0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Mietwagen für den Inselurlaub - warum Sie jetzt buchen sollten

16.07.2014 - 18:00

Sommerzeit ist Ferienzeit. In Nordrhein-Westfalen haben die Glocken bereits am 7. Juli das Ende des Schuljahres eingeläutet, seither haben sich auch die Schulen in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein in den Sommer verabschiedet. Da sich die Schulferien in allen Bundesländern in diesem Jahr auf nur gut zehn Wochen verteilen, sollten Sie jetzt zuschlagen, wenn Sie noch keinen Mietwagen für Ihren Urlaub gebucht haben.

Vor allem bei einem Urlaub auf Mallorca und Ibiza, aber auch auf dem spanischen Festland, in Portugal und Griechenland könnte es zu Engpässen kommen.

Was weg ist, ist weg – warum es in diesem Jahr zum Mietwagen-Mangel kommt

Egal ob Mykonos oder Rhodos - die Preise für Mietwagen auf den griechischen Inseln steigen.
2012 und 2013 verteilten sich die Sommerferien in Deutschland noch auf einen Zeitraum von zwölf Wochen. Da die Hochsaison in diesem Jahr besonders komprimiert ist, erwarten Autovermieter insbesondere im August eine extrem hohe Nachfrage.

 

Die Folge: Wer zu spät sucht, kann unter Umständen gar keinen oder nur noch teure Mietwagen buchen. Nutzen Sie jetzt den Mietwagen-Vergleich von CHECK24, um letzte Schnäppchen zu ergattern.

Besonders in der beliebten Miniklasse wird das Angebot täglich knapper und kostenintensiver: In Griechenland sind die Preise für die kleinsten und günstigsten Mietautos von April bis Juni um elf Prozent gestiegen, für Mittelklassewagen sogar um 39 Prozent.

In Portugal kostete die Kompaktklasse Ende Juni bereits 13 Prozent mehr als noch im April, bei Mittelklassewagen wurden im Schnitt um 16 Prozent höhere Preise fällig.
 

Balearen, Kanaren und griechische Inseln – die Mietwagenklassiker

Warum die Mietwagen insbesondere auf den Ferieninseln knapp werden, hat dabei einen ganz einfachen Grund: Wegen der Distanz von mindestens 1.350 Kilometern und der günstigen Flüge nach Spanien und Griechenland reisen viele Urlauber direkt mit dem Flugzeug an, statt mit das eigene Auto und Fährverbindungen zu nutzen. Um trotzdem mobil und flexibel zu sein, sind Mietwagen für Erkundungsfahrten auf den Inseln so beliebt.

 

+++ Top Angebote für Mietwagen auf Teneriffa +++

Mit dem Mietwagen gelangen Urlauber auf Teneriffa problemlos von der Küste zum Inselinneren.

Denn mit dem Auto lassen sich die Inselwelten auch in wenigen Tagen ausgiebig erkunden: Auf Mallorca beispielsweise gelangen Reisende in gut einer Stunde von einem Ende der Insel zum anderen – der südwestlich gelegenen Flughafen in Palma de Mallorca ist lediglich 54 Kilometer vom beliebten Badeort Alcúdia an der gegenüberliegenden Küste im Nordosten entfernt.

Wer mit dem Mietwagen auf Mallorca unterwegs ist, erreicht abgelegene Buchten genauso problemlso wie die lebhafte Inselhauptstadt Palma mit ihrem vielfältigen Kultur- und Partyangebot und Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale la Seu.

+++ Top Angebote für Mietwagen auf Rhodos +++

Da die Anreise auf die griechischen Inseln und insbesondere die Kanaren mit Auto und Fähre noch länger und dadurch auch kostenintensiver ist, verzichten hier besonders viele Urlauber auf eine Anreise mit dem eigenen Auto und greifen - einmal auf den Inseln angekommen - auf Mietwagen zurück. So können Reisende beispielsweise auf Teneriffa sowohl den fruchtbaren Norden als auch den Vulkan Pico del Teide im Zentrum der Insel besuchen.

Das Gleiche gilt für Rhodos: Mit dem Mietwagen müssen Urlauber weder auf eine Sightseeing-Tour in Rhodos-Stadt, noch auf einen Ausflug zu den Thermen von Kallithea verzichten und haben einen so abwechslungsreichen wie entspannten Aufenthalt auf der griechischen Insel.

(jwö)

 

Weitere Artikel: