0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Familienhotel ist nicht gleich Familienhotel

20.09.2011 - 17:40

Familienhotels gibt es wie Sand am Meer. Die Suche nach dem passenden Hotel erfordert im Vorfeld viel Zeit für die Recherche, denn der Markt der Familienhotels ist undurchsichtig.

Der Begriff Familienhotel ist nicht geschützt. Die Leistungen der sogenannten Familienhotels unterschieden sich deutlich, vom Beistellstuhl bis zur umfangreichen Kinderbetreuung. Die Serviceleistungen für Familien mit Kindern sind nur bei wenigen Hotels sofort erkennbar. Familien sollten deshalb genau recherchieren, welche Leistungen abgedeckt werden und ob es einen effektiven Mehrwert für Kinder gibt.

Gute Familienhotels bieten kostenlose Kinderbetreuung

Familienfreundliche Hotels zeichnen sich durch kostengünstige Babysitter oder tägliche Kinderbetreuung aus. Die Kinderbetreuung ist im besten Fall kostenfrei und nach Altersklassen aufgeteilt. Außerdem bieten die meisten der untersuchten Hotels Familienzimmer - auf Wunsch mit Babyausstattung - verschiedene Spielplätze oder Spielzimmer sowie eine kindgerechte Verpflegung mit Kindermenüs. Beispielsweise bietet das Familotel Sonnenpark Hochsauerland ein umfangreiches Angebot für Familien mit Kindern aller Altersklassen. Es gibt dort unter anderem einen kostenlosen Babysitter sowie eine nach Alter gestaffelte Kinderbetreuung für Kinder ab zwei Jahren.

Hotels mit guter Kinderbetreuung gibt es in jeder Preiskategorie

Familienhotels gibt es in allen Kategorien – von der einfachen Pension bis zum Luxushotel. Die Kategorien sagen jedoch nichts über die Leistung der Kinderbetreuung aus. Der Ferienpark Bischofsmais bietet kostenlosen Babysitterservice und Kinderbetreuung sowie Familienzimmer, ein Hallen- und Freibad, einen Spielplatz und ein Spielzimmer. Das Drei-Sterne-Hotel kostet für zwei Erwachsene pro Nacht ab 51 Euro, Kinder bis zwei Jahre sind frei und Kinder von sechs bis 15 Jahre erhalten 60 Prozent Ermäßigung.

Das Vier-Sterne-Dorfhotel in Sylt verfügt in der Kinderbetreuung über ähnliche Leistungen wie der Ferienpark Bischofsmais. Zusätzlich dazu kommen auch die Eltern im Spa- und Fitnessbereich oder beim Golfen auf ihre Kosten. Das geschmackvolle Ambiente und das vielfältige Freizeitangebot sowohl für Kinder als auch für Erwachsene spiegeln sich im Preis wider. Zwei Erwachsene zahlen pro Nacht ab 162 Euro, Kinder bis sechs Jahre sind frei.

Nur kindgerechte Ausstattung ohne Kinderbetreuung ist günstiger

Hotels mit umfassendem kostenlosen Kinderprogramm und weiteren Sonderleistungen für Kinder sind zwar teuer, aber die Kinder sind gut betreut. Sind Familien hingegen schon mit einer kindgerechten Ausstattung zufrieden und benötigen keine kostenlose Betreuung, können sie Geld sparen.

Das Hotel Belvedere im Sauerland zum Beispiel verfügt über einen Spielplatz, Familienzimmer und Babyausstattung. Der Babysitterservice und die Kinderbetreuung sind mit 14 Euro pro Stunde zwar etwas teuer, vergleichsweise günstig ist aber die Unterkunft. Zwei Erwachsene zahlen für eine Übernachtung mit Halbpension 121 Euro. Kinder bis zwei Jahre sind frei, Kinder bis drei Jahre kosten 16 Euro und für Kinder bis sieben Jahre werden 26 Euro pro Nacht berechnet.

(lbr)

Weitere Artikel: