0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:
  • »
  • »
  • » LTE: Schnelles Internet für unterwegs - in immer mehr Regionen und Städten verfügbar

LTE: Schnelles Internet für unterwegs - in immer mehr Regionen und Städten verfügbar

01.06.2012 - 19:12

Mit dem Auf- und Ausbau des Netzes für den neuen Mobilfunkstandard LTE haben die drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone und o2 vor knapp zwei Jahren begonnen. Seitdem hat sich die LTE-Netzabdeckung kontinuierlich verbessert: den Auflagen der Bundesnetzagentur folgend zunächst als DSL-Ersatz für zuhause in mit Breitbandanschlüssen unter- oder nicht versorgten Regionen und dann auch in Ballungsgebieten und Städten. Mittlerweile kann LTE sowohl zum stationären als auch zum mobilen Surfen im Internet genutzt werden.

Noch vor einem Jahr hat LTE ein stiefmütterliches Dasein in Deutschland geführt. Angeboten wurde es nur in Gegenden mit schlechter Breitbandanbindung und günstig waren die dazugehörigen Tarife auch nicht. Seine Trümpfe als Mobilfunktechnologie mit Bandbreiten im Bereich von bis zu 100.000 kBit/s konnte LTE mangels Netzausbau und passender Hardware nicht ausspielen. Doch diese Situation hat sich binnen eines Jahres um 180 Grad gedreht: immer mehr Tarife zur stationären und mobilen Nutzung an immer mehr Orten mit immer günstigeren LTE Tarifen und immer mehr Hardware, vor allem LTE Surfsticks und LTE Smartphones, werden angeboten.

Deutschland wird rot – dank des LTE-Angebots von Vodafone

Vodafone legt in Sachen LTE deutlich vor. Als erster Anbieter hat Vodafone LTE-Komplettanschlüsse für Telefon und Internet angeboten, LTE in einer Großstadt, Düsseldorf, angeboten und ein LTE-fähiges Smartphone auf den Markt gebracht. Dieses Tempo scheint der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter halten zu wollen und hat jüngst angekündigt, bald zwei weitere LTE Smartphones folgen zu lassen.

Auch an LTE Tarifen hat der rote Riese so einiges in petto: acht LTE Tarife für zuhause mit Surfgeschwindigkeiten von bis zu 3.600 kBit/s bis maximal 50.000 kBit/s. Damit surfen LTE Kunden – je nach Tarifwahl – bis zu Drosselungsgrenzen von 30 GB mit Highspeed im Internet und telefonieren unbegrenzt ins deutsche Festnetz. Zum mobilen Surfen bietet Vodafone ebenfalls passende LTE Tarife mit Surfgeschwindigkeiten von bis zu 50.000 kBit/s und LTE-Surfstick an.

Seit März 2012 gibt es bei Vodafone exklusiv das erste LTE-Smartphone Deutschlands zu kaufen: das HTC Velocity 4G. Mit der passenden, zum bestehenden Smartphone-Tarif zubuchbaren LTE-Option surfen Kunden ebenfalls mit bis zu 50.000 kBit/s mit LTE im Internet.

Die Telekom zieht mit – LTE im besten Mobilfunknetz Deutschlands

Fast genauso lang wie Vodafone bietet auch die Telekom LTE zum stationären Surfen von zuhause aus. Mit dem Telekom LTE-Angebot Call & Surf Comfort via Funk kommen Kunden in den Genuss eines schnellen Internetanschlusses via LTE und eines echten Telefonanschlusses der Telekom, mit dem sie unbegrenzt ins deutsche Festnetz telefonieren können. Mit dem LTE Tarif der Telekom surfen sie mit bis zu 7.200 kBit/s im Internet und das bis zu einer Drosselungsgrenze von 10 GB.

Auch zum mobilen Surfen hat die Telekom natürlich eine passende Auswahl an LTE Angeboten mit LTE Surfstick in petto. Mit den Telekom Mobile Data Tarifen surfen Kunden dann mit LTE Surfstick mit bis zu 100.000 kBit/s im besten Mobilfunknetz Deutschlands. Diesen Titel hat sich das Bonner Unternehmen sowohl im Connect Netztest als auch im „Mobilfunknetze“-Test von Stiftung Warentest verdient.

o2 LTE für zuhause und ab Juli auch für unterwegs

Als Dritter im Bunde bietet auch o2 eine LTE Tarif zum stationären Surfen von zuhause aus an. Mit dem Angebot des Münchner Mobilfunkanbieters surfen Kunden bis zu einer Drosselungsgrenze von 10 GB pro Monat mit bis zu 7.200 kBit/s im Internet. Da o2 die Zufriedenheit seiner Kunden sicherstellen will, können diejenigen, die mit der Leistung des o2 LTE Tarifs nicht zufrieden sind, innerhalb des ersten Monats der zwölfmonatigen Vertragslaufzeit kündigen.

Ab Juli, so hat es o2 angekündigt, wird auch das mobile Surfen mit LTE in so genannten Highspeed-Areas möglich sein. Dazu soll es dann natürlich einen bunten Strauß an neuesten Smartphones, Tablets oder Surfstick und die passenden LTE Tarife bei o2 geben.

Welcher LTE Anbieter in welchen Städten und Regionen in Deutschland verfügbar ist, finden Kunden am zuverlässigsten über eine LTE Verfügbarkeitsprüfung heraus. Kostenlos und in Sekundenschnellen können sie diese auf http://www.check24.de/dsl-handy/lte/ oder zum Beispiel auch unter http://www.4g.de/4g-lte-verfuegbarkeit/ durchführen.

(awa)

Weitere Artikel: