0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Kfz Versicherung Studie: Mit einem Wechsel lassen sich bis zu 548 Euro im Jahr sparen

25.10.2010 - 21:18

Bis zu 548 Euro im Jahr sparen Verbraucher durch einen Kfz-Versicherungswechsel. Dies ist das Ergebnis von 250 Beispielberechnungen, die das Vergleichsportal CHECK24 durchgeführt hat. Die Experten ermittelten die fünf günstigsten Kfz-Versicherungen für fünf typische Fahrerprofile in zehn deutschen Großstädten.

Die Berechnungen der Kfz Versicherung Studie zeigen das höchste Sparpotenzial für das Profil eines Vielfahrers (548 Euro p.a.).  Danach folgen der Fahranfänger mit einer jährlichen Ersparnis von 460 Euro, die Familie (453 Euro p.a.), der Normalfahrer (383 Euro p.a.) und der Rentner (327 Euro p.a.).

Vielfahrer und Fahranfänger können am meisten sparen  – bis zu 548 pro Jahr

Vielfahrer: Für das Profil eines Vielfahrers mit einer Jahresfahrleistung von 30.000 km errechneten die CHECK24-Experten ein Sparpotenzial zwischen 483 Euro und 548 Euro in den zehn untersuchten Städten.  In Köln, Berlin, Hamburg, Stuttgart, Essen, Leipzig und Dresden liegen die möglichen Ersparnisse über 500 Euro im Jahr.

Fahranfängerin: Charakteristisch für einen Fahranfänger ist eine niedrige Schadenfreiheitsklasse. Daher muss der Führerscheinneuling einen relativ hohen Jahresbeitrag zahlen. Durch einen Anbieterwechsel ergibt sich jedoch gerade für ihn ein hohes Sparpotenzial. Die Beispielberechnungen für die Fahranfängerin ergaben eine mögliche Ersparnis von 460 Euro in Hamburg. Auch in Berlin und Dresden führt ein Versicherungswechsel zu einem über 400 Euro günstigeren Jahresbeitrag.

Familie: Wechselt die vierköpfige Beispielfamilie  zum günstigsten Tarif, kann sie sich in allen zehn untersuchten Städten über eine Erleichterung der Haushaltskasse von über 400 Euro jährlich freuen.

Normalfahrer: Für den Normalfahrer nahmen die CHECK24-Experten eine Jahresfahrleistung von 15.000 km und die Schadenfreiheitsklasse 15 an. Der größte Unterschied zwischen günstigstem und teuerstem Anbieter ergab sich für den Normalfahrer in Düsseldorf. Dort kann er durch einen Versicherungswechsel 383 Euro im Jahr sparen.

Rentner: Ein typischer Rentner hat eine hohe Schadenfreiheitsklasse und eine relativ geringe Fahrleistung. Für ihn ergaben die Berechnungen das geringste jährliche Sparpotenzial, doch auch er kann durch einen Anbieterwechsel mehrere hundert Euro im Jahr sparen – zwischen 271 Euro in Berlin und 327 Euro in Dresden.

Versicherungswechsel: Stichtag 30. November nicht vergessen

Verbraucher, die zum 1. Januar 2011 zu einer günstigeren Kfz Versicherung wechseln möchten, dürfen den Wechselstichtag 30. November nicht verpassen. Bis zu diesem Datum müssen sie ihre Kündigung eingereicht haben.

TIPP: Das Kündigungsschreiben sollten Verbraucher am besten per Einschreiben mit Rückschein verschicken. Auf diese Weise können sie den rechtzeitigen Eingang des Schreibens ohne Probleme nachweisen.

Hinweis: Die komplette Kfz Versicherung Studie finden Sie hier.

*Profile: “Fahranfängerin”: Frau, 22 Jahre (15.06.1988), Single, keine Kinder, Studentin, zur Miete, Führerschein seit 15.06.2006 (mit 18), ADAC-Mitglied, Nissan Micra (neu!) 1.2. Visia  (HSN/TSN 1329/ACK), parkt auf der Straße, Neupreis ca. 12.000 €, Nutzung ausschl. privat, Erstzulassung: 02.06.2009/Erwerb: 02.06.2009, VK/TK 300/150 € SB, SF 3, 9.000 km p.a., ohne Schutzbrief, mit Werkstattbindung “Normalfahrer”: Mann, 35 Jahre (01.02.1975), ledig, keine Kinder,  Angestellter, zur Miete, Führerschein seit 01.02.1993 (mit 18), ADAC-Mitglied, Opel Meriva 1.4 120 PS ecoFlex  (HSN/TSN 0035/ALW), Garage, Nutzung ausschl. privat, Erstzulassung: 01.08.2009/Erwerb: 01.08.2009, 15.000 km p.a., VK/TK 300/150 € SB, SF 15, ohne Schutzbrief, mit Werkstattbindung “Rentner”: Mann, 65 Jahre (01.02.1945), verheiratet, keine Kinder, Rentner, Eigentumswohnung, Führerschein seit 01.02.1963 (mit 18), ADAC-Mitglied, Ford Kuga 2.0 TDCI (HSN/TSN 8566/ATR), Einzelgarage, Nutzung ausschl. privat, Erstzulassung: 01.02.2010/Erwerb: 01.02.2010, 9.000 km p.a., VK/TK 300/150 € SB, SF 25, ohne Schutzbrief, ohne Werkstattbindung “Vielfahrer”: Mann, 40 Jahre (01.02.1970), verheiratet, keine Kinder, selbständig, Eigentumswohnung, Führerschein seit 01.02.1988 (mit 18), ADAC-Mitglied, BMW 525d 204 PS (HSN/TSN 0005/ATF), Einzelgarage, private und gewerbliche Nutzung, Erstzulassung: 01.11.2009/Erwerb: 01.11.2009, 30.000 km p.a., VK/TK 300/150 € SB, SF 15, mit Schutzbrief, mit Werkstattbindung “Familie”: Mann, 40 Jahre (01.02.1970), verheiratet, zwei Kinder (<18 Jahre), Angestellter,  Hausbesitzer,  Führerschein seit 01.02.1988 (mit 18), Partner fährt mit (01.02.1970), ADAC-Mitglied,  VW Sharan (neu) 140 PS TDI BlueMotion Technology (HSN/TSN 0603/AEJ), Carport, Nutzung ausschl. privat, Erstzulassung: 01.12.2009/Erwerb: 01.12.2009, 12.000 km p.a., VK/TK 300/150 € SB, SF 12, ohne Schutzbrief, mit Werkstattbindung Bedingungen für alle: Versicherungswechsel, Versicherungsbeginn 01.01.2011, Erstwagen, Halter=Versicherungsnehmer, eigenfinanziert, keine Punkte, jährliche Beitragszahlweise

Städte (PLZ): Berlin (10115), Hamburg (20148), München (80333), Köln (50765), Frankfurt am Main (60528), Stuttgart (70173), Düsseldorf (40217), Essen (45127), Leipzig (04275), Dresden (01307)

(kb)

Weitere Artikel: