0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Mobiles Internet von 1&1: sechs Monate kostenlos mobil surfen

01.06.2012 - 16:51

Von 1&1 kommt ein Knallerangebot zum Surfen von unterwegs: Mit der Notebook-Flat XL tun es 1&1-Kunden nämlich sechs Monate lang für sage und schreibe 0 Euro. Wer also aktuell auf der Suche nach einem guten und vor allem günstigen Tarif für Mobiles Internet ist, der sollte sich dieses Angebot ganz besonders aufmerksam durchlesen.

Unterwegs mit Notebook oder Tablet im Internet surfen – das ist vor allem im Sommer ein Genuss, wenn sich jeder mit Vorliebe draußen aufhält. Pünktlich mit Beginn der Sommermonate präsentiert 1&1 ein Angebot für Mobiles Internet, das kaum zu toppen ist: eine Flatrate für Mobiles Internet sechs Monate lang für 0 Euro und danach für nur 19,99 Euro monatlich. Für nur einmalig 29,90 Euro gibt es einen hochwertigen Surfstick mit dazu.

Die Notebook-Flat XL – mit bis zu 7.200 kBit/s im Netz von Vodafone mobil surfen

Mit Bestellung der Notebook-Flat XL von 1&1 zum mobilen Surfen sind Kunden in Zukunft dann in einem der besten Mobilfunknetze Deutschlands, dem von Vodafone, unterwegs. Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 7.200 kBit/s können sie im Internet surfen, E-Mails versenden, Nachrichten lesen und die angesagtesten Youtube-Videos anschauen.

Das alles läuft in Maximalgeschwindigkeit bis zu einer Drosselungsgrenzen von 5 GB. Erst wenn dieses Limit erreicht ist, wird die Surfgeschwindigkeit für den verbleibenden Rechnungsmonat auf GPRS-Niveau reduziert. Zu Beginn des nächsten Rechnungsmonats erhöht sich die Surfgeschwindigkeit automatisch wieder auf Highspeed.

Tarife für Mobiles Internet vergleichen und Wunschnetz auswählen

Im Tarifvergleich für Mobiles Internet von CHECK24 können Kunden ganz genau einstellen, wie ihr Wunschtarif zum Surfen von unterwegs aussehen soll. Sowohl der Tariftyp, also Prepaid oder Vertrag, als auch die Vertragslaufzeit und die Surfgeschwindigkeit können von vornherein festgelegt werden. Um das Profil zu vervollständigen können natürlich auch die Drosselungsgrenze und das bevorzugte Netz ausgewählt werden. Und zu guter Letzt können Kunden – abhängig von der vorhandenen Hardware – festlegen, ob sie einen Tarif für Mobiles Internet mit einem Surfstick, einer SIM-Karte oder einer micro-SIM-Karte benötigen.

Haben Kunden sich ihren Wunschtarif zum mobilen Surfen zusammengestellt, zeigt ihnen das Vergleichsergebnis von CHECK24 die günstigsten Angebote für Mobiles Internet. Bei der Berechnung des monatlichen Durchschnittspreises, nach dem das Vergleichsergebnis sortiert ist, werden alle über die gesamte Vertragslaufzeit eines Mobilen Internet Tarifs anfallenden Kosten und Vergünstigungen einander gegenübergestellt. Denn eine niedrige Grundgebühr bedeutet nicht unbedingt, dass ein Tarif auch wirklich der günstigste ist.

(awa)

Weitere Artikel: