0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Start ins neue Jahr: Kreditkarte wechseln und sparen

03.01.2014 - 14:00

Der Jahreswechsel ist die Zeit der guten Vorsätze. Die Deutschen haben sich für 2014 vor allem vorgenommen, Stress zu vermeiden und mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben, wie eine Forsa-Umfrage ergab. 26 Prozent der Befragten planen, im neuen Jahr aber auch sparsamer zu sein. Sparen ohne große Einschnitte? Mit den richtigen Tipps können Verbraucher diesem Wunsch einen Schritt näher kommen.

„Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun“ - das wusste schon Goethe. Auch die aktuelle Forsa-Umfrage brachte das ans Licht: Nur etwa die Hälfte der Deutschen können ihre Vorsätze länger als drei Monate umsetzen. Experten empfehlen deshalb die Pläne zu konkretisieren, um den inneren Schweinehund auszutricksen.

Ein Ziel definieren, Maßnahmen festlegen und diese direkt umsetzen, das wäre der Idealfall. Wer sparsamer sein möchte, kann beispielsweise direkt einen Dauerauftrag auf sein Sparkonto einrichten und so automatisch monatlich etwas zur Seite legen. Auch bei der Auswahl der Zahlungsmethode können Verbraucher schon jetzt den Grundstein für ein sparsameres Jahr 2014 legen. Etwa mit der richtigen Kreditkarte.

Wechseln zahlt sich aus

Viele Deutsche nehmen sich für 2014 vor, sparsamer zu sein. Auch ungewöhnliche Maßnahmen führen zum Ziel.
Viele Kunden nutzen über Jahre hinweg die gleiche Kreditkarte, obwohl sie mit einem Wechsel bares Geld sparen könnten. Größte Kostenpunkte bei Kreditkarten sind neben der Jahresgebühr auch die Sollzinsen. Verbraucher sollten bei der Wahl der Karte daher besonders diese beiden Faktoren im Auge behalten.

Das Kreditkartenangebot auf dem deutschen Markt ist heutzutage umfangreich – Verbraucher können aus einem großen Pool unterschiedlicher Karten auswählen. Manche Kreditkarten kommen dauerhaft ohne Jahresgebühr aus und weisen dennoch vergleichsweise geringe Sollzinsen auf. Die Santander SunnyCard ist dafür ein Beispiel. Das Besondere dieser Kreditkarte: Die ersten sechs Monate erhalten Kunden den gewährten Kredit völlig zinsfrei. Ab dem 7. Monat gilt dann der effektive Jahreszins von 10,90%.

Verbraucher müssen die geschuldete Summe nicht auf einmal am Ende des Monats bezahlen, sondern können sie auf Wunsch auch bequem in Raten begleichen. Monatlich müssen Kunden dann lediglich 5% oder mindestens 25 Euro zurückzahlen. Die SunnyCard kann aber auch mit anderen Werten punkten. Beispielsweise ist die Bezahlung mit Karte innerhalb der Euro-Zone komplett kostenlos.

Die richtige Kreditkarte spart bares Geld

Je besser Verbraucher im Vorfeld einschätzen können, für welche Zwecke sie die Kreditkarte nutzen möchten, desto mehr lässt sich sparen.

Verwendet ein Kunde beispielsweise seine Karte vor allem für das Onlineshopping, können sich Kreditkarten mit guten Bonuspunkt-Programmen oder Cashback-Programmen richtig lohnen. Die GenialCard der Hanseatic Bank beispielsweise gewährt Kunden bis zu 15 Prozent Rückvergütung in über 300 Onlineshops, darunter bekannte Namen wie OTTO und Zalando – und kommt trotzdem ohne Jahresgebühr aus.

Wer beispielsweise häufig reist und sich dann auch gerne mit einer Auslandskrankenversicherung absichert, für den kann sich eine Kreditkarte für Vielreisende lohnen, wie beispielsweise die Santander TravelCard. Diese bietet eine Auslandsreisekrankenversicherung unabhängig vom Karteneinsatz für 42 Tage und übernimmt die vollen Heil- und Behandlungskosten. Im ersten Jahr fällt für diese Karte keine Jahresgebühr an, gleichzeitig sparen sich Kunden den Abschluss einer Versicherung.

In jedem Fall sollten Kunden vor Beantragung einer Kreditkarte die Angebote unterschiedlicher Anbieter miteinander vergleichen. Einfach und bequem geht das online über einen unverbindlichen Kreditkartenvergleich. So ist schnell die perfekte Kreditkarte für die individuellen Bedürfnisse gefunden.

TOP 10 der Vorsätze für 2014

1.    Stress vermeiden oder abbauen (57 Prozent) 2.    Mehr Zeit für Familie und Freunde (54 Prozent) 3.    Mehr bewegen beziehungsweise mehr Sport treiben (52 Prozent) 4.    Mehr Zeit für mich selbst (47 Prozent) 5.    Gesünder ernähren (47 Prozent) 6.    Abnehmen (31 Prozent) 7.    Sparsamer sein (26 Prozent) 8.    Weniger fernsehen (16 Prozent 9.    Weniger Alkohol trinken (12 Prozent) 10.  Rauchen aufgeben (11 Prozent)

Quelle: Forsa-Umfrage "Vorsätze für das Jahr 2014" im Auftrag der DAK

(bm)

Weitere Artikel: