0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Konditionskurve: Drohen steigende Kreditzinsen?

20.06.2015 - 12:00


Vier Jahre lang sind die Zinsen für Bankdarlehen konstant gefallen – laut CHECK24-Analyse seit 2010 um mehr als dreißig Prozent. Erstmals berichteten verschiedene Medien in den vergangenen Wochen von gestiegenen Konditionen für Baufinanzierungen und werfen bei Verbrauchern die Frage auf, ob auch die Konditionen für Ratenkredite, Konsumfinanzierungen und Autodarlehen jetzt wieder teurer werden.

Der Staat macht vor, was er sich von seinen Bürgern wünscht: Jetzt Geld leihen, die günstigsten Konditionen zu Investitionen nutzen und den geliehenen Betrag in der Zukunft zurückzahlen. Steigende Zinsen könnten nun insbesondere Privatpersonen einen gehörigen Strich durch die (Ausgaben-)Rechnung machen. 

Zinsentwicklung: Ratenkredit top – Baugeld flop?

Mein Haus, mein Auto, mein Boot – auch ohne eigene Ersparnisse war es in den vergangenen Jahren äußerst günstig, sich diese Statussymbole zu leisten: Günstige Kreditkonditionen machten es für jedermann möglich, sich den großen Luxus in kleinen Raten zu gönnen. 

Seit dem minimalen Anstieg der Baugeld-Konditionen in den vergangenen Wochen schlagen Häuslebauer jetzt nicht mehr ganz sorgenfrei zu oder beeilen sich, die günstigen Zinsen für einen langen Zeitraum festzuschreiben. Dass die Zinsen in naher Zukunft aller Voraussicht nach weiter steigen werden, ergibt sich aus folgendem Zusammenhang: Die Rendite für Pfandbriefe – über die Banken die Ausgabe von Baukrediten refinanzieren – ist in den vergangenen Wochen stetig gestiegen. Die so sinkende Gewinnmarge kompensieren die Kreditinstitute dadurch, dass sie die Konditionen der Immobiliendarlehen für ihre Kunden anheben. 

Martin Faust, Professor für Bankbetriebslehre an der Frankfurt School of Finance geht gegenüber dem Handelsblatt jedoch nicht von einem rasanten Zinsanstieg aus: „Die Geldinstitute stehen in scharfem Wettbewerb, daher dürften sich die Konditionen nur langsam verschlechtern.“ Sich aufgrund der aktuell leicht gestiegenen Zinsen zum überstürzten Kauf einer Immobilie hinreißen zu lassen, ist daher auch jetzt keineswegs ratsam. Während grundsätzlich nur wenige Fälle von spontan gekauften Einfamilienhäusern bekannt sind, lassen wir uns deutlich häufiger zu Impulskäufen von Konsumgütern verleiten – vom neuen Fernseher über eine schicke Wohnungseinrichtung bis hin zu einem richtig günstigen Auto. Reichen die Ersparnisse dafür nicht aus, gerne auch mittels Ratenkredit. Umso spannender ist es für die meisten Verbraucher daher, zu wissen wie sich die Zinsen für Konsumfinanzierungen in der Zukunft entwickeln.

Anders als bei Baufinanzierungen hat die kürzlich gestiegene Rendite von Pfandbriefen grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Konditionen von Ratenkrediten. Dennoch sollten Verbraucher in Zukunft auch bei diesen Produkten mit steigenden Zinsen rechnen. 

Entgegen dem Zinsstrom: Top-Kreditangebote bei CHECK24

Wir vergeben Kredite mit Bestzins-Garantie
Insbesondere aufgrund der deutlich geringeren Geldbeträge und kürzeren Laufzeiten könnte sich die Zinswende an den Märkten laut dem Finanzexperten Klaus Fleischer von der Münchner Hochschule bei Konsumdarlehen schneller bemerkbar machen. 
Entgegen dieser Erwartung entwickeln sich momentan die Kreditkonditionen im CHECK24-Kreditvergleich: Anstatt die Darlehenszinsen anzuheben, haben wir seit heute den günstigsten Kredit des gesamten Landes im Angebot! Ab sofort zahlen unsere Kunden für Deutschlands günstigsten Onlinekredit der Santander-Marke CC-Bank nur 0,95 Prozent Effektivzins. Fast geschenkt erhalten unsere Kunden dieses Sonderkreditangebot in Höhe von 1.500 Euro mit einer dreijährigen Laufzeit jetzt exklusiv über unseren Kreditvergleich. Das Angebot ist jedoch nur begrenzt bis einschließlich 31.Juli. verfügbar – Schnelligkeit zahlt sich daher aus. 

Dass wir nicht nur bei diesem Angebot in Sachen Kredit die beste und vor allem günstigste Wahl sind, belegen zudem aktuelle Zahlen: Der Effektivzins, den unsere Kunden für Ihre Darlehen im Jahr 2014 zahlten, lag im Schnitt um knapp 30 Prozent unter dem Zinssatz, den die Deutsche Bundesbank für die ausgegebenen Konsumentenkredite aller inländischen Geldinstitute ermittelte. So stotterte der Durchschnittskunde seinen Kredit im letzten Jahr zu 6,19 Prozent effektivem Jahreszins ab, während unsere Kunden gerade mal 4,54 Prozent effektiv zahlten.

Der Grund: Neben Deutschlands günstigstem Onlinekredit bieten wir unseren Kunden viele weitere Finanzierungen – vom zweckgebundenen Autokredit über einen günstigen Schnellkredit bis hin zur Immobilienfinanzierung – zu exklusiven Sonderkonditionen an, die weder die Bank selbst, noch andere Vergleichsportale bieten können. 

Bedeuten die steigenden Kreditkonditionen auch endlich eine Zinswende für Sparer? Leider nein, denn die Verzinsung von Kapitaleinlagen richtet sich nach der Höhe des Einlagenzinses und des Leitzinses in der Währungsunion. Hierzu Finanzexperte Faust: „Attraktive Einlagezinsen sind noch lange nicht in Sicht.“ Für CHECK24-Kunden bleibt es daher weiter bei der Devise: Günstige Konditionen sichern und in langfristige Wertanlagen investieren, statt das gesparte Geld zu Minizinsen auf der Bank zu parken. 
(as)

Weitere Artikel: