0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Kreditkarte: Bei welchen Anbietern ist die Bargeldabhebung kostenlos?

16.04.2013 - 16:34

Kreditkarten bieten ihren Besitzern viele Vorteile und sind aus dem Alltag heutzutage kaum noch wegzudenken. Neben dem bargeldlosen Bezahlen ermöglichen sie auch Buchungen, vereinfachen das Online-Shopping und können als Sicherheit hinterlegt werden. Ein großes Ärgernis sind für viele Kreditkartennutzer jedoch weiterhin die hohen Gebühren, die für das Abheben von Bargeld fällig werden.

Hat der Verbraucher gerade keine Girokarte zur Hand oder befindet er sich im Ausland, können am Automaten schnell bis zu vier Prozent des Umsatzes fällig werden. Bei kleineren Abhebebeträgen wird meist eine feste Gebühr berechnet, die bis zu sechs Euro betragen kann. Das muss jedoch nicht sein: Im Kreditkarten Vergleich finden sich einige Anbieter, bei denen für das Ziehen von Bargeld nur sehr geringe oder gar keine Kosten anfallen.

Mit gutem Beispiel geht besonders die DKB voran. Mit der zum DKB-Cash Girokonto gehörigen VISA-Karte kann weltweit kostenlos Bargeld am Automaten abgehoben werden. Auch sonst bietet die Karte außerordentlich gute Konditionen, wie beispielsweise eine kostenlose Kontoführung, eine kostenlose Partnerkarte und ein lukratives Cashback- und Prämienangebot. Das Kreditkartenkonto ist zudem verzinst. Die DKB-VISA-Karte ist jedoch nur in Verbindung mit dem kostenlosen Girokonto erhältlich.

Kostenlose Bargeldabhebung mit den Barclaycards New Visa und Gold Visa

Ähnlich gute Bedingungen hat die Barclaycard New Visa im Angebot. Auch hier ist die Bargeldverfügung im gesamten Euro-Raum völlig kostenlos. Außerhalb der Währungsunion fällt nur eine geringe Gebühr von 1,99 Prozent an. Die Kontoführung ist ebenfalls dauerhaft kostenfrei. Der monatliche Kreditbetrag kann wahlweise in einem Schlag oder auf Raten zurückgezahlt werden. Bei diesem revolvierenden Kredit werden jedoch hohe Zinsen in Höhe von 18,74 Prozent effektiv fällig.

Die Barclaycard Gold Visa erlaubt es ihrem Besitzer ebenfalls, innerhalb der Währungsunion kostenlos Bargeld abzuheben. Wie bei der New Visa werden auf Auszahlungen in Fremdwährung ebenfalls 1,99 Prozent Gebühren fällig. Die Barclaycard Gold Visa bietet attraktive Zusatzleistungen wie eine kostenlose Reiseversicherung und eine kostenlose Partnerkarte. Die Jahresgebühr in Höhe von 49 Euro ist jedoch relativ hoch. Mit steigendem Umsatz kann sie allerdings deutlich reduziert werden – ab 3.000 Euro jährlich entfällt sie sogar ganz.

Auch die Norisbank und die netbank verzichten auf Abhebegebühren

Auch mit der Norisbank MasterCard, die zum kostenlosen Top-Girokonto des Instituts gehört, kann weltweit an allen Geldautomaten mit MasterCard-Logo kostenlos Geld abgehoben werden. Die Kreditkarte der Norisbank ist unabhängig vom Umsatz gebührenfrei.

Mit der MasterCard Classic der netbank können Kunden bis zu fünfmal im Monat kostenlos Bargeld ziehen. Darüber hinaus werden 2,00 Prozent beziehungsweise mindestens 5,11 Euro fällig. Im ersten Jahr entfällt die Grundgebühr. In den Folgejahren muss jedoch ein Umsatz von mindestens 4.000 Euro erzielt werden, damit die Kreditkarte kostenlos bleibt. Ansonsten fallen jährliche Kosten in Höhe von 20 Euro an.

Die MasterCard Platinum der netbank ermöglicht die kostenfreie Bargeldabhebung ohne Einschränkung. Mit 100 Euro liegt die Jahresgebühr allerdings sehr hoch. Je nach Umsatz reduziert sich diese jedoch ebenfalls um bis zu 100 Prozent.

(fr)

Weitere Artikel: