0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Angrillen: die besten Apps für's BBQ

08.05.2015 - 14:39

Egal ob mit Holzkohle, Strom oder Gas – die Deutschen grillen für ihr Leben gern. Und was so ein echter Grill-Profi ist, der nutzt natürlich jeden noch so kleinen technischen Vorteil aus, um den gemütlichen Grillabend zu optimieren. Wir zeigen Ihnen die richtigen Grill-Apps für das erste rauschende Bruzelfest der Saison.

Grill-Puristen werden schon bei der Überschrift laut aufgeschrien haben – früher hat man einfach eine Wurst auf den Rost geworfen und die Sache war erledigt! Stimmt, aber auch in er guten alten Zeit gingen Grillfeste wegen unerwarteter Regenschauer, angekokelter Bratwürstchen und schlabbrigem Kartoffelsalat in die Hose. Mit den richtigen Apps, hätte man einiges davon verhindern können:
 

Passt das Wetter?

Um grillen zu können braucht man natürlich erstmal gutes Wetter. Zwar gibt es auch die „Wintergriller“ und die „Balkongriller“ aber selbst denen ist es vermutlich lieber, wenn ihnen der Regen beim Fleischwenden nicht ins Gesicht peitscht. Damit Sierechtzeitig vor aufziehenden Unwettern gewarnt werden, können Sie sich zum Beispiel die kostenlose App Wetterwarner auf Ihrem Android-Smartphone installieren. Auf dem iPhone heißt die identische Anwendung WetterAlarm und kostet 1,99 Euro. Die App greift auf die aktuellen Wetterdaten und mobilen Seiten des Deutschen Wetterdienstes zu und hält neben der normalen Wettervorhersage auch einen Regenradar und eine Pollenflugvorhersage bereit. Zusätzlich können Sie sich mittels Push-Benachrichtigung jederzeit in Echtzeit vor aufziehenden Gewittern warnen lassen und schaffen es so vielleicht, die Gäste rechtzeitig ins Trockene zu befördern – oder das Essen, je nach Präferenz.
 

Was gibt’s zu essen?

Klar, Würstchen, Steaks und Salat gehen immer. Aber wie wäre es denn mal mit ein paar raffinierten Soßen oder Marinaden? Und Vegetarier und Veganer wollen vielleicht auch mal etwas anderes essen, als immer nur matschiges Grill-Gemüse und traurige Tofu-Würstchen.

Rund 5.000 leckere BBQ-Rezepte aus allen kulinarischen Kategorien finden Sie beispielsweise in der App Grillrezepte. Die Anwendung kostet Android-User gerade mal 1,19 Euro und iPhone-Griller sogar nur 0,99 Euro. Zu jedem Rezept gibt’s natürlich die passende Zutatenliste und ein hübsches Foto. Praktisch ist auch, dass alle Rezepte offline verfügbar sind und die Datenbank nach Stichwörtern durchsucht werden kann.


Einkaufen gehen

Gut, das Grillmenü ist geplant, aber der Kühlschrank ist noch leer. Jetzt also schnell zum Supermarkt bevor die ersten Gäste kommen. Damit Sie auch nichts vergessen, schnappen Sie sich am besten Stift und Papier und machen einen Einkaufszettel. Wenn Sie das Smartphone aber ohnehin grad in der Hand haben, können Sie sich auch den BBQ Planner aus dem Google Play Store herunterladen – eine digitale Einkaufsliste speziell für Grill-Utensilien. In der App können Sie aus einem großen Katalog einfach die passenden Zutaten und Gegenstände auswählen und dann im Laden abhaken.
Vergessliche iPhone-User können alternativ zum Beispiel zur App Bring! Einkaufsliste greifen. Die ist zwar nicht explizit für die Grill-Planung gedacht, funktioniert aber nach einem ähnlichen Prinzip.
 

Los geht’s!

Die Sonne scheint, der Grill ist heiß und die ersten Hungrigen versammeln sich um die Futterstelle – höchste Zeit also, die ersten Leckereien zuzubereiten. Bratwürste, Fisch & Co. sind dabei für einen echten Grillkönig keine Herausforderung, erst bei Steaks wird es knifflig. Für zimperliche Gäste kommt es einem Schlag ins Gesicht gleich, wenn Sie Ihnen den Fleischlappen „medium rare“ anstatt „medium“ servieren. Damit das nicht passiert, laden Sie sich am besten schnell die App Steak Timer auf Ihr Android-Gerät herunter.

Zuerst füttern Sie die Anwendung mit den Körpermaßen des zu bratenden Steaks – also Gewicht und Dicke, anschließend wählen Sie die gewünschte Garstufe aus. Dann legen Sie das gute Stück auf den Rost und lehnen sich entspannt zurück. Die App gibt Ihnen Bescheid, sobald das Steak gewendet werden muss und natürlich auch wenn es den gewünschten Garpunkt erreicht hat. Für iOS heißt die entsprechende App Steak Grilling Timer & Recipes und funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Echte Multitasker können übrigens auf Wunsch auch mehrere Steaks gleichzeitig mit der App zubereiten.
 

Cocktails

Wenn Ihr Grillabend nicht bis jetzt schon ein voller Erfolg war, können Sie die Stimmung dann vielleicht noch mit ein paar leckeren Cocktails anheizen. Wie die gemischt werden, verrät Ihnen die Android-App Cocktails oder die Alternative Cocktail Flow für iOS-Geräte. Beide sind kostenlos und umfassen hunderte verschiedener Rezepte. Dazu gibt es natürlich jeweils ein Bild vom Mixgetränk, an dem Sie sich orientieren können.

Und damit das lustige Beisammensein nicht in einem wüsten Saufgelage endet, sollten Sie als Letztes noch die kostenlose iPhone-App Promillerechner Live ausprobieren. Die Anwendung berechnet den ungefähren Blutalkoholwert auf Basis der Trinkgeschwindigkeit, dem Körpergewicht und der Art des Getränks. Allzu ernst nehmen sollte man die Ergebnisse allerdings nicht.

Neben Grillzange, Schürze und Fleischgabel brauchen Sie für den vollen Grillspaß natürlich das passende Smartphone. Das finden jetzt Sie im Tarifvergleich von CHECK24!

(dro)

Weitere Artikel: