0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Finanzielle Engpässe überbrücken: Kredit vs. Kreditkarte

19.02.2014 - 18:00

"Bis zu zwei Monate keine Zinsen" - so oder so ähnlich lauten die Werbeversprechen vieler Kreditkartenunternehmen. Doch ist der Kredit per Karte wirklich kostenlos? Und ist es für Verbraucher tatsächlich sinnvoll, diese Art der Finanzierung in Anspruch zu nehmen? CHECK24 hat das nachgeprüft und festgestellt: Ja - allerdings nur mit Einschränkungen. Denn die Kreditkarten mit Teilzahlungsfunktion können auch zur Schuldenfalle werden.

Das Magazin Finanztest der Stiftung Warentest stellt in seiner aktuellen Ausgabe (03/2014) die Barclaycard New Visa vor und findet dabei lobende Worte. Verbraucher würden mit dieser Karte eine gute Wahl treffen, vorausgesetzt sie bezahlen die Umsätze auf einen Schlag, so Finanztest. Ansonsten werden hohe Effektivzinsen von mehr als 18 Prozent fällig.

Das ist richtig – allerdings erst nach knapp zwei Monaten: 59 Tage lang gewährt die Karte ihren Kunden einen zinsfreien Kredit. Können Verbraucher, die diese zinsfreie Zeit geschickt ausnutzen, sich damit tatsächlich eine kostenlose Finanzierung sichern? Wir haben für Sie nachgerechnet.

Rechenbeispiel: Kredit vs. Kreditkarte

In unserem Rechenbeispiel gehen wir von der Inanspruchnahme eines Kredites in Höhe von 2.000 Euro aus. Die Überziehungsdauer haben wir exemplarisch einmal mit sechs Monaten und einmal mit einem Jahr festgelegt und die jeweilige tilgungsfreie Zeit einberechnet. Nach dem tilgungsfreien Zeitraum wurde davon ausgegangen, dass der Verbraucher den bestehenden Kredit in gleichmäßigen Raten tilgt.

Für den Vergleich herangezogen haben wir einerseits die – gemessen am effektiven Jahreszins - günstigste sowie die teuerste Kreditkarte in unserem Kreditkartenvergleich. Andererseits auch die Barclaycard Gold Visa und New Visa, die jeweils mit einem zinsfreien Kredit für 59 Tage werben.

Verglichen wurden diese Ergebnisse mit den Kosten, die für die Aufnahme eines Kredites in Höhe von 2.000 Euro fällig wären. Für den Vergleich wurden dabei die Kosten für Deutschlands günstigsten Onlinekredit mit einem Zinssatz von 2,74 Prozent herangezogen:

SunnyCardAdvanzia MasterCard GoldBarclaycard New VisaBarclaycard Gold VisaKredit
AnmerkungGünstigste Karte im VergleichTeuerste Karte im VergleichDeutschlands günstigster Onlinekredit
Tilgungsfreie Zeit6 Monate2 Monate (7 Wochen)*2 Monate (59 Tage)*2 Monate (59 Tage)*/
effektiver Jahreszins10,90%19,94%18,49%15,99%2,74%
Kosten für 6 Monatekostenlos**173,08€161,10€140,22€nicht möglich
Kosten für 12 Monate226,60€271,79€252,70€219,55€29,44€
 *Die tilgungsfreie Zeit wurde zur Berechnung mit zwei Monaten angenommen. ** Die Bezeichnung kostenlos bezieht sich auf die Finanzierung - sollten Sie mit Ihrer Kredikarte im Ausland zahlen oder Bargeld beheben, können dafür Fremdwährungsgebühren, Auslandseinsatzentgelte oderInterbankenentgelte fällig werden.

Fazit: Langfristig in jedem Fall mit einem Kredit finanzieren

Das Rechenbeispiel zeigt eines deutlich: Langfristige Finanzierungen sollten Verbraucher in jedem Fall über einen Kredit regeln, um Kosten zu sparen. Für den Zeitraum eines Jahres werden für Deutschlands günstigsten Onlinekredit für die Darlehenshöhe von 2.000 Euro 29,44 Euro Zinsen fällig. Die günstigste Finanzierung über eine Kreditkarte ist mit 219,55 Euro über sieben Mal so teuer.

Das überraschende Ergebnis unseres Rechenbeispiels ist aber auch: Kurzfristige Finanzierungen über eine Kreditkarte können sich finanziell lohnen – vorausgesetzt der Kunde zahlt den geschuldeten Betrag vor dem Ende des zinsfreien Zeitraumes zurück. Werden kurzfristige Engpässe beispielsweise unter sechs Monate lang über die Santander Sunny Card oder knapp zwei Monate lang über eine Barclaycard finanziert und das geschuldete Geld innerhalb der zinsfreien Zeit zurückbezahlt, fallen keinerlei Kosten an.

Diese Art der Finanzierung eignet sich jedoch nur für Menschen, die einen guten Überblick über ihre Finanzen haben. Denn anders als bei einem Kredit werden bei der Überziehung der Kreditkarte keine monatlichen Raten vereinbart. Es sind zwar bestimmte Mindestbeträge beim Rechnungsausgleich gefordert, doch diese sind in der Regel sehr niedrig angesetzt. Bei Barclaycard beispielsweise müssen Kunden monatlich lediglich zwei Prozent oder mindestens 15 Euro des geschuldeten Betrages zurückzahlen. Der Verbraucher muss bei der Finanzierung per Kreditkarte eigenverantwortlich die Höhe der Raten festlegen und deren Rückzahlung selbst veranlassen, um in jedem Fall innerhalb der zinsfreien Zeit alle Schulden beglichen zu haben – ansonsten wird es teuer.

Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch: Verbraucher, die bereits seit längerer Zeit den Überziehungsrahmen ihrer Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion ausnutzen und in absehbarer Zeit den Kredit nicht begleichen werden können, sollten diesen Betrag auf einen günstigeren Ratenkredit umschulden. Dies spart einerseits hohe Kosten und ermöglicht zudem einen besseren Überblick über die eigenen Finanzen.

(bm)

Weitere Artikel: