0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Tag der Lehrer: Dank Beamtenstatus zu günstigem Kredit

05.10.2015 - 16:22

Lehrerinnen und Lehrer haben es nicht immer leicht: Helikoptereltern und verhaltensauffällige Kinder können Lehrkräften den Alltag trotz vieler Ferientage durchaus schwer machen – dem Engagement, Kindern trotz dieser Stolpersteine eine gute Bildung zu bieten, soll am heutigen Tag der Lehrer gewürdigt werden. Während die oftmals schwere Stellung von Lehrern im Berufsalltag seit Jahren kein Geheimnis mehr ist, wissen viele Beamte jedoch nicht, welche Vorzüge sie am virtuellen oder realen Bankschalter genießen.

Der Beamtenstatus öffnet Lehrern und anderen Amtsträgern bei Banken häufig Tür und Tor, insbesondere wenn es um die Vergabe von Krediten geht: Da der Jobverlust und damit verbundene Zahlungsunfähigkeit bei Beamte deutlich unwahrscheinlicher ist, als bei Angestellten und Arbeitern, sind Banken bei diesen Darlehensnehmern deutlich gebefreudiger. 

Dank Beamtendarlehen und Beamtenkredit zur günstigen Finanzierung

Das unbefristete und quasi unkündbare Arbeitsverhältnis von Lehrern und anderen Beamten schlägt sich nicht nur in der Vergabewahrscheinlichkeit, sondern auch in den fälligen Zinsen der Kredite nieder: Die Konditionen für Beamtenkredite sind im Schnitt wesentlich  günstiger als bei Krediten für Arbeiter oder Angestellte. 

Zudem erklären sich die Institute bei diesen Kunden bereit, deutlich höhere Geldbeträge auszuzahlen: Auch ohne Angabe einer Kreditsicherheit oder eines bestimmten Verwendungszweckes erhalten Beamte nicht selten das 20-fache des Nettohaushaltseinkommens – deutlich mehr, als Angestellte und Arbeiter sich in diesem Fall von der Bank leihen könnten. 

Günstige Zinsen fürs Beamtendarlehen mit Kreditversicherung

Eine besondere Finanzierungsform für Staatsdiener ist das Beamtendarlehen. Hierbei wird der Kreditvertrag gleichzeitig mit einer Kapitallebensversicherung abgeschlossen. Während der vereinbarten Laufzeit des Darlehens zahlt der Kunde nur die fälligen Zinsen an die Bank – die Tilgungsbeträge werden in die Versicherung eingezahlt und verzinst. Bei Laufzeitende hat der Kunde den gesamten fälligen Darlehensbetrag über die Versicherung angespart und kann seine offene Schuld als Gesamtbetrag an die Bank zurückzahlen. Überschüsse durch die Verzinsung verbleiben beim Kunden.

Egal ob Beamtenkredit oder Beamtendarlehen: Ein kurzer Vergleich der aktuellen Angebote dieser Spezialkredite macht deutlich, dass Staatsdiener es beim Geldleihen meist günstiger erwischen als die meisten Arbeiter oder Angestellten. In diesem Sinne, liebe Lehrer: Egal ob heute euer Ehrentag ist oder nicht – eine besondere Behandlung bei der Bank ist euch in jedem Falle sicher!
(as)

Weitere Artikel: