0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Auf und davon! Wohin mit dem Kredit bei der Auswanderung?

11.11.2015 - 13:41

Sommer, Sonne, sorgenfrei – den Start in ein neues Leben im Ausland stellen sich viele traumhaft vor. Doch was passiert mit den Lasten aus dem alten Leben? Beispielsweise finanzielle Verpflichtungen aus einem Kreditvertrag? 

Ob freiwillig oder beruflich bedingt – viele wünschen sich, Deutschland insbesondere im kalten Herbstwetter durch eine Auswanderung den Rücken zukehren. Je nach Dringlichkeit des Ortswechsels verläuft der Abbruch des alten Lebens mehr oder weniger überstürzt. Bestimmte Bande in Deutschland sollten jedoch mit hoher Sorgfalt gekappt werden – dabei ganz wichtig: Bestehende Zahlungsverpflichtungen aus einem laufenden Kreditvertrag. Wir haben bei unseren Partnerbanken nachgefragt, was mit dem Kredit passiert, wenn der Darlehensnehmer während der Laufzeit das Land verlässt. 

Arbeitslos im Ausland – mit laufendem Kredit keine Lösung

Baufinanzierung
Ist ein Kredit erst einmal bewilligt, liegt das höchste Interesse einer Bank natürlich darin, das Geld wieder zurückzubekommen. Das wichtige hierbei: Wenn der Kredit bereits längere Zeit zuvor bewilligt wurde! Bitte beantragen Sie keinen Kredit, um mit diesem Geld Ihre Auswanderung zu finanzieren – diesem Wunsch wird keine Bank nachkommen. Verständlich, denn Sie würden sicher auch niemandem Geld leihen, der sich anschließend ins Ausland absetzt. 

Kommen Sie der Bank also trotz der Auswanderung entgegen und sorgen Sie für einen reibungslosen Ablauf der Tilgung – egal wo sie sich befinden und tilgen Sie die Verbindlichkeit genauso, wie es im Kreditvertrag vereinbart wurde. Zahlt der Kunde seine Tilgungsraten pünktlich und wie vereinbart zurück, sehen unsere Partnerbanken nach einer vor längerer Zeit erfolgreichen Beantragung und anschließenden Kreditbewilligung unter diesen Bedingungen kein Problem darin, wenn der Kunde das Land aus beruflichen oder privaten Gründen verlässt. 

Den Lebensmittelpunkt im Ausland in die Hängematte zu verlegen, ist jedoch nicht empfehlenswert – schon gar nicht mit einem laufenden Kredit. Auch wer nach der Auswanderung nicht direkt einen Anschlussjob hat, sollte bei seiner (finanziellen) Planung dringend die monatlichen Darlehensraten einkalkulieren. Kann die Bank die Raten nicht einziehen, weil das Konto nicht gedeckt ist, wird der Kreditvertrag meist eher früher als später gekündigt und der Kunde muss den offenen Geldbetrag innerhalb kurzer Zeit an die Bank zurückzahlen. 

Auch bei einer Auswanderung: Ihr Konto sollte in Deutschland bleiben

Wer sich für eine Auswanderung entscheidet, nimmt vom Pantoffel bis zum Haustier meist alle Habseligkeiten mit in die neue Heimat – das Konto sollten Sie bei einem laufenden Kredit jedoch in Deutschland belassen. Daher der Tipp: Lassen Sie nach der Auswanderung das Konto bestehen, von dem die Tilgungsraten ihres Kredites eingezogen werden. 

Ist es aus bestimmten Gründen nicht möglich, das Konto in Deutschland zu behalten, sollten Sie sich zumindest ein Kreditkonto in der Euro-Zone zulegen und der Bank diese Kontoverbindung mitteilen. Wichtig ist hierbei, dass das Institut die Tilgungsrate weiterhin per SEPA-Lastschriftverfahren von Ihrem Konto einziehen kann. Dies hat den Grund, dass der Einzug der Kreditrate per Lastschrift von einem Konto außerhalb der Währungsunion für die Bank nicht möglich ist und dies mit hohen Auslandsüberweisungskosten für den Kunden verbunden wäre – der SEPA-Lastschrifteinzug innerhalb der Eurozone indes nicht. 

Wichtig: Sie haben gegenüber Ihrer Kreditbank in den meisten Fällen eine sogenannte Meldepflicht. Das bedeutet, dass Sie verpflichtet sind, dem Institut zu melden, wenn Sie umziehen, egal ob innerhalb Deutschlands oder ins Ausland. Dieser Pflicht sollten Sie in jedem Fall nachkommen, andernfalls können Gebühren auf Sie zukommen. Ändert sich die Kontoverbindung im Zuge des Ortswechsels, müssen Sie der Bank dies natürlich ebenfalls dringend mitteilen. Um der Bank Ihre neue Postanschrift oder eine neue Bankverbindung mitzuteilen, ist in der Regel ein formloses Schreiben ausreichend, die wenigsten Institute werden Sie anschließend auffordern, ein entsprechendes Formular auszufüllen und zu unterschreiben. 

Ob aus beruflichen Gründen oder zur Erfüllung eines Lebenstraumes – eine Auswanderung kann mit Stolpersteinen und Problemen verbunden sein – wenn Sie sich an die wenigen und einfachen Regeln unserer Kreditbanken halten, ist Ihr Kredit jedoch keines davon. 
(as)

Weitere Artikel: