0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

ISPO und Spielwarenmesse: Hotelpreise steigen um bis zu 397 Prozent

13.01.2015 - 10:00

In Bayern finden in den kommenden Wochen zwei große Messeveranstaltungen statt: die Internationale Fachmesse für Sportartikel und Sportmode (ISPO) in München (5. bis 8. Februar) und die Spielwarenmesse in Nürnberg (28. Januar bis 2. Februar). Während der Messe-Wochenenden ziehen die Preise für messenahe Hotelübernachtungen in beiden Städten deutlich an: Eine CHECK24-Analyse zeigt, dass Besucher bis zu 397 Prozent höhere Preise zahlen müssen als im Vergleichszeitraum ohne Messe.*

Das Vergleichsportal hat die Hotelpreise zu den Messe-Wochenenden der ISPO (7. bis 8. Februar 2015) und der Spielwarenmesse (31. Januar bis 1. Februar) sowie zu jeweils einem messefreien Vergleichszeitraum ausgewertet. Untersucht wurden Hotels in maximal zwei Kilometern Entfernung zum jeweiligen Veranstaltungsgelände.

ISPO München: Hotelübernachtung kostet bis zu 397 Prozent mehr als eine Woche vorher

In München steigen die Hotelpreise enorm.
Zum Zeitpunkt der Auswertung waren in der Umgebung der Messe München noch in sieben Hotels Zimmer im CHECK24-Hotelvergleich verfügbar. Im Hotel mit dem höchsten Preisaufschlag zahlen Gäste am ISPO-Wochenende 328 Euro pro Nacht im Doppelzimmer – 397 Prozent bzw. 262 Euro mehr als eine Woche vorher. Dann kostet ein Zimmer im identischen Hotel nur 66 Euro pro Übernachtung.

Wer unabhängig von einem bestimmten Hotel in München in der Umgebung der ISPO übernachten will, bekommt in der günstigsten messenahen Unterkunft ein Zimmer bereits für 94 Euro pro Nacht. Das ist allerdings eine Ausnahme, denn das zweitgünstigste Angebot liegt bereits bei 192 Euro pro Nacht. Am Wochenende vor der ISPO kostet die Nacht im Doppelzimmer in der günstigsten verfügbaren Unterkunft 59 Euro – also 59 Prozent weniger als während der Messe.

Durch einen Anbietervergleich über 50 Prozent Hotelkosten sparen

Ein Vergleich verschiedener Anbieter lohnt sich immer – gerade wenn Veranstaltungen die Hotelpreise in die Höhe treiben. In der aktuellen Auswertung kostet eine Übernachtung im „NH München Dornach Messe- & Kongresshotel“ beim teuersten Anbieter 191 Euro pro Nacht im Doppelzimmer, beim günstigsten 94 Euro. Das ist eine Ersparnis von 51 Prozent (97 Euro).

Günstigstes Hotel zur Spielwarenmesse Nürnberg 204 Euro teurer als am Wochenende vorher

Fachbesucher, die zur Spielwarenmesse nach Nürnberg kommen und bisher noch kein Hotelzimmer gebucht haben, sollten sich beeilen: Nur vier Hotels im Umkreis von zwei Kilometern zum Messezentrum Nürnberg boten zum Zeitpunkt der Auswertung noch freie Zimmer an. Das Preisniveau für Hotelübernachtungen ist entsprechend hoch: Mindestens 259 Euro müssen Gäste im günstigsten verfügbaren Hotels am Messe-Wochenende bezahlen – 204 Euro (371 Prozent) mehr als am Wochenende davor.

Auch in Nürnberg gibt es hohe Preisaufschläge für Hotelübernachtungen während der Veranstaltung: Gäste zahlen im „Congress Hotel Mercure Nürnberg an der Messe“ 329 Euro für eine Übernachtung im Doppelzimmer. Ein Zimmer im identischen Hotel in Nürnberg kostet eine Woche vor der Messe 67 Euro pro Nacht – ein Preisunterschied von 391 Prozent bzw. 262 Euro.

*Allgemeine Suchkriterien: mind. drei Sterne, mind. sieben von zehn Punkten in der Kundenbewertung auf CHECK24.de, max. zwei Kilometer Luftlinie vom jeweiligen Messegelände entfernt; Übernachtungszeitraum ISPO Samstag/Sonntag, 07./08.02.2015, messefreier Vergleichszeitraum Samstag/Sonntag, 31.01./01.02.2015; Übernachtungszeitraum Spielwarenmesse Nürnberg Samstag/Sonntag, 31.01../01.02.2015, messefreier Vergleichszeitraum Samstag/Sonntag, 24./25.01.2015; Abfragedatum 08.01.2015; alle genannten Hotelpreise gelten pro Nacht im Doppelzimmer.

(kre)

Weitere Artikel: