0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Bessere Kreditwürdigkeit und niedrigere Zinsen durch Partnerkredit

06.11.2013 - 14:00

Das Glück findet man am sichersten, wenn man zu zweit danach sucht, besagt ein altes deutsches Sprichwort. Dieses geflügelte Wort kann man ohne weiteres auf die Kreditaufnahme übertragen: Verbraucher, die ein Darlehen bei der Bank gemeinsam mit einem Partner beantragen, können sich durch die höhere Kreditwürdigkeit meist über günstigere Darlehenskonditionen freuen.

Für die Bank ist das A und O vor der Vergabe eines Darlehens an einen Verbraucher die Kreditsicherheit. Nur wenn das Geldhaus sich wirklich sicher sein kann, dass der Kreditnehmer das Geld wie vereinbart zurückzahlen wird, stimmt sie dem Finanzierungswunsch zu. Insbesondere für Verbraucher mit einer schlechten Kreditwürdigkeit ist es daher meist sehr schwer, einen günstigen Kredit bei einer seriösen Bank aufzunehmen. Die Beantragung des Darlehens mit einem zweiten Kreditnehmer kann hier Abhilfe schaffen.

Der Ausweg bei schlechter Kreditwürdigkeit: Partnerkredit mit zweitem Kreditnehmer

Verbraucher, die gemeinsam mit einem Partner einen Kredit bei der Bank aufnehmen möchten, sollten dies direkt bei der Beantragung des Darlehens angeben. Nachdem über einen Kreditvergleich die günstigsten Konditionen für den Finanzierungswunsch ermittelt wurden, sollte im ersten Schritt der Beantragung angegeben werden, ob das Darlehen von einer oder zwei Personen aufgenommen werden soll.

Zudem muss in der Antragsstrecke angegeben werden, in welchem Verhältnis die beiden Kreditnehmer zueinander stehen. Ob es sich bei den Darlehensnehmern jedoch um Eheleute, Freunde oder anderweitig bekannte Personen handelt, spielt für die Bank bei der Ermittlung der Kreditwürdigkeit keine Rolle. Das Verhältnis der potentiellen Kreditnehmer zueinander wird lediglich zur Vereinfachung des Kreditantrages für unsere Kunden abgefragt: Verheiratete Kreditnehmer haben meist die gleiche Adresse und können sich daher eine doppelte Eingabe ihres Wohnsitzes sparen.

Sämtliche, für die Prüfung der Kreditwürdigkeit relevanten Daten müssen bei der Beantragung eines Partnerkredites für beide Verbraucher angegeben werden. Neben allgemeinen Informationen zur Person, müssen hier auch Angaben zum jeweiligen aktuellen Arbeitgeber, dem Einkommen und bestehenden Verbindlichkeiten der einzelnen Antragssteller gemacht werden.

Genau an dieser Stelle zahlt sich die Beantragung eines Kredites gemeinsam mit einem zweiten Verbraucher aus: Durch das zweite Einkommen verbessert sich die Bonität des gesamten Kreditantrages. Sollte einer der beiden Verbraucher während der Rückzahlungsphase nicht mehr in der Lage sein, die fälligen Tilgungsraten zu bezahlen, hat die Bank die Möglichkeit, die Gehälter beider Kreditnehmer zur Begleichung der Restschuld zu pfänden. Für die Bank sinkt daher sogar bei einem möglichen Kreditausfall das Risiko auf der ausstehenden Geldschuld sitzen zu bleiben - daher kann sie das Darlehen zu niedrigeren Zinsen vergeben.

Diese Punkte müssen bei der Beantragung eines Partnerkredites beachtet werden

Die Beantragung eines Darlehens mit einem zweiten Kreditnehmer bringt jedoch nur dann viele Vorteile mit sich, wenn beide Kreditnehmer folgende Punkte berücksichtigen: Nur wenn beide Antragssteller über ein sicheres und ausreichendes Einkommen verfügen oder der Bank zusätzliche Kreditsicherheiten bieten können, verbessert sich durch den zweiten Darlehensnehmer die Bonität des gesamten Antrages. Als Kreditsicherheit für das Darlehen können der Bank neben dem Gehalt beispielsweise eine Lebensversicherung, eine Kapitalanlage oder Immobilien angeboten werden.

Keiner der beiden Verbraucher, die gemeinsam ein Darlehen beantragen, sollte einen Negativeintrag bei der Schufa haben. Diese Einträge können beispielsweise durch die verspätete Bezahlung einer Rechnung oder Rate oder überzogene Kreditlinien entstehen. Negativeinträge in der Schufa-Akte signalisieren der Bank eine geringe Kreditwürdigkeit des Antragsstellers – für das Geldhaus steigt daher die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde das Darlehen nicht wie vereinbart zurückzahlt. Sollte die Bank den Finanzierungswunsch nicht komplett ablehnen, sichert sie sich durch einen Risikoaufschlag auf den eigentlichen Zinssatz gegen das Ausfallrisiko ab – für den Kunden wird das Darlehen deutlich teuer.

Trotz der meist günstigeren Konditionen bei einer gemeinsamen Kreditaufnahme sollten Verbraucher stets die verschiedenen Darlehenskonditionen unterschiedlicher Banken vergleichen. Der schnellste und bequemste Weg, die günstigsten Konditionen für den eigenen Finanzierungswunsch zu finden, ist ein kostenloser Ratenkreditvergleich im Internet. In diesem Darlehensvergleichsrechner werden neben dem effektiven Jahreszins und der Laufzeit zudem weitere elementare Konditionen, wie kostenlose Sondertilgungen, Ratenpausen oder anfallende Bearbeitungsgebühren übersichtlich aufgelistet.

(as)

Weitere Artikel: