0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Huawei P8: Günstiger und besser als das iPhone 6?

19.05.2015 - 10:43

Noch vor einigen Jahren waren Smartphones der Marke Huawei ein echter Geheimtipp, mittlerweile hat der chinesische Gerätehersteller sich aber einen Namen gemacht und setzt mit seinen Verkaufszahlen die Platzhirsche am Markt gehörig unter Druck. So wird auch Huaweis neuestes Flaggschiff-Smartphone P8 von Fans und Branchenexperten schon als echte iPhone-Alternative zum kleinen Preis gefeiert. Wir stellen die beiden Highend-Geräte gegenüber und sagen Ihnen ob Apple sich Sorgen machen muss.

Seit Jahren ist Apples iPhone-Modellreihe die Referenz in Sachen Smartphone-Technologie. Kein Wunder also, dass jedes neue Oberklasse-Smartphone sich an dem Kult-Handy messen lassen muss. Über die Jahre schaffte es nur Samsung mit seiner Galaxy S-Reihe für eine einigermaßen akzeptable Alternative im Android-Lager zu sorgen. Kann Huawei die Südkoreaner mit dem P8 ablösen?
 

Bauform

Huawei P8 iPhone 6 Vergleich
Das Huawei P8 in silbergrau (Bild: Huawei)
Vorbei sind die Zeiten, als Handys aus China hässliche Plastikbomber waren. Apple hat der Branche vorgemacht, was Kunden von einem Oberklasse-Smartphone erwarten und die Konkurrenz zieht nach. Und das durchaus überzeugend, wenn man sich das Huawei P8 mal von allen Seiten betrachtet. Während das Gehäuse des Vorgängermodells Ascend P7 noch teilweise aus Kunststoff gefertigt war, kommt das Huawei P8 im schicken Metall-Unibody-Gehäuse daher. Auch das Apple iPhone 6 ist komplett in Edelstahl und Aluminium gewandelt. Beim Displayglas haben beide Hersteller zum besonders kratzfesten Gorilla Glass 3 gegriffen.

Rein handwerklich stehen sich die beiden also in nichts nach. Allerdings fallen bereits auf den ersten Blick die unterschiedlichen Abmessungen der Smartphones auf: Das Huawei P8 misst 144.9 x 72.1 Millimeter, ist insgesamt 6.4 Millimeter dünn und bringt 144 Gramm auf die Waage. Das iPhone 6 ist nur 138.1 x 67 Millimeter groß und mit 6.9 Millimeter etwas dicker, wiegt dafür aber auch nur 129 Gramm. Auch beim Gehäuse-Design gibt es Unterschiede: Das iPhone 6 hat die wesentlich weicheren und runderen Gehäusekanten, das P8 erinnert mit seiner etwas kantigen Bauform und den scharfen Display-Kanten ein wenig an das iPhone 5.

Gut möglich, das Apple dem Konkurrenten aus Fernost hier designtechnisch bereits einen Schritt voraus ist – schließlich waren bisher fast alle iPhone - Modelle optische Trendsetter. Andererseits berichten viele Tester, dass das P8 durch die Gehäuseform auch trotz seiner Größe sehr gut in der Hand liegt. Letztendlich ist die Bauform vermutlich eine Frage des persönlichen Geschmacks – und der Größe der Hände, rein qualitativ gibt es jedenfalls keine großen Unterschiede.
 

Leistung

Unter der Alu-Haube werkeln in beiden Smartphones schnelle Mehrkern-Prozessoren. Auf dem Papier hat das Huawei P8 hier mit seinem HiSilicon Kirin 930 Octa-Core-Prozessor verteilt auf 4 x 2.0GHz , 4 x 1.5 GHz aber klar die Nase vorn, gegenüber Apples A8 64-Bit-Prozessor Dual-Core-Prozessor mit 2 x 1.39 GHz. Zudem ist das Huawei P8 mit 3 GB Arbeitsspeicher ausgestattet, im iPhone 6 ist nur 1 GB verbaut. Klarer Punkt für Huawei? Jein.

Die vermeintliche Hardware-Überlegenheit des P8 ist mit Vorsicht zu genießen, denn beide Smartphones laufen mit unterschiedlichen Betriebssystemen und die tatsächliche Leistungsfähigkeit ist daher nur schwer miteinander zu vergleichen. So konnte das iPhone 6 beispielsweise in den Benchmark-Test zahlreicher Technik-Magazine auch mit dem vermeintlich besser ausgestatteten Samsung Galaxy S6 und S6 Edge mithalten. Apple schafft es scheinbar aus der Hardwareausstattung – so begrenzt sie auch ist -  das Beste heraus zu kitzeln. Hier kommen Kunden also um einen Alltagstest nicht herum.
 

Display

Auch beim Display hat der Emporkömmling aus China rein objektiv klar die Nase vorn: Mit 5,2 Zoll ist es ein ganzes Stück größer als das 4,7 Zoll Display des iPhone 6. Die Full-HD-Auflösung des IPS-Displays (1920 x 1080 Pixel) stellt die des Apple-Retina-Displays mit 1334×750 Pixel klar in den Schatten und mit 424 ppi hat das Huawei-Display eine deutlich höhere Pixeldichte als das iPhone 6 mit nur 326 ppi.

Beide duellieren sich hier allerdings auf einem extrem hohen Niveau und die beide Displays sind von extrem hoher Qualität. Mit bloßem Auge dürfte es dem Smartphone-User schwerfallen, hier einen signifikanten Unterschied auszumachen.
 

Kamera

Ähnliches gilt für die Hauptkamera: Hier stehen sich die 13 Megapixel des Huawei P8 und die 8 Megapixel des Apple iPhone 6 gegenüber und der Sieger scheint fest zustehen. Doch wie die Praxistests zahlreicher Technikmagazine beweisen, knipst das iPhone 6  erstklassige Fotos und das selbst bei schlechten Lichtverhältnissen. Für das Huawei P8 stehen derartige Tests noch aus – diese sind aber essentiell, da gerade Smartphone-Kameras ihr wahres Gesicht erst immer in der Praxis zeigen. Aufgrund der überragenden Hardwareausstattung lässt sich aber zumindest vermuten, dass auch hier tolle Bilder entstehen.

Generell hat das iPhone hier gegenüber der Android-Konkurrenz immer den Vorteil, dass Apple uneingeschränkten Zugriff auf das Betriebssystem des Smartphones hat. Dadurch können sie die Bilder wesentlich besser optimieren und die Kamera-Hardware effizienter ausnutzen. Das hat zur Folge, dass es bisher kaum ein iPhone-Modell gab, dessen Kamera nicht überzeugen konnte.
 

Preis

Je nach Ausstattungsvariante zahlen Kunden für das Huawei P8 zwischen 499,-€ und 599,-€ Euro. Für das Apple iPhone 6 werden je nach Variante 699,-€ bis 899,-€ fällig – es sei denn man entscheidet sich für ein Apple iPhone 6 oder iPhone 6 Plus mit Vertrag. Ein deutlicher Preisunterschied, der nicht gerechtfertigt ist, wenn man sich die Ausstattung beider Oberklasse-Smartphones anschaut: das Huawei P8 ist dem Apple iPhone 6 nicht nur ebenbürtig sondern in einigen Aspekten sogar deutlich überlegen. Wie die Lage aussieht, wenn Apple vorraussichtlich im September das iPhone 6S vorstellt, wird sich zeigen.

Allerdings muss man, wie oben bereits mehrfach erwähnt, bedenken, dass eine direkte Vergleichbarkeit aufgrund der unterschiedlichen Betriebssysteme nicht immer gegeben ist. Im direkten Vergleich mit Spitzen-Smartphones anderer Hersteller hat das iPhone schon oft bewiesen, dass es seine vermeintlichen Hardware-Defizite durch perfekte Optimierung locker wieder wettmachen kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der nicht außer Acht gelassen werden darf: beim Apple iPhone handelt es sich generell nicht nur um ein Smartphone, sondern immer auch um ein Prestige-Objekt und das wirkt sich natürlich auch auf den Preis aus. Hier ist der, im Vergleich noch eher unbekannte, chinesische Hersteller Huawei klar im Nachteil. Wer allerdings über diesen Faktor hinwegsehen kann, findet im Huawei P8 den klaren Preis-Leistungs-Sieger.

(dro)

Weitere Artikel: