0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Mietwagen-Urlaub in der Türkei - Haftpflichtversicherung

12.03.2010 - 22:36

Die Türkei ist das diesjährige Partnerland der ITB, der weltgrößten Reisemesse, die derzeit in Berlin stattfindet. Ca. 4,5 Millionen Deutsche haben die Türkei im vergangenen Jahr besucht. Das Land war damit eines der zehn beliebtesten Reiseländer.

Die meisten Urlauber reisen vor allem wegen der schönen Strände und der warmen Temperaturen in die Türkei, jedoch bietet das Land auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten und beeindruckende Landschaften. Höhepunkte sind u.a. die Ausgrabungen von Troja und Pergamon, das Amphitheater von Aspendos, die Kalksteinterrassen von Pamukkale, Kappadokien mit seinen bizarren Felsformationen aus Tuffgestein oder ganz im Osten der Van-See und der Berg Ararat.

Mit einem Mietwagen lässt sich in einem Badeurlaub in der Türkei die nähere Umgebung gut bei einem Tagesausflug erkunden. Viele Urlauber nutzen auch den Landgang bei einer Kreuzfahrt für eine Mietwagentour ins Landesinnere oder zu einem abgelegenen Strand. Für eine längere Erkundungsreise durch die Türkei ist ein Mietwagen ebenfalls gut geeignet, auch wenn sich die Fahrweise in der Türkei von der in Deutschland unterscheidet.

Einige Besonderheiten gilt es bei der Anmietung eines Mietwagens zu beachten. So beträgt die gesetzliche Deckungssumme der Haftpflicht-Versicherung in der Türkei bei Sachschäden nur 14.000 Euro. Ist der verursachte Schaden höher, muss der Fahrer ggf. selbst für die Differenz aufkommen. CHECK24 empfiehlt daher, ein Mietwagen-Angebot mit einer Deckungssumme von mindestens einer Million Euro bei der Haftpflichtversicherung abzuschließen. Ein umfassendes Versicherungspaket, das auch Schäden an Reifen und Glas abdeckt, ist vor allem bei Fahrten auf ländlichen Straßen zu empfehlen, da diese zum Teil noch Schlaglöcher aufweisen können.

(ub)

Weitere Artikel: