0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Testsieger: Consorsbank & DKB Cash beste Reisekreditkarten

03.09.2015 - 16:45

Das Magazin REISE & PREISE hat die besten Kreditkarten für Abhebungen auf Urlaubsreisen getestet. Die beiden Sieger sind die Visa Kreditkarten der Deutschen Kreditbank (DKB) und der Consorsbank. Was macht sie unschlagbar?

Die DKB Cash Kreditkarte der Deutschen Kreditbank ist „top am Geldautomaten, hier werden sogar die ATM-Fees erstattet. Dazu 0,7 % Guthabenzins“, lobt REISE & PREISE den Testsieger.
New York City
Im Urlaub lautet die Devise: Augenblicke genießen, statt sich um Auslandsgebühren sorgen!
 
Für das Betreiben der ATMs (engl. für Geldautomaten) verlangen die dahinterstehenden Geldhäuser von den Automatennutzern Gebühren (‚fees‘). Ihre Rückerstattung kann man bei der DKB beantragen, indem man in einer E-Mail darum bittet. Bargeldabhebungen sind daher mit dieser Karte weltweit kostenlos – solange man Automaten nutzt, die das Visa-Symbol tragen. Bezahlt man außerhalb des Euro-Raums mit dieser Kreditkarte an der Kasse, berechnet die DKB für das Bezahlen in Fremdwährung ein Auslandseinsatzentgelt von 1,75 Prozent des Umsatzwerts. Jahresgebühren sind nicht zu entrichten – dauerhaft! Nicht zuletzt deshalb ist die DKB Cash eine Kreditkarte, die man sich getrost zulegen kann. Auch die 0,7 Prozent aufs Kreditkartenguthaben können sich sehen lassen – immerhin werden diese Zinsen derzeit nur von sehr wenigen Anbietern gezahlt.

Die Kreditkarte der Consorsbank ist der „ideale Reisebegleiter: die einzige Kreditkarte ohne zusätzliche Gebühren überall auf der Welt“, schreibt die Zeitschrift in ihrer Juliausgabe. Das bedeutet, dass mit dieser Karte jeder Abhebevorgang an Visa-Automaten weltweit gratis ist und kein Auslandseinsatzentgelt erhoben wird. Vor allem Letzteres ist äußerst selten. Doch wie sieht es abseits der Urlaubsreise aus? Ist eine teure Jahresgebühr zu entrichten? Nein, auch diese Kreditkarte ist dauerhaft ohne Jahresgebühr und deshalb für Sparfüchse sehr gut geeignet.

Aber es muss doch auch einen Haken geben?!

Wieso die beiden Karten bei all den guten Konditionen, die sie mitbringen, auf Platz 1 des Kreditkartentests gelandet sind, ist nun klar.
Frau beim Geldabheben im Urlaub
Geldabheben ist mit den beiden Testsiegern weltweit kostenlos.
Doch bei so viel Positivem muss es doch auch einen Hacken geben – oder? De facto haben beide Karten kleine Mancos. Bei der DKB ist es das Auslandseinsatzentgelt. Bei der Consorsbank könnte der Kreditkartentyp problematisch sein. Denn bei ihr handelt es sich um eine Debitkarte. Die mit der Kreditkarte beglichenen Beträge werden demnach direkt vom Girokonto abgebucht. Das kann dazu führen, dass die Karte nicht von allen Händlern akzeptiert wird. Insbesondere Mietwagenfirmen bestehen häufig auf Credit bzw. Charge Cards. Wer 100 Prozent Vorteil genießen will, legt sich daher am besten beide Testsieger zu. Für das Bezahlen in Fremdwährung werden dann nur noch Gebühren fällig, wenn man fürs Bezahlen im Ausland die DKB-Karte – eine Charge Card – benötigt.


So hat REISE & PREISE getestet:
Getestet wurde mit dem Ziel, die günstigste und verbraucherfreundlichste Karte für Abhebungen auf Urlaubsreisen zu finden. Die Auswahlkriterien der Karten waren folgende: Keine Gebühren und Fremdwährungszuschläge beim Abheben von Bargeld und möglichst geringe Zuschläge beim Bezahlen mit Kreditkarte. Getestet wurden letztendlich Kreditkarten dieser Banken: Comdirect, Consorsbank, DAB, DKB, ICS, ING-Diba, Norisbank, Wüstenrot. Testsieger wurden die Consorsbank und die DKB, zur besten Prepaid-Kreditkarte wurde die Karte der Wüstenrot gekürt. Wenn Sie die einzelnen Konditionen der getesteten Kreditkarten vergleichen möchten, hilft Ihnen dabei unser übersichtlicher Kreditkartenvergleich.

(lsc)

Weitere Artikel: