0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Die exklusivsten Kreditkarten der Welt: Black Card und Co.

04.11.2014 - 17:00

Die Zahl der Milliardäre ist im Jahr 2014 auf den Rekordwert von weltweit insgesamt 2.325 Personen gestiegen. Der Großteil der Superreichen kommt mit 571 Personen aus Nordamerika, gefolgt von China, Großbritannien und Deutschland. Der drittreichste Mensch der Welt, Großinvestor Warren Buffet, beweist, dass man auch mit einem Privatvermögen von rund 66 Milliarden US-Dollar bescheiden leben kann. Für viele andere ist ein luxuriöser Lebensstil hingegen ganz selbstverständlich. Dazu gehört auch der Besitz einer der exklusivsten Kreditkarten der Welt, die mit Prestige, Luxus und einem ganz besonderen Service verbunden sind.

So manche der exklusiven Kreditkarten ist auch jenen Menschen ein Begriff, die sie noch nie selbst in der Hand hielten. Die schwarze Kreditkarte beispielsweise wird in vielen Liedtexten zitiert. Allgemein bekannt ist auch, dass selbst Multimillionäre diese Karte nicht einfach bestellen können: Um die Black Card zu erhalten, ist eine Einladung nötig. Die erhält man erst, wenn man bestimmte Voraussetzungen erfüllt.

Black Card – American Express Centurion Card

Die schwarze Kreditkarte "Centurion Card" von American Express ist gleichbedeutend mit Prestige, Luxus und Reichtum.
Jay Z hat sie, Kanye West hat sie und Eva Longoria auch: Die Rede ist von der berühmten Black Card, der American Express Centurion Kreditkarte. Barack Obama hingegen zählt vermutlich nicht zu den stolzen Besitzern, seine Kreditkarte wurde in einem Restaurant in New York City im Oktober 2014 abgelehnt. Das wäre ihm mit einer schwarzen Kreditkarte wohl nicht passiert.

Die Voraussetzung für eine der exklusivsten Kreditkarten würde der mächtigste Mann der Welt aber vermutlich erfüllen: Nur wer bereits eine goldene oder Platinum Card von American Express besitzt und mit dieser kontinuierlich Jahresumsätze im sechsstelligen Bereich generiert, kann in den Genuss kommen, eine Einladung von dem Kreditkartenunternehmen American Express zu erhalten.

Auch eine einwandfreie Zahlungsmoral ist natürlich Grundvoraussetzung. Doch nicht jeder, der diese Voraussetzungen erfüllt, erhält automatisch eine Einladung – ein wenig Glück gehört auch dazu. Selbstverständlich werden auch eine Aufnahmegebühr sowie eine Jahresgebühr für die Karte fällig. Beide liegen im vierstelligen Bereich und sind damit – aus Sicht des potenziellen Kundenkreises – vergleichsweise günstig.

Im Gegenzug erhält der Karteninhaber einen ganz besonderen Service. Egal welches Problem sich auftut oder wie ungewöhnlich ein Wunsch sein sollte: Black-Card-Besitzer können 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche den Centurion-Kundenserivce anrufen. Innerhalb kürzester Zeit erfüllt ein Concierge den Wunsch.

Möchte der Karteinhaber beispielsweise exklusive Bekleidung, hat jedoch nicht die nötige Zeit oder Lust diese zu kaufen, genügt ein Anruf und jemand geht für ihn auf Shoppingtour. Oder stellt sich vielleicht das Parken der Yacht als schwieriger heraus, als gedacht? Auch dann hilft der Kundenservice der Amex-Kreditkarte schnell weiter.

Die Centurion Card hat noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil: Während man mit einer herkömmlichen Kreditkarte nur einen bestimmten Maximalbetrag bezahlen kann, gibt es bei der Black-Card in der Regel kein Kreditkartenlimit. Der Kauf eines Privatjets, eines Segelboots oder sogar eines Hauses sind somit kein Problem.

Den Rekord für die höchste Summe, die bislang mit einer Kreditkarte bezahlt wurde, hält aktuell der chinesische Geschäftsmann Liu Yiqian. Im April 2014 ersteigerte Yiqian eine seltene Ming-Schale zum Preis von 36 Millionen US-Dollar, umgerechnet etwa 27 Millionen Euro – und bezahlte diese mit seiner Black Card. Ein netter Nebeneffekt: Ihm wurden dafür 422 Millionen Bonuspunkte im Wert von 133.000 Euro gutgeschrieben.

Goldene Visa-Kreditkarte der Sberank

Goldene, schwarze oder Platinum Kreditkarten zählen zu den exklusivsten Zahlungsmitteln der Welt.
Im Jahr 2013 gab es erstmals über hundert Dollarmilliardäre in Russland. Die reichsten Russen wurden im Jahr 2012 dem Forbes Magazine zufolge um weitere 42 Milliarden US-Dollar reicher. Auf genau diesen Kundenkreis zielte ein Tochterinstitut von Russlands größtem Finanzinstitut "Sberbank" vermutlich ab, als es im Jahr 2012 eine Visakarte aus echtem Gold auf den Markt brachte. Die Karte erfüllt alle Anforderungen eines gehobenen und luxusverwöhnten Publikums.

Die von der JSC Sberbank ausgegebene Karte aus purem Gold wiegt in etwa 50 Gramm und wurde zusätzlich mit 26 Diamanten verziert. Die Karte selbst hat einen Materialwert von rund 65.000 US-Dollar (etwa 52.000 Euro), zahlen muss der Kunde jedoch 100.000 US-Dollar (80.000 Euro). Die Differenz geht Angaben der Bank zufolge direkt auf das Kreditkartenkonto.

Angeblich erhalten nur die besten 100 Kunden der Bank diese Karte und können dafür mit zahlreichen Serviceleistungen rechnen. Beispielsweise werden Goldkarten-Inhaber mit einem exklusiven Willkommenspaket begrüßt, das unter anderem ein iPhone 5 und einen Montblanc-Füller enthalten soll. Darüber hinaus werden die Kartenbesitzer an Flughäfen weltweit persönlich betreut und können dank einer zusätzlichen Krankenversicherung auch im Ausland mit bester medizinischer Versorgung rechnen.

American Express Platinum Card

Die exklusivsten Kreditkarten der Welt

Centurion CardAmerican Express
Goldkarte Sberbank Visa
Platinum Card American Express
Visa Infinite Visa
Citibank Ultima MasterCard
Merrill Accolades American Express
DAB World Signia MasterCard
Citibank Ultima MasterCard
Stratus Rewards Visa
JP Morgan Palladium Visa

Auch die American Express Platinum Card ist eine sehr exklusive Kreditkarte mit vielen Service-Leistung. Beispielsweise kommen Inhaber dieser Karte in den Genuss zahlreicher Versicherungsleistungen - ohne dafür etwas zusätzlich bezahlen zu müssen. Dazu gehört etwa eine Reise-Unfallversicherung, die Schadensfälle von bis zu 75.000 Euro übernimmt, aber auch ein sogenannter 90-Tage-Schutz für Einkäufe. Dieser kommt für Beschädigungen oder Verlust der Ware durch Einbruch und Diebstahl auf. Pro Versicherungsfall können Verbraucher dabei 2.000 Euro geltend machen, jährlich maximal 10.000 Euro – mit einem Selbstbehalt von 50 Euro.

Egal welche Versicherung man benötigt, die American Express Platinum Card scheint sie alle zu inkludieren. So etwa die Reisekomfort-Versicherung, die eine Zahlung für Flugverspätungen oder Gepäckverspätungen vorsieht. Auch eine Auslandreise-Krankenversicherung, eine Reisegepäcksversicherung eine Reiserücktrittskostenversicherung und vieles mehr sind enthalten.

Platinum-Card-Besitzer können sich zudem rund um die Uhr an eine Service-Hotline wenden, die versucht, alle Wünsche zu erfüllen und Probleme zu lösen. Wer die Planung der nächsten Reise ungern selbst übernehmen möchte, kann die Reiseplanung an den Platinum Card Reise-Service abgeben – auch Geschenke für Bekannte, Verwandte, Freunde oder den Partner können mit dieser Karte ganz bequem vom persönlichen Geschenk-Service besorgt werden.

Nicht ohne Grund lanciert das Unternehmen den Werbespruch: "Wenn unser Service noch persönlicher wäre, würden wir Ihre Wäsche waschen."

Überraschend an der American Express Platinum Card: Diese Kreditkarte ist auch für Normalverdiener erhältlich – eine entsprechende Bonität vorausgesetzt. Die Karte kann ganz einfach und schnell über einen Gold und Platin-Kreditkartenvergleich im Internet abgeschlossen werden. Der gesamte Vorgang nimmt nach Angaben von American Express lediglich zehn Minuten in Anspruch.

(bm)

Weitere Artikel: