0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Achtung Schufa: Anfragen zu Kreditkonditionen besser nicht über Banken stellen

11.07.2013 - 15:34

Wenn ein finanzieller Engpass überwunden werden muss oder eine ungeplante Anschaffung ins Haus steht, greifen viele Verbraucher auf einen Kredit zurück. Diese Variante ist in jedem Fall deutlich günstiger, als das Girokonto zu überziehen und die Anschaffung durch einen Dispokredit zu finanzieren. Doch bis die richtige Finanzierung gefunden und genehmigt ist, gibt es einiges zu beachten.

Vor allem Kunden, die im Internet nach einem günstigen Finanzierungsangebot suchen, werden mit einer Fülle von unterschiedlichen Angeboten konfrontiert. Die Deutschen wissen mit diesem Überangebot umzugehen: Eine Studie der Schufa bewies aktuell, dass die Deutschen im Schnitt 1,9 Darlehensangebote miteinander vergleichen, bevor sie einen Kredit abschließen. Dies ist äußerst sinnvoll, da die unterschiedlichen Konditionen der Direktbanken oftmals weit auseinandergehen. Um ein konkretes Finanzierungsangebot mit Zinssatz, Laufzeit und Tilgungsrate zu erhalten, muss der Kunde eine Kreditanfrage an die Bank seiner Wahl stellen.

Kreditanfragen können die Bonität verschlechtern

Nachdem die Anfrage bei der Bank eingegangen ist, prüft diese die Bonität des potentiellen Kunden und erstellt ein individuelles Darlehensangebot. Für die Prüfung der Bonität bzw. Kreditwürdigkeit, holt sich die Bank bei Wirtschaftsauskunfteien Informationen über den Verbraucher. Die wohl bekannteste dieser Auskunfteien in Deutschland ist die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung – kurz Schufa. Die Bank bekommt über die Schufa-Akte einen Einblick in die aktuellen Verbindlichkeiten und das vergangene Zahlverhalten des Verbrauchers – so kann das Geldhaus die Kreditwürdigkeit des Verbrauchers abschätzen.

Viele Banken und Kreditvermittler melden der Schufa diese Informations-Abfrage als „Kreditanfrage“. Laut einer Untersuchung der Stiftung Warentest wird an die Schufa sogar bei jeder dritten Konditionsanfrage der Vermerk „Anfrage Kredit“ gemeldet. Das ist ein Fehler, da der Kunde ja nur konkrete Darlehenskonditionen bei der Bank bzw. dem Vermittler angefragt hat. Der Eintrag „Anfrage Kredit“ in der Schufa-Akte hat jedoch einen negativen Einfluss auf die Bonität des Verbrauchers: Der Vermerk „Anfrage Kredit““ wird für ein ganzes Jahr in der Akte des Verbrauchers gespeichert - bei Bedarf wird diese Information auch an Vertragspartner der Schufa weitergeleitet. Die Einträge „Anfrage Kredit“ vermitteln einem Vertragspartner der Schufa, beispielsweise einer anderen Bank den Eindruck, der Verbraucher habe versucht einen Kredit bei einer Bank zu erhalten – diesen aufgrund seiner schlechten Bonität jedoch nicht bekommen.

Kreditanfrage – so klappt‘s auch mit der Schufa

Auch bei Kreditanfragen über unseren unabhängigen und kostenlosen Kreditvergleich wird selbstverständlich die Schufa-Akte des Verbrauchers abgefragt. Unsere Anfrage wird in der Schufa-Akte jedoch als „Anfrage Kreditkonditionen“ gespeichert. Auch hier verbleibt der Vermerk für ein gesamtes Jahr in der Akte des Verbrauchers - die Information einer „Anfrage Kreditkonditionen“ wird jedoch an keinen Vertragspartner der Schufa weitergeleitet.  Auf diese Weise können unsere Kunden über den Vergleichsrechner unverbindliche Kreditanfragen stellen, die keinerlei Auswirkungen auf ihre Schufa-Akte oder ihre Bonität haben.

(as)

Weitere Artikel: