0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Android vs. iOS – der Battle der Betriebssysteme

22.08.2013 - 15:51

Die beiden Betriebssysteme Android und iOS für Mobilfunkgeräte wie Smartphones und Tablets beherrschen den Weltmarkt. In den USA erreicht das Google-System Android satte 52 Prozent Marktanteil, dicht gefolgt von Apples iOS mit 42 Prozent. Auch diesseits des großen Teichs dominieren die beiden – jedoch in völlig unterschiedlichen Dimensionen. Bis zu 80 Prozent der europäischen Märkte beherrscht Android, dagegen wirken die 14 Prozent von iOS verschwindend gering, berichtet das Telekommunikationsmagazin teltarif.de.

Ausschlaggebend für diesen markanten Erfolg des Google-Betriebssystems in Europa und die überzeugende Leistung in den Vereinigten Staaten ist zweifelsohne die Marktstrategie von Android. Denn als offener Standard steht Android vielen verschiedenen Smartphone-Herstellern zur Verfügung. Inzwischen gehören dazu unter anderem LG, Motorola, Sony, Samsung, Acer und HTC – Hersteller, die mit Smartphones wie dem Galaxy S4, dem HTC One oder dem Xperia Z von sich reden machen und viele Verbraucher begeistern.

Zentrale technische Steuerung begünstigt iOS

Der Vorteil des Apple-Betriebssystems iOS liegt ganz klar in der geschlossenen, zentralen Steuerung. Steht ein Update zur Verfügung, kann es zeitnah zur Verfügung gestellt und von Usern genutzt werden. Durch das offene Android-System kann es von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich lange dauern, bis die neueste Version des Systems für die verschiedenen Smartphones und Tablets zur Verfügung gestellt werden kann, so teltarif.de weiter.

Gleiches gilt für Apps, die User gerne zuhauf auf ihren Smartphones installieren. So profitieren iOS-User auch hier von der Einheitlichkeit und davon, dass die Mini-Programme perfekt auf die aktuelle Version des Betriebssystems abgestimmt werden können. Android-Nutzer berichten häufig von stockenden Anwendungen – kein Wunder, fällt die Abstimmung zwischen Soft- und Hardware bei vielen unterschiedlichen Herstellern wesentlich schwerer. Auch die Sicherheitsbedenken sind bei Android durch die offene Struktur größer. Dagegen wird iOS seltener zum Ziel von Viren oder anderen Schadprogrammen.

Bedienung und Design – auf die Gewohnheit kommt es an

Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit sind Vorzüge von iOS, die gerne von langjährigen Apple-Kunden ins Feld geführt werden. Wer sich ein neues iPhone oder iPad zulegt und mit der Funktionalität des Geräts bereits vertraut ist, kann sich darauf verlassen, alle Funktionalitäten an gleicher Stelle wiederzufinden. Bei einem Gerätewechsel mit Android ist dies nicht gewährleistet. Dagegen hat Android größere Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich seines Oberflächendesigns und kann Kunden damit mehr Abwechslung bieten.

Für welches Betriebssystem beziehungsweise welchen Smartphone-Hersteller ein User sich entscheidet, hängt letztendlich nur von einem Faktor ab: seinem Geschmack und seinen individuellen Ansprüchen an ein Smartphone. Wer noch völlig unbeleckt ist oder gerne etwas Neues ausprobieren möchte, kann einfach im Mobilfunkvergleich von CHECK24 viele verschiedene Smartphone-Angebote miteinander vergleichen und sich seinen persönlichen Favoriten aussuchen.

(awa)

Weitere Artikel: