0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Mobiles Internet bei Vodafone: User surfen jetzt auf LTE Funkwellen

17.11.2011 - 17:59

Bei Vodafone ist möglich, was das Herz des Mobilen-Internet-Users schon so lange begehrt:  mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 50.000 kBit/s im Netz surfen. Denn User, die sich für mobiles Internet vom roten Riesen entscheiden, können auch via LTE, der neuesten und schnellsten Mobilfunktechnologie, im Internet surfen. Die notwendige Hardware stellt Vodafone natürlich zur Verfügung und die passenden Vodafone-Tarife gibt’s im Tarifvergleich von CHECK24.

Schnell, schneller, LTE - seit der Einführung des Mobilfunkstandards in Deutschland träumen alle davon, endlich rasend schnell mobil im Netz unterwegs zu sein, Bilder in Sekundenbruchteilen herunterzuladen und Videos ohne Ruckeln und Zuckeln zu streamen. Diese Träume lässt Vodafone jetzt in Erfüllung gehen. Denn wenn Kunden sich einen passenden Datentarif und dazu den LTE-kompatiblen Surfstick K5005 zulegen, wird dort, wo LTE von Vodafone verfügbar ist, automatisch der LTE Schub beim mobilen Surfen gezündet.

Mobile Internet Flat-Tarife von Vodafone mit bis zu 50.000 kBit/s

User von Mobilem Internet, schnallt euch an, haltet euch fest: Vodafone legt den Turbo ein! Internet für unterwegs, auf Notebook oder Tablet, gibt es mit der richtigen Ausrüstung ab sofort mit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 50.000 kBit/s im LTE Netz. Insgesamt vier verschiedene Tarife für Mobiles Internet hat Vodafone im Angebot. Mit der Tariffamilie ‚Mobile Internet Flat‘ findet jeder Mobiles-Internet-User garantiert den passenden Tarif für sich. Wer erste zaghafte Schritte unternimmt und zunächst langsam starten möchte, ist mit einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 7.200 kBit/s und einem Volumen von 5 GB gut beraten. Wem das zu gemächlich ist und wer gerne flotter unterwegs ist, sollte sich für einen der beiden schnelleren Tarife entscheiden. Hier gibt es Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 14.400 kBit/s bis zu einer Datenmenge von 7,5 GB und von bis zu 21.600 kBit/s mit inklusiven 10 GB. Richtig gut wird es aber erst mit dem Tarif ‚Mobile Internet Flat 50,0‘. Denn hier liefert Vodafone Traumwerte mit: Highspeed von bis zu 50.000 kBit/s und Datenvolumen bis fantastische 20 GB. Damit sind dem mobilen Surfen keine Grenzen mehr gesetzt. Für alle Tarife der ‚Mobile Internet Flat‘-Familie gilt: ist die festgelegte Datenmenge von 5 bis 20 GB in einem Rechnungsmonat aufgebraucht, wird die Surfgeschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Am monatlichen Flatrate-Preis zum Surfen ab 29,99 Euro ändert sich nichts. Auch an der Möglichkeit, mobiles Internet zu nutzen nicht. Es wird lediglich langsamer.

Vodafone LTE USB-Stick K5005 - kleiner Stick, große Wirkung

Mit diesem kleinen Zauberstab können Mobiles-Internet-User bei Vodafone das Netz der Zukunft entdecken. Automatisch wird mit diesem Stick das schnellste, verfügbarste Netz ausgewählt, um eine Verbindung mit dem Internet herzustellen. Wechselt ein User während einer bestehenden Verbindung vom GSM-/UMTS-Netz ins LTE Netz, schaltet der Stick ebenfalls automatisch auf 4G um.

Jetzt Tarife für Mobiles Internet vergleichen und schneller schnell surfen

Im CHECK24 Mobiles Internet Vergleich finden Kunden über 80 Tarife von mehr als 60 Anbietern für Mobiles Internet. Daraus den passenden Tarif auszuwählen, ist trotz der Vielfalt  kinderleicht. Denn es genügen wenige Angaben wie die gewünschte Surfgeschwindigkeit und das notwendige Datenvolumen und ob ein Tarif mit Surfstick, nur mit SIM- oder nur mit Micro-SIM-Karte benötigt wird. Im Handumdrehen berechnet der CHECK24-Vergleichsrechner dann die günstigsten Tarife für Mobiles Internet.

(awa)

Weitere Artikel: