0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

HRS übernimmt Hotel.de

20.10.2011 - 17:09

Schon im Sommer erschienen Gerüchte über eine mögliche Übernahme des Hotelbuchungsportals Hotel.de. Als möglicher Käufer war Google im Gespräch, doch am Freitag wurde verkündet, dass Konkurrent HRS weitere 61,6 Prozent des Unternehmens kaufte. Laut der Financial Times Deutschland (FTD) besitzt nun die Hotel Reservation Service GmbH Firmenanteile in Höhe von 64,6 Prozent  und konnte seine Vormachtstellung auf dem deutschen Online-Buchungsmarkt für Hotels sichern. Doch die deutschen Hoteliers machen sich Sorgen.

Für satte 43 Millionen Euro erkaufte sich der Hotelbuchungsriese HRS die Mehrheit seines Rivalen, doch die Hotel.de AG soll weiterhin als ein eigenständiges Unternehmen bestehen, so berichtete die Gründerszene. Beide Buchungsportale erhoffen sich durch den Zusammenschluss eine stärkere Position auf dem internationalen Markt. Auch für den Kunden sollen sich Vorteile, wie bessere Preise und ein erweitertes Hotelangebot, ergeben.

Doch die deutschen Hoteliers sorgen sich um ihre Margen. Markus Luthe, Geschäftsführer des deutschen Hotelverbands IHA, äußerte in einem Interview mit der FTD Bedenken und fürchtet, dass sich die Buchungskonditionen einseitig zu Lasten der Hotels verändern werden. Doch der Online-Buchungsmarkt für Hotels spielt mittlerweile eine wichtige Rolle in der Hotelbranche. Immer mehr Hotel-Bewertungsportale bieten auch eine Hotelbuchung an. CHECK24 ist ein Vergleichsportal, das unter verschiedenen Hotelanbietern, darunter auch HRS und Hotel.de, einen günstigen Preis ermittelt.

(pr)

Weitere Artikel: