0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Kreditkarte: Hier profitieren Sparer von Guthabenzinsen

13.03.2013 - 17:00

Einige Kreditkartenanbieter bieten attraktive Sparzinsen auf das Kreditkartenkonto. Auf diese Weise können ihre Kunden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Kreditkarte dient nicht nur als Zahlungsmittel, sondern fungiert gleichzeitig auch als flexible Sparanlage. Genau wie beim Tagesgeld kann zum einen jederzeit Geld auf das Kreditkartenkonto eingezahlt werden. Zum anderen ist das gesamte Guthaben ständig verfügbar.

Der Vorteil der Kreditkarte ist jedoch, dass diese im Gegensatz zum Tagesgeldkonto über eine Zahlungsfunktion verfügt. So kann sie sowohl zur Bargeldverfügung am Geldautomaten als auch als Zahlungsmittel im Einzelhandel und im Internet verwendet werden.

Trotz der vielen Vorteile sollten Verbraucher dennoch die Gesamtkosten der Kreditkarte im Blick behalten. Während Tagesgeldkonten fast ausnahmslos kostenlos angeboten werden, wird auf einige Kreditkarten eine Jahresgebühr fällig. Für die Standardversion der Karte beträgt diese in der Regel zwischen zehn und 30 Euro. Gold- und Platinkarten mit vielen Zusatzfunktionen kosten oft ein Vielfaches mehr.

Bei vielen Anbietern werden Kreditkarten jedoch auch vollkommen kostenlos angeboten. Ist das Kreditkartenkonto darüber hinaus noch attraktiv verzinst, können Sparer problemlos darauf verzichten, parallel noch ein Tagesgeldkonto zu eröffnen. Kreditkarten mit Guthabenzinsen werden sowohl mit als auch ohne zugehöriges Girokonto angeboten.

Verzinstes Kreditkartenkonto bei der DKB

Die Kreditkarte der DKB ist ein absoluter Klassiker und eines der Top-Angebote im Kreditkarten Vergleich. Die Karte ist nicht nur komplett gebührenfrei und ermöglicht ihrem Inhaber weltweit eine kostenlose Bargeldverfügung an allen Geldautomaten.

Die DKB bietet außerdem eine attraktive Verzinsung auf das Kreditkartenkonto. Diese liegt mit aktuell 1,3 Prozent im Jahr zwar etwas unter den Top-Angeboten im Tagesgeld Vergleich. Dafür bietet die DKB zusätzlich ein attraktives Bonusprogramm, welches ihren Kunden bis zu 17 Prozent Rabatt in vielen Onlineshops, Restaurants und bei kulturellen Veranstaltungen ermöglicht.

Das Kreditkartenkonto kann nur in Kombination mit einem kostenlosen Girokonto eröffnet werden. Mit nur 7,9 Prozent gehören die Dispozinsen der DKB zu den niedrigsten deutschlandweit.

Auch Barclays, Audi und Volkswagen bieten Guthabenzinsen

Auch bei einigen Kreditkarten der Barclays Bank – wie etwa der Green Card, der Plus Card oder CardNmore – erhalten Kunden Guthabenzinsen auf ihr Kreditkartenkonto. Die Karten sind dabei nicht an ein Girokonto gebunden. Der Topzins liegt bei Barclays aktuell bei 1,5 Prozent jährlich. Die Gebühren für die verschiedenen Kreditkarten fallen allerdings sehr unterschiedlich aus. So wird für die Barclaycard Plus eine Jahresgebühr von 29 Euro fällig. Die CardNmore Karte ist dagegen kostenlos. Für die Green Card erhebt die Barclays Bank erst ab dem zweiten Jahr eine Gebühr. Diese liegt aktuell bei 19 Euro – ab einem Jahresumsatz von 1.200 Euro fallen jedoch keine Kosten mehr an.

Bis zu 1,1 Prozent Zinsen können sich Kunden der Audi- und Volkswagenbank auf ihr Kreditkartenkonto sichern. Die Verzinsung gilt für alle Visa-Konten, die von den Karteninhabern online geführt werden. Zusätzlich bieten die Autobanken ein Prämiensystem für besonders hohe Kreditkartenumsätze an. Bei Jahresumsätzen über 12.000 Euro ist eine Gutschrift von bis zu zwölf Euro möglich. Die Jahresgebühr beträgt bei beiden Instituten 33 Euro. Sie kann jedoch – ebenfalls durch einen hohen Umsatz – deutlich reduziert werden. Um die Kreditkarten der beiden Autobanken zu erhalten, muss kein zusätzliches Girokonto eröffnet werden.

(fr)

Weitere Artikel: