0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Auto pro Kopf: Deutschland im Europa-Vergleich abgehängt

22.05.2013 - 12:00

Die Autonation Deutschland belegt in Europa bei der "Autodichte pro Kopf" lediglich den neunten Platz. Spitzenreiter ist das kleine und wohlhabende Luxemburg mit 659 Autos auf 1.000 Einwohner. Das teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.

Selbst die derzeit krisengeschüttelten Italiener und Zyprer sind konsequentere Autofahrer. Sie landeten mit 606 Fahrzeugen (Italien) und 575 Wagen (Zypern) auf den Rängen zwei und drei, gefolgt von Malta und Österreich. In Deutschland kommen laut den Zahlenfreunden von Destatis auf 1.000 Bürger lediglich 517 Pkw.

Schlusslicht ist Rumänien

Das Schlusslicht im europäischen Vergleich bildet Rumänien. Hier besitzt nur rund jeder fünfte Einwohner ein eigenes Auto  Im Durchschnitt der 27 Euro-Staaten kommen auf 1.000 Bürger 477 Pkw. Im Rückblick zeigt dies, wie sehr das Auto den Individualverkehr in den vergangenen Jahrzehnten geprägt hat. Noch vor 15 Jahren, so Angaben der Europäischen Kommission, kamen auf die gleiche Anzahl Bewohner fast 100 Fahrzeuge weniger.

Doch momentan, so scheint es, schwächt sich gerade in Deutschland die Kauflust der Autofahrer ab. Die Autohersteller beklagen seit Monaten die Absatzschwäche von Neufahrzeugen - und auch der Handel mit Gebrauchten läuft nicht so rund wie gewohnt.

Deutsche Autofahrer zurückhaltend beim Thema Autokauf

Die Zurückhaltung der Bürger beim Thema Automobil bestätigt eine Umfrage der Sachverständigenorganisation KÜS. Der jüngste "Trend-Tacho" ergab, dass jeder fünfte Autofahrer künftig für Neuanschaffung, Wartung oder Reparatur weniger Geld ausgeben will als bisher. Nur 14 Prozent der Befragten planen demnach, in diesem Jahr noch ein Auto zu kaufen.

Wer sich dennoch einen neuen Wagen zulegt, sollte im Vorfeld nach günstigen Kfz-Versicherungen Ausschau halten. Unkompliziert, kostenlos und schnell gelingt dies mit dem Online-Vergleichsrechner für Kfz-Versicherungen von CHECK24. Mithilfe des Tarifrechners finden aber auch Autofahrer mit einer bestehenden Kfz-Versicherung preiswerte Alternativen sowohl für die Kfz-Haftpflicht als auch für die Kfz-Teilkasko und die Vollkaskoversicherung.

(srh)

Weitere Artikel: