0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Kfz-Versicherung trotz negativer Schufa-Auskunft möglich

13.07.2013 - 12:00

Ein negativer Schufa-Eintrag bedeutet für so manchen Verbraucher das Ende der unbegrenzten Waren- und Dienstleistungs-Vielfalt in Deutschland. Wessen Bonität befleckt ist, bekommt nur schwer einen Kredit, einen Handyvertrag, kann nicht auf Rechnung beim Versandhandel einkaufen. Auch als Autofahrer lebt es  sich mit schlechter Schufa schwer.

Allerdings reicht es normalerweise nicht aus, in der Vergangenheit mal eine Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt zu haben. Da müssen schon härtere Kaliber aufgefahren werden, um bei der Kfz-Versicherung auf Ablehnung zu stoßen - etwa ein anhängiges Insolvenzverfahren oder die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung (der Offenbarungseid).

Kfz-Versicherung muss Antragsteller grundsätzlich annehmen

Dabei muss jede auf dem deutschen Markt tätige Autoversicherung grundsätzlich einem Antragsteller die Möglichkeit einräumen, bei ihr eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Schließlich ist die Kfz-Haftpflicht für Fahrzeugbesitzer, die mit ihrem Wagen am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen wollen, hierzulande Pflicht. Geregelt ist dies im Pflichtversicherungsgesetz (PflVG). Es stellt dem Versicherungsnehmer die Wahl der Kfz-Versicherung frei und verpflichtet die jeweilige Assekuranz dazu, Versicherungsanträge auch anzunehmen.

Allerdings können die Autoversicherungen den Versicherungsumfang festlegen. Einen Kaskoschutz müssen sie nicht anbieten. Auch die Zahlweise der fälligen Haftpflicht-Prämie liegt im Ermessen der Versicherung. Während die Gesellschaften Versicherten mit positiver Bonität beispielsweise oft eine Ratenzahlung ihrer Versicherungsbeiträge anbieten, ist ihnen dies bei Kunden mit schlechter Zahlungsmoral in vielen Fällen zu heikel. Sie verlangen die Prämiensumme für ein Jahr im Voraus auf einen Schlag. Für viele Personen, die aufgelaufene Schulden in kleinen Raten an die Gläubiger abstottern, ist das nicht möglich.

Bonitäts-Abfrage erfolgt binnen Sekunden

Die Abfrage der Bonität eines Antragsstellers ist für die Versicherungen in Sekundenschnelle erledigt. Dafür reichen bereits wenige persönliche Daten des potenziellen Versicherungsnehmers wie Vor- und Nachname sowie Anschrift und das Geburtsdatum aus. Auch wer eine bestimmte Autoversicherung über CHECK24 abschließen möchte, dessen Bonität wird kurz überprüft.

Kfz-Versicherung trotz schlechter Bonität: mit CHECK24 kein Problem

Doch selbst mit einem negativen Eintrag findet bei uns jeder eine Kfz-Versicherung! Sollte der Abschluss in der von Ihnen gewünschten Form über die ausgewählte Assekuranz nicht zustande kommen können, wird Ihnen dies direkt online während des Antragsprozesses angezeigt. Sie können sich dann wie gehabt kostenlos und unverbindlich weitere passende Kfz-Versicherungspolicen für Ihr Fahrzeug anzeigen lassen, die auch für Kunden mit negativer Schufa-Bilanz infrage kommen. Einem Abschluss steht dann nichts mehr im Weg.

(srh)

Weitere Artikel: