0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Galaxy Unpacked: Samsung präsentiert Galaxy Note 5 und S6 Edge+

14.08.2015 - 09:20

Edles Design, Highend-Ausstattung und jede Menge Innovation – mit dem Galaxy S6 und S6 Edge scheint Samsung endlich wieder auf dem Weg zu alter Stärke zu sein. Auch die Neuentwicklungen Note 5 und S6 Edge+, die Samsung gestern im Rahmen eines großen Unpacking-Events präsentierte, können auf ganzer Linie überzeugen – einen Dämpfer gab es dennoch.

Samsung Galaxy Unpacked
An vielen Stellen verbessert: das Galaxy S6 Edge+ (Bild: Samsung)

Das Samsung Galaxy Note 5 wird vorerst nicht in Europa erscheinen – das die überraschende Mitteilung des koreanischen Elektronikriesen während der gestrigen „Samsung Galaxy Unpacked“-Veranstaltung in London und New York. Eine herbe Enttäuschung für alle Fans der Note-Serie und eine unerwartete noch dazu, denn bisher erschienen alle Galaxy Note-Modelle auch auf dem europäischen Markt.

Die gute Nachricht: das  ebenfalls vorgestellte Samsung Galaxy S6 Edge+ ist bereits ab dem 4. September in Deutschland zu haben und dem Note 5 in punkto Ausstattung extrem ähnlich. Hier unser Hardware-Quick-Check:


 

Samsung Galaxy Note 5

 

Samsung Galaxy Note 5Display

5,7 Zoll QHD-Super AMOLED mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln
 
Auf dem Papier keine Verbesserung zum Vorgängermodell Note 4. Dennoch aktuell eines der besten Smartphone-Displays überhaupt. Trotzdem wäre ein Upgrade wünschenswert gewesen, kurzzeitig kursierten zum Beispiel Gerüchte, dass Samsung die Auflösung auf satte 3.840 x 2.160 Pixel hochschraubt.
Leistung

Samsung Exynos 7420 Octa-Core (64-Bit) Prozessor, 4x 2,1 GHz, 4x 1,5 GHz, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher

Deutliches Prozessor-Upgrade im Vergleich zum Snapdragon 805 Quad-Core-Prozessor mit 2,6 MHz der im Galaxy Note 4 verbaut wurde. Auch der Arbeitsspeicher ist um 1 Gigabyte größer.
Akku

4.100 mAh, kabelos aufladbar

Auch hier eine deutliche Verbesserung: Der mit 3.220 mAh bereits sehr ordentlich dimensionierte Akku des Note 4 weicht im Note 5 einem 4.100 mAh starken Energiespeicher – das dürfte in der Praxis die ein oder andere Stunde mehr Akkulaufzeit einbringen. Wie beim Schwestermodell, dem Galaxy S6, kann auch der Akku des Note 5 diesmal über ein Qi-Ladegerät kabellos aufgeladen werden.
Kamera

16 Megapixel Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator, 5 Megapixel Frontkamera

(Fast) alles beim Alten – allerdings im positiven Sinne. Die 16 Megapixel Kamera des Galaxy Note 4 konnte in zahlreichen Praxistests überzeugen und wird auch im Note 5 gute Dienste leisten. Die Frontkamera bekommt sogar ein kleines Upgrade von 3,7 auf 5 Megapixel.
DesignSamsung Galaxy Note 5

Plastik und Kunstlederoptik waren gestern –  und das ist gut so. Das Galaxy Note 5 orientiert sich im Design ganz am Galaxy S6 und kommt mit einem Gehäuse aus gebürstetem Metall und einer Gehäuserückseite aus Glas daher. Die Verarbeitung wirkt exzellent und der Note-typische S-Pen verschwindet nahtlos im Gehäuse. Insgesamt ein sehr edler und hochwertiger Look.
 

Samsung Galaxy S6 Edge+

 

DisplaySamsung Galaxy S6 Edge Plus

5,7 Zoll QHD-Super AMOLED mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln

Phablets liegen im Trend – also geht Samsung kein Risiko ein und spendiert dem Galaxy S6 Edge+ - genau wie dem Note 5 - ein hochauflösendes 5,7 Zoll Display. Der Bildschirm des S6 Edge war mit 5,1 Zoll noch etwas kleiner und löste auch nur mit 1.440 x 2.560 Pixeln auf.
Leistung

Samsung Exynos 7420 Octa-Core (64-Bit) Prozessor, 4x 2,1 GHz, 4x 1,5 GHz, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher

Der Prozessor ist derselbe wie im S6 Edge, beim Arbeitsspeicher gibt es ein Upgrade von 3 auf 4 Gigabyte.
Akku

3.000 mAh, kabelos aufladbar

Im S6 Edge gab’s einen 2.600 mAh großen Akku, in der Plus-Variante sind es 3.000 mAh. Auch das Wireless-Charging-Feature ist natürlich wieder an Bord.
Kamera

16 Megapixel Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator, 5 Megapixel Frontkamera

Gute Kamera, aber keine Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger.
Samsung Galaxy S6 Edge PlusDesign

Schon das Galaxy S6 Edge konnte mit seinem außergewöhnlichen Displaydesign und dem Einsatz hochwertiger Materialien überzeugen. Dieser Linie bleibt Samsung beim S6 Edge+ treu. Durch den etwas größeren Bildschirm ist natürlich auch das Gehäuse im Ganzen etwas größer als beim Vorgänger.
 

Fazit

Das Samsung Galaxy S6 Edge+ wird seinem Namen gerecht und ist in fast allen wichtigen Ausstattungsmerkmalen eine deutliche Weiterentwicklung des Galaxy S6 Edge. Besonders das größere Display ist eine Überraschung und macht das S6 Edge+ zu einer echten Note 5-Alternative. Den Preis für das Smartphone-Flaggschiff gibt Samsung offiziell mit sportlichen 799 Euro an – hier bietet es sich an, einen Blick auf die Angebote für das Samsung Galaxy S6 Edge Plus mit Vertrag zu werfen. In Kürze können Sie das Gerät im Vergleich von CHECK24 vorbestellen, wir halten Sie auf dieser Seite auf dem Laufenden. Update: Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus kann ab sofort im Vergleich von CHECK24 vorbestellt werden!

Auch das Samsung Galaxy Note 5 kann auf ganzer Linie überzeugen. Der riesige Akku allein ist schon ein gutes Kaufargument. Es ist zu hoffen, dass die Koreaner ihre Vermarktungsstrategie noch einmal überdenken und das Phablet auch bei uns anbieten. Wer nicht so lange warten will, findet im Vorgängermodell, dem Samsung Galaxy Note 4, eine würdige Alternative. Das hat gegenüber dem Note 5 sogar noch den Vorteil, dass die Preise inzwischen deutlich gefallen sind und der Akku wechselbar ist.


(dro)

Weitere Artikel: