0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

o2 o Prepaid S/M/L - bei Aufladung der o2 o Prepaid-Karte gibt’s bis zu drei Flatrates gratis

29.07.2011 - 17:17

Das ist mal ein Angebot: Ab Anfang August schenkt o2 seinen o2 o Prepaid-Kunden Handy-, Festnetz- oder SMS-Flatrates. Und dazu müssen die Kunden nichts weiter tun als ihre Prepaid-Karte aufzuladen. Schon ab einer Aufladung von 15 Euro gibt es eine Flatrate für einen Monat gratis.

Wer nur wenig telefoniert ist mit einer o2 o Prepaid-Karte des Münchner Mobilfunkanbieters gut beraten. Zum einen kostet eine Gesprächsminute in alle deutschen Netze nur 15 Cent pro Minute und Kunden haben durch das Vorausbezahlen die volle Kostenkontrolle. Zum anderen legt o2 neuerdings bei einer Guthabenaufladung von 15 Euro eine einmonatige Flatrate für Gespräche ins o2-Netz obendrauf. Wer 20 Euro auflädt, bekommt zusätzlich eine Festnetz-Flatrate. Und ab 30 Euro gibt es ein Flatrate-Triple bestehend aus der o2-, der Festnetz- und einer SMS-Flatrate ins o2 Mobilfunknetz.

Eine, zwei oder drei Flatrates für einen, zwei, drei oder mehr Monate - ganz wie es beliebt

Dieses als dauerhafter Tarif angelegte Angebot gilt ab dem 2. August. Neukunden, die sich dann für o2 o Prepaid S/M/ L entscheiden, profitieren gleich doppelt. Denn nach Erstaufladung ihrer Karte gelten die jeweiligen Flatrates volle zwei Monate. Danach gilt, wie für alle Bestandskunden: Nach erfolgter Aufladung gilt die Flatrate einen Monat. Mit diesem Tarifmodell erweitert o2 die Flexibilität seines o2 o-Konzepts: Wer weiß, dass er viel telefonieren muss, sichert sich durch Guthabenaufladung einfach eine Flatrate und kann einen Monat uneingeschränkt telefonieren. Wenn darüber hinaus Bedarf besteht, kann durch eine erneute Aufladung die Flatrate um weitere vier Wochen verlängert werden.

Gut, günstig und immer flexibel - o2 o als Pre- oder Postpaid-Tarif

Mit einem o2 o-Tarif sind Kunden von Haus aus gut beraten. Denn bei diesem flexiblen Tarifmodell beträgt die Grundgebühr 0 Euro. Wer sich dafür entscheidet, bezahlt einen einmaligen SIM-Karten-Preis von 14,99 Euro bei der Prepaid-Variante. Wer sich für die Postpaid-Variante von o2 o entscheidet und online bestellt, spart sich aktuell die Anschlussgebühr von 29,99 Euro. Danach wird dann nur noch der tatsächliche Verbrauch berechnet. Keine Grundgebühr, kein Mindestumsatz - wer nicht telefoniert oder SMS verschickt, bezahlt auch nichts.

o2 oder o.tel.o - eine Idee, zwei Anbieter

Mit einem ähnlichen Konzept beglückt vielleicht auch Vodafone Discounter o.tel.o seine Kunden ab dem kommenden Wochenende. Es heißt, wer dort seine Guthabenkarte um neun Euro auflädt, erhält für eine Woche eine Handy- und SMS-Flatrate zu anderen o.tel.o-Kunden gratis dazu. Anders als bei o2 ändert sich bei o.tel.o bei höherer Aufladung nicht der Angebotsinhalt, sondern die Dauer der Verfügbarkeit. Je höher der aufgeladene Betrag, desto länger können Kunden die Flatrate nutzen. Bis zu neun Wochen sind möglich. Final bestätigt hat Vodafone dieses neue Angebot allerdings noch nicht.

Wer sich die Chance trotzdem nicht entgehen lassen will, sollte bei CHECK24 einfach die günstigen Prepaid-Angebote für Handytarife vergleichen und sich für eine der günstigen Offerten entscheiden!

(awa)

Weitere Artikel: