0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Klein, aber oho: Mit KitSound Hive gibt’s was auf die Ohren

23.06.2014 - 12:31

Smartphones sind so viel mehr als tragbare Telefone: Sie ersetzen mitunter Navigationsgeräte und Fotokameras und -alben oder dienen gleich als mobiles Mini-Büro. Doch noch viel mehr sind sie das geworden, was uns in den 80ern der Ghettoblaster und in den 90ern der Walkman waren - die mobile Musicbox. Alle unsere Lieblingshits tragen wir in der Hosentasche spazieren und damit wir nicht nur uns, sondern auch andere damit beglücken können, sind kompakte Stereolautsprecher wie die Kitsound Hive Boxen ebenso beliebte Begleiter.

In zarten Seitenlängen von nur 160 x 55 x 45 Millimetern in Länge, Höhe und Breite und einem Gewicht von gerade einmal 400 Gramm finden die Stereo-Bluetooth-Lautsprecher von KitSound in jeder Tasche Platz. Zudem liefert der Hersteller einen edlen schwarzen Samtbeutel mit, in der sich die Kitsound Hive Boxen verstauen lassen, um sie vor Staub und Schmutz zu schützen. Außerdem finden sich selbstverständlich notwendige Utensilien wie ein USB-Ladekabel und ein AUX-Kabel mit 3,5-Millimeter-Klinkenstecker ebenfalls im Lieferumfang des Geräts. Deutsche Käufer sollten lediglich dem Englischen weitestgehend mächtig sein, um der Bedienungsanleitung folgen zu können.

Einfache Installation, mächtiger Sound

Die Bedienungsanleitung könnte allerdings als Makulatur bezeichnet werden. Denn die Installation der Boxen ist denkbar einfach und stellt für geübte Elektronik-User keine Hürde dar. Nach nur knapp fünf Stunden Ladezeit sind die Boxen auch bereits für knapp zehn Stunden Einsatz gerüstet. Die Verbindung zu einem Smartphone kann via Bluetooth hergestellt werden – ein großes Plus für alle, die ungerne Kabelsalat mit sich herumtragen. Die Boxen verbinden sich problemlos mit Apple, Android- und Windows-Geräten. Für iPods oder ähnliches ohne Bluetooth steht dann das AUX-Kabel bereit. Falls Anrufe das Musikvergnügen unterbrechen, dienen die Boxen auch als Freisprechanlage.

Doch nun zum Wesentlichen, das die Spreu vom Weizen trennt: Das edle und dezente Design sowie die Größe und Ausstattung der Boxen mag überzeugend sein. Doch der Sound der Hive-Boxen ist umwerfend. Satt und mit saftigem Bass ertönen Höhen und Tiefen. Selbst in lauter Umgebung, zum Beispiel in der Nähe vielbefahrener Straßen, ist auch bei mittlerer Lautstärke Musik noch gut und sauber zu hören. Lediglich in den hohen Lautstärkestufen klingt der Ton verzerrt.

Günstige Allrounder für Musikliebhaber

Die Suche nach tragbaren Stereoboxen für unterwegs hat mit dem KitSound Hive also ein Ende. Ein Tester bestätigte sogar, dass die kleine Wuchtbrumme in die Hosentasche einer Skinny Jeans passen würde. Allerdings dürfte das bei den meisten Usern doch schnell sehr unbequem werden. Wer sich ebenfalls überzeugen möchte, finden das Gerät in gängigen Online-Portalen und kann für rund 80 Euro zuschlagen. Schnäppchenjäger können ebenfalls Glück haben und die KitSound Hive Boxen noch günstiger erstehen.

(awa)

Weitere Artikel: