0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Reservierung der Winterreifen bei Onlinebuchung spart bis zu 48 Prozent

31.10.2013 - 09:30

Die Onlinebuchung eines Mietwagenpakets inklusive Winterreifen spart viel Geld – bis zu 48 Prozent gegenüber der Zusatzbuchung und Bezahlung bei Abholung vor Ort. Das ergab eine Analyse der Mietwagenpreise in 40 Städten durch CHECK24, bei der die Preise für Mietwagenpakete inklusive Winterreifen mit Angeboten verglichen wurden, bei denen die Winterreifen vor Ort hinzugebucht und bezahlt werden müssen.

Die Analyse zeigt, dass es sich lohnt, direkt bei der Buchung Winterreifen zu bestellen. Über den Filter "Winterreifen" im CHECK24-Mietwagenvergleich werden nur Angebote angezeigt, bei denen alle Gebühren bereits inkludiert sind.

Vorab-Onlinebuchung der Winterreifen spart bis zu 48 Prozent gegenüber Bezahlung vor Ort

Für einen siebentägigen Winterurlaub in Dresden zahlen Verbraucher für den günstigsten Mietwagen 116 Euro. Buchen sie vor Ort Winterreifen hinzu, zahlen sie nochmals 15 Euro pro Tag. Der Preis erhöht sich so auf 221 Euro. Das günstigste Paket inklusive Winterreifen kostet komplett 116 Euro – und ist damit um 48 Prozent günstiger.

Verbringt ein Ehepaar seinen Skiurlaub in Salzburg, zahlen sie für den günstigsten Mietwagen (Mietdauer: fünf Tage) 111 Euro. Benötigen sie vor Ort Winterreifen, erhöht sich der Preis auf 151 Euro – denn die Bereifung kostet pro Tag nochmals acht Euro. Für das Paketangebot werden 119 Euro fällig – es ist damit um 32 Prozent günstiger als das auf den ersten Blick vermeintlich günstigere Angebot.

Winterreifen: Je nach Land unterschiedliche Gesetze

Die zusätzliche Buchung von Winterreifen kostet je nach Anbieter zwischen fünf und 21 Euro pro Tag. Je nach Land gibt es unterschiedliche Gesetze, wann Winterreifen verpflichtend verwendet werden müssen. In Deutschland müssen bei Glatteis, Schnee oder Reifeglätte Winterreifen montiert sein. Andernfalls erhöht sich nicht nur das Unfallrisiko, sondern Fahrer können unter anderem mit einem Bußgeld von bis zu 80 Euro und einem Punkt in Flensburg belangt werden.

Auch in Österreich sind bei winterlichen Straßenverhältnissen Winterreifen vorgeschrieben. In der Schweiz wird ein Bußgeld fällig, wenn ein Fahrer mit Sommerreifen bei Schnee und Glätte den Verkehr behindert. In Dänemark und Norwegen gibt es keine generelle Winterreifenpflicht, in Schweden und Finnland hingegen schon.

(jst)

Weitere Artikel: