0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

iPhone & Co: Den besten Tarif fürs Smartphone finden

18.05.2010 - 10:35

Bei Smartphones ist nicht nur ein günstiger Handytarif zum Telefonieren wichtig, ein günstiger Tarif für Internet-Handys muss auch preiswerte Datenübertragung einschließen.

Wie bei den Handytarifen für Sprache gibt es auch für die Datenübertragung verschiedene Abrechnungsmodelle. Die Wahl der richtigen Tarifoption entscheidet darüber, wie günstig man per Handy im Mobilen Internet unterwegs ist.

Standardtarif – nur für Wenignutzer interessant

Jeder Handytarif enthält mittlerweile einen Standardpreis für die Datenübertragung: Die Nutzung des  Mobilen Internets wird in Cent/MB oder in Cent/Minute abgerechnet.

Geeignet ist diese Art der Abrechnung allerdings nur für jene, die das Mobile Internet nur äußerst selten und nur sehr kurz nutzen, denn bereits 1 Stunde zu 9 Cent/Minute kosten stattliche 5,40 EUR – egal ob man in dieser Zeit 3 Sätze per Chat überträgt oder ein YouTube-Video ansieht.

Auch die Abrechnung nach Datenmenge ist nicht in jedem Fall günstig:  10 E-Mails à 20 kB incl. je einem Anhang von 300 kB, summieren sich bereits auf 3,2 MB. Bei einem Preis von 0,49 EUR/MB entstehen Kosten von 1,57 EUR. Bei 10 Nutzungstagen im Monat fallen so 15,70 EUR an.

Die drei Chat-Messages hätten nach Volumen abgerechnet dagegen nur mit wenigen Cents zu Buche geschlagen. Die Wahl des Tarifs hat also großen Einfluß auf die entstehenden Kosten.

Günstige Alternativen: Handytarife mit Volumenpaketen oder Flatrates

Vorteilhafte Handytarife für Smartphones bieten Tarifoptionen, die die Übertragung einer bestimmten Datenmenge zum Festpreis enthalten. Diese Handytarife sind hinsichtlich Datenübertragung wesentlich günstiger als die Abrechnung „nach Aufwand“. Volumenpakete bieten z.B. die Übertragung von bis zu 100MB für 4 EUR, im Standardtarif wären hier stolze 49 EUR fällig. Erst bei Überschreitung wird nach Menge zum Standardpreis abgerechnet. Vor hohen Rechnungen völlig gefeit ist man mit Flatrate-Tarifen. Der Monatspreis deckt sämtliche übertragenen Daten ab, Mehrkosten können nicht anfallen.

Große Preisunterschiede – daher erst vergleichen dann surfen

Die Wahl des richtigen Handytarifs ist gerade beim Smartphone entscheidend. Keinesfalls sollte man das Mobile Internet nutzen, ohne dass man sich über die entstehenden Kosten im Klaren ist. Wie bei Handytarifen hilft auch bei Datentarifen ein Tarifrechner dabei, schnell den besten Tarif unter den aktuellen Angeboten zu finden. Besonders einfach geht das beim Mobilfunk Tarifvergleich von CHECK24. Hier stellt man neben den erwarteten Gesprächsminuten nur noch den geschätzten Datenverbrauch ein und erhält in wenigen Augenblicken eine Liste der günstigsten Tarife. Dabei werden auch Volumenpakete und Flatrates berücksichtigt.

So kann man sicher sein, dass der Spaß beim mobilen Surfen am Monatsende nicht durch eine unerwartet hohe Handyrechnung getrübt wird.

Hinweis:  Bekanntschaften schließen und Freunde finden mit dem neuen Social-Dating-Netzwerk kizzle.net.

(hw)

Weitere Artikel: