fahren und Urlaubsgrüße via Smartphone versenden.

Tarife mit Smartphone vergleichen und Galaxy S5 ab null Euro sichern

Wer sich jetzt das Samsung Galaxy S5 mit günstiger Allnet-Flatrate sichern möchte, ist bei CHECK24 genau an der richtigen Adressen. Denn im Tarifvergleich für Smartphones finden Sie viele günstige Angebote für diese Kombi – natürlich auch die All-Net Flat Pro von 1&1 mit Inklusivvolumen zum Surfen im EU-Ausland. Alternativ können Sie sich selbstverständlich auch für das günstigste Angebot im Mobilfunk-Tarifvergleich von CHECK24 für das Samsung Galaxy S5 mit Handytarif entscheiden. Denn dann sichern Sie sich das Smartphone mit Allnet-Flatrate von o2 zum monatlichen Effektivpreis von nur 32,74 Euro.

(awa)

Weitere Artikel: