0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Dual SIM: Zwei Karten in einem Smartphone

12.01.2016 - 13:03

Viele neue Smartphone-Modelle sind auch als Dual-SIM-Geräte erhältlich. So lässt sich auf einem Handy mit zwei SIM-Karten beispielsweise Berufliches und Privates oder Telefonie im Inland und Ausland getrennt abwickeln. Zwischen den einzelnen Modellen gibt es allerdings ein paar funktionelle Unterschiede zu beachten.

Dual-SIM-Handys sind Mobiltelefone, die mit zwei SIM-Karten betrieben werden und folglich auch auf zwei verschiedenen Nummern telefonieren können. Für die Karten können unabhängig voneinander verschiedene Mobilfunktarife abgeschlossen werden. So lassen sich Mobilfunkleistungen individuell auswählen und gemeinsam nutzen, ohne dass ein zweites Gerät benötigt wird.

Es gibt dabei unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Wer die zweite Karte zum Beispiel für Gespräche im Ausland verwenden möchte, sollte dafür auch einen separaten Tarif bei einem günstigen lokalen Anbieter abschließen. Auch eine Trennung von Telefonie und Surfen im Internet kann sinnvoll sein, wenn die einzelnen Leistungen günstiger zu haben sind als ihre Kombination.

Dual-SIM-Smartphones sind besonders für Berufstätige und Vielreisende interessant.

Unterschiede in der Technologie

Grundsätzlich wird bei der technischen Ausstattung zwischen Dual SIM Standby und Dual SIM Active unterschieden. Ein Smartphone mit Dual-SIM-Standby-Funktion besitzt nur eine Sende- und Empfangseinheit. Das heißt, dass zur gleichen Zeit jeweils nur eine SIM-Karte beispielsweise Daten empfangen oder angerufen werden kann. Der Nutzer muss also zwischen den Karten hin-  und herschalten.

Im Gegensatz dazu funktionieren die SIM-Karten in der Active Version auch beide gleichzeitig, können bei Bedarf aber ebenso unabhängig voneinander abgeschaltet werden. Wer also am Wochenende für den Chef nicht erreichbar sein möchte, kann die zweite SIM-Karte für den gewünschten Zeitraum einfach deaktivieren.

Dual SIM Active für mehr Funktionen

In der zweiten Variante können die beiden Karten auch jeweils mit unterschiedlichen Funktionen und Berechtigungen ausgestattet werden, beispielsweise indem man eine Haupt- und eine Nebenkarte ausweist. Auch Rufumleitungen von der einen auf die andere Karte sind auf dem gleichen Handy möglich. Gleichzeitig mit beiden Karten in einer Konferenzschaltung telefonieren kann man mit Dual-SIM-Geräten allerdings nicht.

 

Weitere Artikel: