0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Kreditzinsen - so berechnet sich die wichtige Darlehens-Kennzahl

10.01.2014 - 12:00

Kredite begegnen uns im Alltag ständig - die Finanzierung der eigenen vier Wände, das neue geleaste Auto oder der Ratenkauf im Elektrofachmarkt. Bei all diesen unterschiedlichen Finanzierungen leihen Verbraucher sich Geld bei einer Bank, das sie dann in bestimmten Raten, der sogenannten Tilgung, an das Geldhaus zurückzahlen. Da die Banken das Geld nicht aus reiner Gutmütigkeit an ihre Kunden verleihen, sondern  mit der Kreditvergabe Geld verdienen müssen, verlangen sie für die Darlehensvergabe eine bestimmte Gebühr - die Kreditzinsen.

Da sich die Höhe der fälligen Kreditzinsen von Bank zu Bank sehr stark unterscheiden, ist es für Verbraucher vor der Aufnahme eines Kredites sehr wichtig, die verschiedenen Konditionen unterschiedlicher Anbieter genau miteinander zu vergleichen um das günstigste Angebot für den individuellen Finanzierungsbedarf zu ermitteln – die Höhe der fälligen Kreditzinsen summieren sich während der gesamten Darlehenslaufzeit schnell auf einen Betrag von mehreren hundert Euro. Worauf Sie beim Vergleich der verschiedenen Kreditzinsen achten müssen und was potentielle Kreditnehmer tun können, um besonders niedrige Zinsen für ihr Darlehen zu zahlen, erklären wir Ihnen.

Verschiedene Kreditzinsen zeitsparend vergleichen

Wie teuer ein Darlehen wirklich ist, hängt nicht unwesentlich von der Höhe der Kreditzinsen ab.
Um sich einen Überblick über die verschiedenen Zinsen zu verschaffen, die für den eigenen Finanzierungsbedarf fällig werden, haben Verbraucher zwei Möglichkeiten: Eine Option ist es, sich die verschiedenen Darlehensangebote von einer großen Anzahl verschiedener Banken einzeln einzuholen, um einen guten Überblick über den Markt zu bekommen. Inklusive der Recherche potentieller Geldhäuser, dem Aufrufen der Homepage und dem Ausfüllen des Darlehensantrages würde die Ermittlung der günstigsten Konditionen mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Die günstigere, schnellere und übersichtlichere Möglichkeit, sich über die verschiedenen Kreditzinsen unterschiedlicher Banken zu informieren, läuft über einen kostenlosen Kreditrechner. Hier sind die Darlehenskonditionen vieler verschiedener Geldhäuser hinterlegt – nach der Eingabe der gewünschten Darlehenssumme und der präferierten Laufzeit ermittelt dieser Vergleichsrechner innerhalb weniger Augenblicke die günstigsten Zinsen.

Beim Vergleich verschiedener Kreditzinsen ist es für Verbraucher entscheidend, nicht auf den bekannten Sollzins, sondern auf den wichtigeren effektiven Jahreszins zu achten. Dieser Zinssatz enthält den Sollzins und mögliche Bearbeitungsgebühren, die für das Darlehen fällig werden können – nur der Effektivzins bildet daher vollständig die anfallenden Kosten für das Darlehen ab.

Diese Faktoren beeinflussen die Höhe der fälligen Kreditzinsen

Wie hoch die Zinsen sind, die ein Verbraucher für einen Kredit bezahlen muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Generell kann jedoch festgehalten werden, dass die Bank immer höhere Zinsen für ein Darlehen verlangt, wenn das Risiko für das Geldhaus hoch ist, dass es zu einem Kreditausfall kommt und der Verbraucher die Geldschuld nicht zurückzahlen kann. Um dieses Risiko so gut wie möglich einschätzen zu können, prüft die Bank die Kreditwürdigkeit des Antragsstellers vor der Vergabe des Darlehens. Anhand aktueller und vergangener Informationen vom Verbraucher selbst und von Wirtschaftsauskunfteien wie der Schufa berechnet das Geldhaus die prozentuale Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde den Kredit wie vereinbart tilgt.

Bei Darlehen, die zu bonitätsabhängigen Zinsen vergeben werden, ist der fällige Zinssatz, den der Verbraucher zahlen muss, umso niedriger, je besser die Bonität des potentiellen Kreditnehmers ist. Vergibt die Bank das Darlehen zu bonitätsunabhängigen Zinsen, zahlt jeder Antragssteller, den das Geldhaus als Kunden akzeptiert, das gleiche Zinsniveau.

So können Verbraucher die Höhe der Kreditzinsen beeinflussen

Die Höhe der fälligen Kreditzinsen, die für ein Darlehen fällig werden, können Verbraucher zum Teil selbst beeinflussen, indem sie das Risiko eines Kreditausfalles für die Bank minimieren – dies gilt jedoch nur für Darlehensangebote , die zu bonitätsabhängigen Zinsen vergeben werden. Durch die Beantragung des Darlehens gemeinsam mit einem zweiten Kreditnehmer, können Verbraucher die fälligen Kreditzinsen senken. Dies gilt jedoch nur für den Fall, dass beide Kreditnehmer sich in einem festen, unbefristeten Arbeitsverhältnis befinden und ein regelmäßiges und ausreichendes Gehalt beziehen. Durch das zusätzliche Einkommen des zweiten Antragsstellers verbessert sich die Bonität des gesamten Darlehensantrages – sollte einer der beiden Verbraucher nach der Kreditauszahlung nicht mehr in der Lage sein, die Tilgungsraten zu überweisen, hat die Bank in diesem Fall die Möglichkeit, die Gehälter beider Darlehensnehmer zu pfänden und so die noch ausstehende Geldschuld zu begleichen.

Übrigens: Die Höhe der Kreditzinsen, die die Bank für ein Darlehen verlangt, ist nicht identisch mit dem bekannten Leitzins der Europäischen Union zu dem Banken sich Geld bei der Europäischen Zentralbank (EZB) leihen können. Banken können als Referenzzins für die Höhe der Zinsen für Verbraucherkredite verschiedene Leitindizes wählen. Daher kommt es nach einer Absenkung oder Erhöhung des Leitzinses in der Europäischen Union nicht automatisch zu Anpassungen der Zinsen für Verbraucherkredite

(as)

Weitere Artikel: