0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

ITB und CeBIT: Hotelpreise in Berlin und Hannover steigen über 400 Prozent

23.02.2015 - 09:00

In München ist es das Oktoberfest, in Leipzig die Buchmesse, in Hamburg der Hafengeburtstag: Zu Großereignissen schnellen die Hotelpreise regelmäßig in die Höhe. In Berlin wurden Messebesucher bisher aufgrund des großen Angebotes größtenteils von Preisaufschlägen auch direkt an der Messe verschont. Dieses Jahr zur ITB ist das anders: Im Umkreis von zwei Kilometern zur Messe erhöhen Hoteliers ihre Zimmerpreise um bis zu 167 Prozent. Noch härter trifft es aber Besucher der CeBIT in Hannover: In Messenähe war zum Auswertungszeitpunkt nur noch ein Hotel verfügbar, das einen Aufschlag von über 400 Prozent verlangt.

Das ergab eine CHECK24-Analyse der Hotelpreise am Besucherwochenende der ITB in Berlin (07. bis 08. März 2015) und zur CeBIT in Hannover (16. bis 17. März 2015) sowie jeweils in einem Vergleichszeitraum. Das Vergleichsportal hat die Hotels nach festgelegten Kriterien in einer Entfernung von maximal zwei Kilometern zum jeweiligen Messegelände untersucht.

ITB in Berlin: Hotelübernachtung 167 Prozent teurer als eine Woche vor der Messe

Zur ITB sind Berliner Hotels teurer.
Zur Internationalen Tourismus-Börse Berlin (ITB) waren zum Auswertungszeitpunkt in direkter Messenähe noch in 20 Hotels freie Zimmer verfügbar. Trotz des großen Angebotes verlangen die Hoteliers zur Messe hohe Preisaufschläge von bis zu 167 Prozent (87 Euro): Im Hotel mit dem höchsten Preisaufschlag zahlen Gäste am Messewochenende 139 Euro im Doppelzimmer inklusive Frühstück, vor der ITB kostet ein Zimmer gleicher Kategorie im selben Hotel 52 Euro pro Nacht.

Doch es gibt auch positive Ausnahmen: Das Hotel „Ivbergs Charlottenburg“ bietet ITB-Besuchern zur Messe noch Doppelzimmer ab 59 Euro pro Nacht. Es ist damit das günstigste messenahe Hotel und zudem während der Messe sogar 23 Prozent günstiger als eine Woche vorher: Am Wochenende vor der Messe kostet ein Doppelzimmer 77 Euro pro Nacht. Zweite positive Ausnahme ist das „Ivbergs Messe“ mit einem Preisnachlass von einem Prozent (185 Euro vs. 187 Euro).

CeBIT in Hannover: nur noch ein Hotel ab 419 Euro verfügbar

Anders als in Berlin sind die Hotelkapazitäten zur CeBIT in Hannover in Messenähe schon größtenteils erschöpft: Zum Abfragezeitpunkt waren im CHECK24-Vergleich nur noch in einem messenahen Hotel Zimmer verfügbar – für 419 Euro pro Nacht im Doppelzimmer. Eine Woche vorher kostet ein Zimmer gleicher Kategorie im selben Hotel 82 Euro. Das ist ein Preisaufschlag von 411 Prozent. Messebesucher, die noch kein Hotelzimmer haben, sollten deshalb auch Hotels in größerer Entfernung in Betracht ziehen und eine längere Anfahrt in Kauf nehmen.

Vergleich verschiedener Hotelanbieter spart bis zu 186 Euro pro Nacht

Trotz der vielen Preisaufschläge können Messebesucher wie Urlauber durch einen Preisvergleich bei verschiedenen Hotelanbietern deutlich sparen: In der aktuellen Auswertung kostet z. B. eine Nacht im „Romantik Hotel Kronprinz“ während der ITB beim teuersten Anbieter im CHECK24-Vergleich 274 Euro, beim günstigsten Anbieter 88 Euro. Das ist ein Preisunterschied von 186 Euro (211 Prozent).

Der CHECK24-Hotelvergleich zeigt auf einen Blick, wo eine Übernachtung am preiswertesten ist und findet auch kurzfristig noch das günstigste passende Hotel in Messenähe.

Allgemeine Suchkriterien: Übernachtung im Doppelzimmer, mind. drei Sterne, mind. sieben von zehn Punkte in der Kundenbewertung auf CHECK24.de, max. zwei Kilometer Luftlinie vom Messegelände entfernt, Übernachtungszeitraum während der ITB 07. bis 08. März 2015, Vergleichszeitraum vor der ITB 28. Februar bis 01. März 2015; Übernachtungszeitraum während der CeBIT 16. bis 17. März 2015, Vergleichszeitraum vor der CeBIT 09. bis 10. März 2015; Abfragedatum 16. und 17. Februar 2015.

(eko)

Weitere Artikel: