0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Mit einem günstigen Privatkredit finanzielle Engpässe überbrücken

26.01.2014 - 12:00

Ganz plötzlich ist Ihr ganzes Vermögen auf dem Girokonto wie von Zauberhand verschwunden? Wenn dann eine wichtige Anschaffung ansteht, die nicht aufgeschoben werden kann, stellt sich schnell die Frage: Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Wir haben die Lösung für Sie: Überbrücken Sie den kurzzeitigen finanziellen Engpass über einen günstigen Privatkredit einer Bank. Die Zeiten für Kreditnehmer sind gut - die anhaltende Niedrigzinspolitik in der Euro-Zone sorgt auch verstärkt für attraktive Privatkreditkonditionen.

Als Privatkredit werden diejenigen Darlehen definiert, die Banken an Privatpersonen und Haushalte ausgeben. Grundsätzlich ist ein Privatkredit daher ein normaler Ratenkredit, bei dem der Darlehensnehmer die geliehene Geldsumme während eines festgelegten Zeitraumes in gleichbleibenden Raten an die Bank zurückzahlt.

Privatkredit ohne Zweckbindung für Konsumfinanzierungen

Kurzfristige finanzielle Engpässe können günstig über einen Privatkredit überbrückt werden.
Privatkredite werden an Verbraucher ohne Zweckbindung vergeben – das bedeutet, dass der geliehene Geldbetrag frei verwendet werden kann. Der Bank ist es daher egal, ob der Verbraucher das Darlehen für den Kauf von Konsumgütern, eine Reise oder neue Möbel verwendet. Bei bestimmten Anschaffungen ist es für potentielle Kreditnehmer jedoch sinnvoller, ein spezielles Darlehen für einen bestimmten Verwendungszweck aufzunehmen.

Sollte die geliehene Geldsumme beispielsweise den Kauf eines Fahrzeuges oder die Renovierung des Eigenheims verwendet werden, lohnt es sich meist, einen speziellen zweckgebundenen Autokredit aufzunehmen. Die Zinsen für diese besonderen Darlehen sind aufgrund ihrer anderen Absicherung meist deutlich niedriger. Verbraucher, die einen Privatkredit aufnehmen möchten, um damit eine bereits bestehende Verbindlichkeit, also einen alten Ratenkredit oder den Dispokredit, umschulden oder ablösen möchten, sollten dies zudem dringend als Verwendungszweck bei der Beantragung des Privatkredites angeben.

Insbesondere im Internet finden Verbraucher eine große Anzahl verschiedener Privatkredite, die meist zu sehr unterschiedlichen Konditionen angeboten werden. Auch wenn die Zeit eilt und das fehlende Geld am besten gestern als morgen auf dem eigenen Girokonto gutgeschrieben werden sollte, darf ein gründlicher Vergleich der unterschiedlichen Privatkreditkonditionen keinesfalls vergessen werden.

Wichtig: Auf diese Konditionen kommt es bei der Aufnahme eines Privatkredites an

Bei der Aufnahme eines Privatkredites müssen Verbraucher zwischen Angeboten zu bonitätsabhängigen und -unabhängigen Zinsen unterscheiden: Bei ersteren entscheidet die Bonität, also Kreditwürdigkeit, des Antragsstellers über die Höhe der Effektivzinsen, die für das Darlehen fällig werden. Privatkredite zu bonitätsabhängigen Zinsen erkennen Verbraucher an der Zinsspanne, die bei diesen Angeboten stets angegeben wird.

Diese Spanne gibt den minimalen und maximalen Zinssatz an, der für ein entsprechendes Darlehen fällig werden kann. Um Verbrauchern den Vergleich von Privatkrediten zu bonitätsabhängigen Zinsen zu erleichtern, sind die Geldhäuser gesetzlich dazu verpflichtet, einen Richtwert anzugeben – den sogenannten Zwei-Drittel-Zins. Dieser Zinssatz wird in einem repräsentativen Darlehensbeispiel angegeben und entspricht dem Zinsniveau, das zwei Drittel der Kunden dieser Bank für einen entsprechenden Privatkredit gezahlt haben.

Andere Banken vergeben Privatkredite zu bonitätsunabhängigen Zinsen – alle Antragssteller, die das Geldhaus als Darlehensnehmer akzeptiert, zahlen bei diesem Kredit das gleiche Zinsniveau. Anders als der Name jedoch vermuten lässt, spielt die Kreditwürdigkeit des Antragsstellers auch bei der Aufnahme eines Privatkredites zu bonitätsunabhängigen Zinsen eine wichtige Rolle: Da jeder Verbraucher bei diesem Darlehensangebot das gleiche Zinsniveau bezahlt, sind die Annahmekriterien der Banken bei Krediten zu bonitätsunabhängigen Zinsen meist deutlich schärfer.

Um bei der Rückzahlung des Privatkredites besonders flexibel zu bleiben, sollten Verbraucher beim Vergleich verschiedener Darlehensangebote zudem darauf achten, dass die Bank die Möglichkeit zu kostenlosen Sondertilgungen einräumt. Bei diesen zusätzlichen Zahlungen, die über die vereinbarte monatliche Tilgungsrate hinausgehen, haben Kreditnehmer die Möglichkeit, die Kreditrückzahlung auf Veränderungen ihres finanziellen Spielraumes anzupassen. Durch die Sondertilgung reduziert sich die ausstehende Kreditschuld und sowohl die Laufzeit als auch die gesamten Kreditkosten sinken. Über einen kostenlosen Privatkreditvergleich haben interessierte Verbraucher die Möglichkeit, sich über sämtliche Darlehenskonditionen verschiedener Banken zu informieren und den passenden Kredit gleich online zu beantragen.

Übrigens: Einen Kredit, der von einer Privatperson an eine andere Privatperson vergeben wird, nennt man meist Peer-to-Peer-Darlehen.

(as)

Weitere Artikel: