0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Frankfurter Buchmesse lässt Hotel Preise um bis zu 193 Prozent steigen

23.08.2011 - 09:25

Im Oktober findet in Frankfurt erneut die Buchmesse statt. Am Wochenende des 15. und 16. Oktober, an dem Privatbesucher die Messe besuchen können, erhöhen die unmittelbar an der Messe liegenden Hotels ihre Preise um bis zu 193 Prozent (85 Euro) gegenüber der messefreien Zeit. Dies gilt nicht nur für das je nach Zeitraum günstigste Hotel, sondern auch beim Vergleich der Zimmerpreise ein und derselben Unterkunft: Im Novotel Frankfurt City ist eine Nacht während der Messe zum Beispiel 203 Prozent (120 Euro) teurer als später. Schon ein etwas längerer Anfahrtsweg von bis zu zwei Kilometern lohnt sich, denn Hotels in unmittelbarer Nähe des Messegeländes kosten am Besucherwochenende bis zu 119 Prozent (70 Euro) mehr.

Diese Ergebnisse hat das Vergleichsportal CHECK24 ermittelt. Analysiert wurden die Hotel Preise im Umkreis von bis zu zwei Kilometern von der Messe am Besucherwochenende und am messefreien Vergleichswochenende.*

Für das günstigste Hotel in bis zu einem Kilometer Entfernung zur Messe zahlen Verbraucher am Besucherwochenende 129 Euro und damit 193 Prozent (85 Euro) mehr als für das günstigste vergleichbare Hotel nach der Buchmesse (44 Euro).

In einem Umkreis von einem Kilometer zur Frankfurter Buchmesse kosten die fünf günstigsten Hotels am Besucherwochenende im Schnitt 162 Euro pro Nacht. Sie sind damit im Durchschnitt 200 Prozent (108 Euro) teurer als in der Zeit ohne Messe, wenn ein Doppelzimmer in einem der fünf günstigsten Hotels im Schnitt 54 Euro kostet.

Preis für identisches Hotel zur Messezeit 203 Prozent höher

Alle von CHECK24 untersuchten Hotels heben am Besucherwochenende der Buchmesse ihre Preise an. Das Novotel Frankfurt City berechnet zur Messe 179 Euro und kostet dadurch 203 Prozent (120 Euro) mehr als am Vergleichswochenende (59 Euro).

Im Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe zahlen Verbraucher zur Messezeit 129 Euro, also 135 Prozent (74 Euro) mehr als in der Zeit ohne Messe (55 Euro).

Messenahe Hotels am Besucherwochenende 119 Prozent teurer als entferntere Unterkünfte

Nur einige Meter mehr bei der Anfahrt lohnen sich finanziell für Messebesucher: Mit 129 Euro pro Nacht ist das günstigste Hotel im Umkreis von einem Kilometer zur Messe 119 Prozent (70 Euro) teurer als das günstigste Hotel (59 Euro), das nur maximal zwei Kilometer entfernt ist. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für die Anreise an, denn die Eintrittskarte für die Frankfurter Buchmesse ist zugleich Ticket für den öffentlichen Nahverkehr.

*Suchkriterien für Hotels: mind. zwei Sterne, mind. 7 von 10 Punkte in der CHECK24-Kundenbewertung, Preise für eine Übernachtung im Doppelzimmer, Entfernung zur Messe: max. ein bzw. zwei Kilometer, Reisezeitraum: 15.10. – 16.10.2011, Vergleichszeitraum ohne Messe: 22.10.2011 – 23.10.2011, Berechnung am 17.08.2011

(bri)

Weitere Artikel: