0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Entspannen im Wellnesshotel: An der Ostsee bereits ab 35 Euro pro Nacht

02.02.2012 - 10:46

Entspannung, gutes Essen, schönes Hotel – aber das alles möglichst günstig? Das geht, denn in Deutschland ist eine Übernachtung in einem Vier-Sterne-Wellnesshotel bereits ab 35 Euro möglich, im Ostsee-Resort in Damp. Und auch wenn dieser günstige Preis eine kleine Ausnahme ist, ab 50 Euro pro Nacht im Doppelzimmer ist ein Wellnessurlaub vielerorts möglich.

Dies zeigt eine Preisanalyse von CHECK24, in der für eine Woche im März acht deutsche Erholungsregionen hinsichtlich Wellnesshotels mit mindestens Vier-Sternen für unter 100 Euro pro Nacht untersucht wurden.*

Im Bayerischen Wald, an der Mecklenburgischen Seenplatte und im Sauerland finden Urlauber Hotelzimmer in Vier-Sterne-Wellnesshotels schon ab 50 Euro. Insgesamt waren für den abgefragten Zeitraum in den acht Regionen in 37 Vier-Sterne-Wellnesshotels Doppelzimmer für weniger als 100 Euro pro Nacht frei.

Besser Ostsee als Nordsee: Wellness ist nicht deutschlandweit gleich günstig

Mitentscheidend für den Preis eines Wellnesshotels ist auch die Region in der es liegt: An der Ostsee zahlen Erholungssuchende zum Beispiel deutlich weniger als an der Nordsee. Während an der Ostsee zum Berechnungszeitpunkt in acht Hotels Doppelzimmer zwischen 35 Euro und 94 Euro buchbar waren, bietet an der Nordsee nur der Sylter Seewolf (Westerland) ein Doppelzimmer für unter 100 Euro pro Nacht (90 Euro).

Aber auch Bayern ist eine teure Region für den Wellnessurlaub: Im Bayerischen Fünf-Seen-Land finden Wellnessurlauber kein einziges passendes Hotelzimmer unter 100 Euro, im Allgäu zwei (ab 89 Euro), im Bayerischen Wald drei (ab 51 Euro). An der Mecklenburgischen Seenplatte und im Sauerland stehen dagegen sieben (ab 49 Euro) bzw. zehn Hotels (ab 52 Euro) zur Verfügung.

Preisunterschied von bis zu 60 Prozent für dasselbe Hotel – Angebote vergleichen!

Trotz der günstigen Preise lohnt es sich vor der Buchung den Preis verschiedener Hotelportale zu vergleichen. So zum Beispiel beim Ostsee-Resort Damp, in dem ein Zimmer im Bestfall 35 Euro pro Nacht kostet. Das teuerste Portal verlangt dagegen 87 Euro pro Nacht/DZ. Wer verglichen hat, zahlt also 50 Euro bzw. 60 Prozent weniger.

Dies ist kein Ausnahmefall: Auch im Strandhotel am Weissenhäuser Strand spart ein Preisvergleich 48 Prozent (52 Euro statt 100 Euro), beim Sylter Seewolf sind es 45 Prozent (90 Euro statt 163 Euro).

HRS.de und Booking.com am häufigsten günstigster Anbieter für Wellnesshotels

Egal ob Wellnesshotel oder Städtereise – ein Hotelvergleich der verschiedenen Anbieter lohnt sich immer. Je nach Hotel und Reisezeit ist der günstigste Reisepreis immer wieder bei anderen Portalen zu finden.

In der aktuellen Wellnessstudie zeigten HRS.de und Booking.com am häufigsten den günstigsten Preis (je 22-mal am günstigsten). Außerdem bot Hotel.de (18-mal am günstigsten) günstige Angebote für einen entspannten Urlaub.

*Untersucht wurden acht typische Regionen für Wellness-Urlaub (Allgäu, Bayerischer Wald, Mecklenburgische Seenplatte, Nordsee, oberbayerisches Fünf-Seen-Land, Ostsee, Sauerland, Schwarzwald) für den Zeitraum vom 11.03. bis 18.03.2012, Abfragedatum: 09.01.2012, Suchkriterien für die Hotels: mind. vier Sterne, Kundenbewertung mit mind. 7 von 10 Punkten bei CHECK24.de, Schwimmbad und Spa, Themenhotel Wellness

(eko)

Weitere Artikel: