0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Frankfurter Buchmesse: Hotelübernachtungen von bis zu 615 Prozent teurer

15.09.2014 - 14:37

In knapp einem Monat beginnt die Frankfurter Buchmesse (8. bis 12. Oktober 2014). Noch sind in 74 Hotels freie Zimmer verfügbar. Trotzdem erhöhen die Hotels rund um das Messegelände ihre Preise in der Spitze um bis zu 615 Prozent bzw. durchschnittlich um 142 Prozent.

CHECK24 hat die Hotelpreise zur Frankfurter Buchmesse (Besucherwochenende 11. bis 12. Oktober 2014) und zu einem Vergleichszeitraum mithilfe des CHECK24-Hotelvergleichs ausgewertet. Untersucht wurden Unterkünfte nach festgelegten Kriterien in maximal zwei Kilometern Entfernung von der Messe.*

Hotelpreise steigen zur Frankfurter Buchmesse um bis zu 615 Prozent

Ein Blick auf die Frankfurter Skyline entschädigt für die hohen Hotelpreise.
Am Besucherwochenende (11. bis 12. Oktober 2014) öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre Pforten für Privat-Besucher. Literaturbegeisterte, die an diesem Wochenende nach Frankfurt kommen wollen, müssen mit Preisaufschlägen für Hotelübernachtungen von bis zu 615 Prozent rechnen. In der Unterkunft mit dem höchsten Preisaufschlag zahlen Messebesucher 379 Euro pro Nacht im Doppelzimmer. Eine Woche später kostet das gleiche Zimmer im identischen Hotel 326 Euro weniger (53 Euro pro Nacht).

 

Solche Preisaufschläge sind keine Ausnahme: Im Durchschnitt erhöhen die Hotels im Umkreis des Messegeländes ihre Preise um 142 Prozent – und das, obwohl knapp einen Monat vor Beginn der Veranstaltung noch in 74 Hotels freie Zimmer verfügbar sind. Zum Vergleich: Eine Woche später bieten 86 Hotels freie Zimmer. Das zeigt, dass die Preisaufschläge nicht auf geringe Zimmerkapazitäten während der Messe zurückgeführt werden können.


Zur Buchmesse kostet die günstigste Unterkunft 46 Prozent mehr als eine Woche später

Messebesucher, die unabhängig von einem bestimmten Hotel in der günstigsten, messenahen Unterkunft übernachten möchten, zahlen im Vier-Sterne -„Mercure Hotel Kaiserhof Frankfurt City Center“ 57 Euro für eine Übernachtung im Doppelzimmer. Das ist eine vergleichsweise günstige Ausnahme, denn die zweitgünstigste Unterkunft kostet bereits 81 Euro pro Nacht. Eine Woche nach der Buchmesse gibt es die günstigste Übernachtung schon für 39 Euro („Holiday Inn Express Frankfurt - Messe“). Damit liegt der Preisunterschied zwischen den beiden günstigsten Unterkünften bei 46 Prozent.

 

Frankfurt-Besucher, die nicht zur Messe gehen wollen und im Reisezeitraum flexibel sind, sollten aufgrund der teilweise hohen Preisaufschläge während der Veranstaltung lieber auf ein messefreies Wochenende ausweichen.

Hotelanbieter vergleichen lohnt sich: Preisunterschiede von bis zu 177 Euro

Literaturfans, die die Messe besuchen wollen, sollten unbedingt die Preise verschiedener Hotelanbieter vergleichen. In der aktuellen Auswertung verlangt z. B. der günstigste Anbieter für eine Übernachtung im Hotel „Excelsior“ 132 Euro – der teuerste dagegen 309 Euro. Das ist ein Preisunterschied von 177 Euro bzw. 134 Prozent.

 

*Allgemeine Suchkriterien: Übernachtung im Doppelzimmer, mind. drei Sterne, mind. sieben von zehn Punkte in der Kundenbewertung auf CHECK24.de, max. zwei Kilometer Luftlinie von der Messe entfernt; Übernachtungszeitraum: Besucherwochenende der Frankfurter Buchmesse: Samstag, 11. bis Sonntag, 12. Oktober 2014; Vergleichszeitraum: Samstag, 18. bis Sonntag, 19. Oktober 2014; Abfragedatum: 10.09.2014.

(kre)

Weitere Artikel: