0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Studieren ohne Geldsorgen mit dem Studentenkredit

08.01.2014 - 12:00

Das Studium ist eine Investition in die eigene Zukunft. Rund 60 Prozent aller Vollzeit-Studenten gehen neben dem Erst-Studium einer Erwerbstätigkeit nach - dies ergab eine 2012 durchgeführte Erhebung des Bildungsministeriums unter 15.000 Studenten. Studierende aus bildungsnahen Elternhäusern arbeiten dabei weniger häufig, als Studierende aus bildungsfernen Schichten. Der Studentenkredit bietet demnach nicht nur finanzielle Entlastung für Einzelne, sondern fördert zudem die Chancengleichheit in Deutschland.

Bildung und Forschung tragen maßgeblich zum Wohlstand eines Landes bei. So haben beispielsweise Staaten mit guten Pisa-Testergebnissen größere Wachstumsraten des Bruttoinlandsproduktes. Ein Studium ist somit nicht nur eine Investition in die eigene Zukunft, sondern in die Zukunft des Landes. Aus diesem Grund werden auch besonders günstige und in manchen Fällen auch staatlich geförderte Kredite für Studenten angeboten.

Staatlich geförderter Studentenkredit der KfW-Bank

Ein Studentenkredit ermöglicht auch weniger wohlhabenden Deutschen die akademische Ausbildung.
In Deutschland nutzen insgesamt rund sechs Prozent aller Studierenden Kredite, um ihr Studium zu finanzieren, ermittelte die Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes aus dem Jahr 2012. Dabei stellt der Kredit der nationalen Förderbank „Kreditanstalt für Wiederaufbau“, kurz KfW, den höchsten Betrag zur Verfügung. Rund 451 Euro zahlte die KfW-Bank Studenten im Betrachtungszeitraum, rund vier Prozent aller Studierenden nahm laut der Erhebung diese Kreditform in Anspruch.

Der sogenannte Studienkredit wird Studenten im Erst- oder Zweitstudium gewährt und kann bis zu 14 Semester lang in Anspruch genommen werden. Anders als bei herkömmlichen Krediten wird die Kreditsumme nicht auf einmal, sondern in monatlichen Raten ausgezahlt. Die monatlich verfügbare Maximalsumme beläuft sich dabei auf 650 Euro. Der Effektivzins liegt aktuell bei 3,16 Prozent pro Jahr. Basierend auf dem 6-Monats-EURIBOR wird der Zinssatz jeweils zum Semesterstart am 1. April und 1. Oktober des jeweiligen Jahres angepasst und ist damit variabel.

Auch die Rückzahlung des Studentenkredites ist speziell an die Lebenssituation von Studenten angepasst. Zunächst wird das Geld in einer Auszahlungsphase, die zwischen sechs Monaten und sieben Jahren dauern kann, in monatlichen Einzelbeträgen ausbezahlt. In postgradualen Studiengängen können Studierende den Studienkredit bis zu drei Jahre lang in Anspruch nehmen.  Im Anschluss folgt eine bis zu 23 Monate lange Karenzphase. In diesem Zeitraum hat der Studierende Zeit einen Job zu finden und so die finanziellen Voraussetzungen zu schaffen, den Kredit abzahlen zu können. Daraufhin folgt die Tilgungsphase des Kredites, für die der Kreditnehmer maximal 25 Jahre Zeit hat. Beantragt werden kann der Studienkredit jedoch nicht direkt bei der KfW-Bank, sondern bei ihren Vertriebspartnern, also bei bestimmten Banken und Studentenwerken.

Studentenkredit über DKB- Bildungsfonds

Eine etwas teurere, aber durchaus interessante Alternative bietet der DKB-Studenten-Bildungsfonds. Mit einem einheitlichen effektiven Jahreszins von 6,49 Prozent pro Jahr können sich hier Studierende – die zu Studienbeginn nicht älter als 30 Jahre alt waren – an Universitäten, Fachhochschulen oder privaten Bildungseinrichtungen eine finanzielle Unterstützung sichern. Dabei erstreckt sich die monatliche Auszahlung auf maximale 650 Euro und die maximale Darlehenssumme auf 39.000 Euro. Dieser Bildungsfonds ist zudem auch für Studierende interessant, die einen Auslandsaufenthalt planen. Für Auslandsaufenthalte und unbezahlte Praktika kann ein Einmalzuschuss von bis zu 5.000 Euro gewährt werden. Der Bildungsfonds bietet auch besonders flexible Konditionen, denn eine Sondertilgung sowie Ablösung des Kredites ist jederzeit möglich.

Diese besonderen Finanzierungen für Studenten gleichen finanziell das aus, was manche Familien nicht leisten können. Sie ermöglichen es jungen Menschen, in ihre Zukunft zu investieren, ohne akute Geldsorgen zu haben. Die Auszahlung und auch die Rückzahlung des Kredites sind dabei perfekt an die Lebensumstände von Studenten angepasst.

(bm)

Weitere Artikel: