0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Pünktlich zum Weltstudententag: Kreditkarten für Studenten

17.11.2013 - 16:00

„Die Bücher fürs Studium: 200 Euro, Miet- und Lebenshaltungskosten pro Monat: 794 Euro. Die Prüfung bestehen: unbezahlbar.“ Das typische Studentenleben in Deutschland ist oft ein Balanceakt zwischen Lernstress, Nebenjob, einem leeren Geldbeutel und der nächsten Studentenparty. Als Student muss man finanziell zwar auf vieles verzichten, nicht jedoch auf eine Kreditkarte.

Mit einer Kreditkarte gewinnen Studenten insgesamt an Möglichkeiten, denn für manches ist das Plastikgeld einfach unverzichtbar: Spontan einen Flug zu buchen, geht etwa bei manchen Billigfliegern nur mit Kreditkarte. Eine Studentenkreditkarte mit Verfügungsrahmen bietet maximale Flexibilität, hält aber auch Stolpersteine bereit. Wer gerne auf Nummer sicher geht, entscheidet sich daher am besten für eine Prepaid-Kreditkarte. Wir zeigen, für wen sich welche Kreditkarte eignet.

Vor- und Nachteile der Kreditkarte mit Verfügungsrahmen

Im Auslandssemester ist eine Studentenkreditkarte unverzichtbar.
Die Barclaycard for Students ist eine Kreditkarte, die speziell für die Bedürfnisse von Studierenden konzipiert wurde. Das Positive zu Beginn: Im ersten Jahr wird für diese Studentenkreditkarte keine Jahresgebühr fällig, im zweiten Jahr liegt die Jahresgebühr bei zwölf Euro und damit vergleichsweise niedrig. Beispielsweise für die Reise mit dem Interrail durch Europa ist diese Barclaycard der perfekte Begleiter, denn die Bezahlung mit der Karte ist im Inland und auch innerhalb der Euro-Zone kostenlos. Wer weiter, als nur ins europäische Ausland reist, zahlt 1,99 Prozent des Umsatzes für die Kartenzahlung weltweit. Zudem bietet die Barclaycard for Students eine Reiseversicherung Kompakt inklusive.

Die Charge Kreditkarte der britischen Barclaycard hat einen weiteren Vorteil, der sich jedoch – je nach Nutzer – auch zu einem Nachteil wenden kann: Die Barclaycard for Students gewährt auch Studenten einen Verfügungsrahmen. Das ist praktisch, wenn etwa die Miete schon am Monatsende gezahlt werden muss, die BAföG-Förderung aber erst Anfang des nächsten Monats überwiesen wird – daher können kurzfristige finanzielle Engpässe mit dieser Kreditkarte gut ausgeglichen werden. Wer jedoch die geliehene Summe nicht zeitnah zurückzahlen kann, der zahlt am Ende drauf: Der Sollzins von 18,49 Prozent ist bei der Barclaycard for Students extrem hoch.

Das erklärt die Gesamtnote von 2,2 im unabhängigen Kreditkartenvergleich: Top-Leistungen für Studenten, aber sehr hohe Kosten bei Überziehung. Einen niedrigeren Sollzins bietet etwa die DKB Cash Visa Card. Je nach Bonität erhalten Studenten hier auch einen Verfügungsrahmen von bis zu 1.000 Euro – zahlen für die Überziehung jedoch nur 7,9 Prozent. Die DKB Visa-Card gilt zudem als international anerkannter Studentenausweis (ISIC) mit dem man in 120 Ländern rund 41.000 verschiedene Vergünstigungen in Anspruch nehmen kann.

Prepaid: Flexibel bei voller Kostenkontrolle

Gerade von Zuhause ausgezogen und noch keinen richtigen Überblick über die eigenen Finanzen? Dann ist eine Prepaid-Kreditkarte das Richtige. Anders als die klassischen Kreditkarten, gewähren Prepaid-Kreditkarten keinen Verfügungsrahmen. Auf diese Karten muss zunächst ein Guthaben eingezahlt werden - ist dieses aufgebraucht, kann mit der Kreditkarte nicht mehr gezahlt werden. Somit haben Studenten mit einer Prepaid-Karte immer die volle Kostenkontrolle. Aus diesem Grund wird auch die Schufa-Akte bei der Beantragung einer Prepaid-Karte weder eingesehen noch mit einem Eintrag belastet.

Die KALIXA PAY Prepaid schneidet in unserem Kreditkartenvergleich bei Prepaid-Karten mit einer Gesamtnote von 1,9 am besten ab. Mit der KALIXA PAY Prepaid Kreditkarte kann man nicht nur im Inland und der Euro-Zone, sondern auch weltweit kostenlos zahlen. Die Jahresgebühr dieser Karte liegt im ersten Jahr bei 9,95 Euro. Mit der LBB Visa Prepaid werden Studenten für die Einzahlung von Guthaben auf die Karte belohnt: Je nach Höhe des eingezahlten Betrages wird das Guthaben mit 0,5 bis 1,25 Prozent verzinst. Bei diesen Zinssätzen kann die LBB Visa sogar mit vielen Tagesgeld- oder Festgeldkonten mithalten. Diese Kreditkarte eignet sich ebenfalls zum Reisen ins europäische Ausland, denn die Zahlung in der Euro-Zone ist auch hier kostenlos.

Dank der oft kostenlosen Bezahlung im Ausland, eignen sich Studentenkreditkarten in der Regel sehr gut für die nächste Urlaubsreise oder das Auslandssemester. Dabei ist unerheblich, ob es eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen oder Guthaben ist. Die Kreditkarte mit Verfügungsrahmen kann jedoch auch bei finanziellen Engpässen aushelfen, der Rahmen sollte aber nur sporadisch und über einen kurzen Zeitraum in Anspruch genommen werden. Wer über lange Zeit keine Probleme hatte, seine Finanzen zu überblicken, kann eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen wählen. Ansonsten sollten Studenten eher zu einer Prepaid-Karte greifen und sich so langsam an den Umgang mit dem Plastikgeld gewöhnen.

(bm)

Weitere Artikel: