0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Vodafone LTE Angebot: Mehr DSL per Funk in Hessen

16.02.2011 - 16:10

Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat drei weitere Standorte in Hessen mit LTE in Betrieb genommen. Die neue Breitbandtechnik LTE, die schnelle Internetanschlüsse per Mobilfunk bietet, kommt rund um Fulda zu Einsatz.

Von LTE (Long Term Evolution) profitieren Gemeinden, in denen bisher kein DSL Anschluss möglich war. Bis Ende März wird Vodafone LTE Technik an 1500 Standorten bundesweit anbieten. LTE ermöglicht Internet Zugänge mit DSL Speed auch in Gebieten, die bisher nicht mit DSL erschlossen werden konnten.

LTE: Mit DSL Geschwindigkeit surfen – ohne Leitung

LTE ist eine Weiterentwicklung von UMTS und HSDPA – den Standards, die man vom Mobilen Internet und den Surfsticks kennt. Durch eine Aufrüstung werden die Funkmasten des Handynetzes für das schnelle Surfen im Internet fitgemacht. Kombiniert mit Frequenzen, die nicht mehr für die Übertragung von Fernsehprogrammen benötigt werden, bringt die neue Technologie Internet auch in Regionen, die bisher nicht von DSL erschlossen sind. Meist scheitert die DSL Verfügbarkeit an einer zu großen Entfernung des DSL Anschlusses von der nächsten Vermittlungsstelle.

Die Breitband-Initative der Bundesregierung verpflichtet die Netzbetreiber, zunächst die sogenannten "Weißen Flecken" mit schnellem Internet per LTE zu versorgen, so dass surfen in DSL Geschwindigkeit künftig flächendeckend möglich sein wird. Erst danach dürfen die LTE Netze in den Ballungsräumen ausgebaut werden.

Günstige LTE Tarife für jeden Anspruch

Vodafone bietet vier Tarife für Internet per LTE an. Surfen über LTE kostet mit den Vodafone LTE Tarifen zwischen 29,99 Euro und 69,99 Euro im Monat. Damit liegen die ersten LTE Tarife preislich über den vergleichbaren DSL Tarifen. Im Preisbereich um 30 Euro bieten DSL Tarife im Allgemeinen eine 16.000 Flatrate für Internet sowie eine Flatrate fürs Telefonieren ins Festnetz. Wie auch bei DSL Tarifen üblich haben die LTE Tarife eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten.

"LTE Zuhause Internet 3600S" ist das Einstiegsangebot für LTE Surfer. Der LTE Zugang kostet 29,99 Euro. Für diesen Preis gibt es eine Internet-Flatrate bei einer Geschwindigkeit von bis zu 3,6 MBit/s im Download. Der Upload liegt in diesem Tarif bei 1,4 MBit/s. Ab 5 GB übertragenem Volumen je Monat wird die Geschwindigkeit wird auf 384 kBit/s gedrosselt.

Mehr Leistung bietet der LTE-Tarif "LTE Zuhause Internet 7200S" – jedoch kostet dieser im auch 39,99 Euro im Monat. Für 10 Euro mehr im Vergleich zum LTE Einsteigertarif stellt Vodafone hier mit 7,2 MBit/s die doppelte Bandbreite im Download zur Verfügung. Die Upload Geschwindigkeit erreicht 1,4 MBit/s. Bei diesem Tarif können 10 GB im Monat mit Highspeed-Geschwindigkeit verbraucht werden, bis der Downstream auf UMTS-Niveau, also 384 kBit/s, reduziert wird.

Mit bis zu 21,6 MBit/s wird im LTE-Tarif "LTE Zuhause Internet 21600S" gesurft. Die maximale Bandbreite liegt bei 21,6 MBit/s im Download und bis zu 5,7 MBit/s im Upload. Ab 15 GB/Monat greift hier die Drosselungsgrenze und die LTE-Geschwindigkeit wird für den Rest des Monats auf 384 kBit/s gesenkt. Der monatliche Preis liegt bei 49,99 Euro.

Der derzeit schnellste LTE Tarif von Vodafone hört auf den Namen "LTE Zuhause Internet 50000S". Die höchste zur Verfügung stehende Downloadgeschwindigkeit liegt hier bei 50 MBit/s (50.000 kBit/s) und im Upload bei 10 MBit/s. Das monatliche Downloadlimit liegt in diesem Tarif bei 30 GB. Nach Erreichen dieses Limits wird der LTE-Zugang auf 384 kBit/s reduziert. Der Tarif schlägt mit monatlich 69,99 Euro zu Buche.

Einen schnellen Überblick über die LTE Tarife erhält man in einem Online-Vergleichsrechner. Der CHECK24 LTE Vergleich zeigt einfach und schnell, welche Tarife am Anschlussort verfügbar sind.

(hw)

Weitere Artikel: