0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Telekom bietet schnelles DSL per LTE in Mecklenburg-Vorpommern

17.01.2011 - 16:24

Mit der deutschen Telekom hat ein weiterer DSL Anbieter seine erste LTE Basisstation in Betrieb genommen. Diese befindet sich in Mecklenburg-Vorpommern, genauer gesagt in der Kleinstadt Lübz im Landkreis Parchim.

Die LTE Basisstation soll alle Gemeinden in der Umgebung, die kein DSL nutzen können, mit schnellem Internet versorgen.

LTE: Telekom bringt Internet auch in Gebiete ohne DSL

Über die schnellen Internet-Zugänge via LTE Technik können sich nicht nur die Bewohner der Kleinstadt Lübz freuen, sondern auch die Orte Granzin, Lutheran, Passow und Werder. Das gesetzte Ziel der Telekom ist aber noch nicht in Sicht, denn der Ausbau des LTE Netzwerkes hat quasi erst begonnen. Die deutsche Telekom will noch bis Ende des Jahres 2011 mehr als 1.500 Orte mit LTE versorgen. Die Nachfrage für schnelles Internet, vor allem in ländlichen Gegenden ist groß. Offiziellen Angaben zufolge sind bei der Koordinierungsstelle für Breitband-Internetzugänge bislang mehr als 30.000 Bedarfsmeldungen für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern eingegangen.

Neue Telekom LTE Tarife für DSL Speed über Funk

Die Abkürzung LTE steht für Long Term Evolution und bezeichnet die vierte Mobilfunkgeneration (4G). Mit LTE sollen alle sogenannten weißen Flecken geschlossen werden, die nicht über das Netzwerk eines DSL Anbieters erreicht werden können. Mit einem LTE Zugang wird eine ähnlich hohe Geschwindigkeit wie mit einem kabelgebundenen DSL Anschluss erreicht. Der über LTE Technik bereitgestellte Internet Anschluss kann in diesen Gebieten Datenraten von bis zu 3 Mbit/s im Downlink und bis zu 500 Kbit/s im Uplink erreichen.

Ab sofort bietet die Telekom allen Kunden und Interessenten die Möglichkeit, sich auf einer Webseite für die neue 4G Technik vormerken zu lassen. Das Angebot von der deutschen Telekom wird unter dem Tarifnamen „Call & Surf Comfort via Funk“ angeboten. Der Tarif „Call & Surf Comfort via Funk“ wird monatlich 39,95 Euro kosten, wobei hier ein Festnetz-Standardanschluss mit einer Telefonflatrate ins deutsche Festnetz enthalten sein wird. Ebenso dabei ist eine Datenflatrate für einen unbegrenzten Zugang zum Internet.

Die Telekom stellt „Call & Surf Comfort via Funk“ ausschließlich in Regionen der Republik ohne DSL Versorgung bereit. Die zugehörige SIM Karte für den drahtlosen LTE Zugang für den Internet Router ist nur stationär nutzbar. Verträge im Tarif „Call & Surf Comfort via Funk“ haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Einen passenden LTE Router mit WLAN kann der Kunde bei der deutschen Telekom kostengünstig erwerben.

Weitere Details zu diesem und weiteren LTE Tarifen findet man im LTE Vergleich von CHECK24.

(hw)

Weitere Artikel: