0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Bis zu 416 Euro bei einer Hausratversicherung mit Elementarschutz sparen

11.01.2012 - 10:55

Das Vergleichsportal CHECK24 hat Hausratversicherungen mit und ohne Absicherung von Elementarschäden untersucht.* Für den großen Test wurden die Angebote von 53 Assekuranzen miteinander verglichen, 35 Versicherer wollten nicht am Vergleich teilnehmen.** Die Ergebnisse: Die günstigste Hausratversicherung mit Elementarschutz kostet ab 48 Euro im Jahr, Verbraucher sparen, je nach Wohnort, bis zu 416 Euro jährlich. Eine Hausratversicherung ohne Elementarschutz gibt es ab 35 Euro im Jahr. Hier liegen die Preise bis zu 389 Euro auseinander.

CHECK24 recherchierte Hausratversicherungen mit und ohne Elementarschadenschutz für neun Adressen in deutschen Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern (Berlin, München, Köln und Frankfurt am Main) sowie für eine Anschrift in Heilbronn, als Vergleichsstadt mit geringerer Risikobewertung.

Jüngste Daten des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) untermauern, wie wichtig es ist, den Hausrat auch gegen Schäden durch Elementarereignisse wie Sturm, Starkregen oder Überschwemmung zu versichern: 2010 gab es rund 1,3 Millionen Schadenfälle in Folge von Naturgewalten.*** Die Experten erwarten eine Fortsetzung dieser Entwicklung.

Über eine Hausratversicherung sind Schäden an beweglichen Gegenständen in der eigenen Wohnung oder im Haus abgedeckt, die bei Einbruch, Brand oder Austritt von Leitungswasser entstehen können. Nicht unter die Hausratversicherung fallen Schäden an Dingen die fest mit den Wänden verbunden sind wie eine Einbauküche, die Heizung oder der Fußboden. Sie schützt eine Wohngebäudeversicherung.

Hausratversicherung mit Elementarabsicherung: Preisunterschiede bis zu 416 Euro

Von den fünf untersuchten Städten gibt es in Heilbronn mit 48 Euro im Jahr die günstigste Hausratversicherung mit Elementarschutz. Im Vergleich zum teuersten Anbieter (181 Euro) ist sie jährlich 133 Euro (73 Prozent) günstiger. Für untersuchte Adressen in München und Berlin gibt es je nach Anschrift Hausratpolicen inklusive Elementarschadenschutz ab 56 Euro im Jahr.

 

Wie nahe die zu versichernde Wohnung an einem Fluss oder See liegt, entscheidet bei der Versicherung von Elementarschäden über die Höhe der Prämie: Im Test liegt eine Adresse in Frankfurt nahe am Main. Für diese Adresse gab es nur von 20 Assekuranzen Angebote für eine Hausratversicherung einschließlich der Absicherung von Elementarschäden. Die Prämien reichen hier von 77 Euro bis zu 234 Euro im Jahr.

Die größten Preisunterschiede zeigen sich in Köln: Für eine Adresse in der Nähe des Rheins ist das günstigste Angebot mit knapp 98 Euro rund 416 Euro (81 Prozent) günstiger als das teuerste (514 Euro). Am geringsten liegen die Preise in München auseinander (130 Euro), das Sparpotential liegt bei rund 70 Prozent.

Die InterRisk ist für vier der zehn untersuchten Adressen der günstigste Anbieter für eine Hausratversicherung mit Elementarschutz. Docura und syncro24 sind für jeweils zwei Adressen am günstigsten. syncro24 ist ein Assekuradeur, der Hausrattarife der Ostangler und anderer Versicherer günstiger anbietet.

Bis zu 389 Euro bei Hausratversicherung ohne Elementarschadenschutz sparen

In Heilbronn und München versichern Verbraucher ihren Hausrat ohne Absicherung von Elementarschäden bereits ab 35 Euro jährlich. In Heilbronn liegen die Preise am geringsten auseinander: Pro Jahr liegen knapp 107 Euro zwischen der günstigsten und der teuersten (142 Euro) Hausratversicherung ohne Elementarschutz. Mit einem Vergleich sparen Verbraucher bis zu 75 Prozent.

 

In Köln kostet eine Hausratversicherung ab 82 Euro pro Jahr. Der teuerste Anbieter verlangt rund 471 Euro, Verbraucher sparen mit der günstigsten Versicherung 389 Euro (83 Prozent). Die Prämie wird von der Risikobewertung einer Adresse bedingt: Auch das Einbruchrisiko oder nahegelegene Industrieanlagen spielen dabei eine Rolle.

Bei der Hausratversicherung ohne Elementarschutz ist syncro24 für sechs Adressen der günstigste Anbieter. Bei zwei weiteren Adressen teilen sich syncro24 und die Ammerländer Versicherung den ersten Platz im Preisranking. Janitos und die InterRisk bieten jeweils für zwei Adressen die preiswertesten Hausratpolicen ohne Elementarschadenschutz.

Versicherungssumme mit 650 Euro pro Quadratmeter schützt vor Unterversicherung

Die Versicherungssumme der Hausratversicherung sollte mindestens 650 Euro pro Quadratmeter betragen, damit im Schadenfall der ganze betroffene Hausrat ersetzt wird. Außerdem sollten Überspannungsschäden an Elektrogeräten durch Blitzschlag mit mindestens zehn Prozent der Versicherungssumme abgesichert sein.

 

Hinweis: Die komplette Studie zu Hausratversicherungen mit und ohne Elementarschutz finden Sie hier.

* Berechnungsprofil: 80 m² Wohnfläche, 1. OG im Mehrfamilienhaus, Dach und Bauwerk massiv, Versicherungsnehmer: 40 Jahre (01.02.1971), kein öffentlicher Dienst, verheiratet, 1-Jahresvertrag, kein genereller Selbstbehalt, jährliche Zahlweise, Versicherungssumme (VS) für Hausrat 650 Euro pro m², mit Überspannungsschäden (mind. zehn Prozent), keine Schäden in den letzten fünf Jahren, Elementarschädenabsicherung optional, Adressen in Berlin, München, Köln, Frankfurt am Main und Heilbronn; ** 88 Versicherungen wurden recherchiert, die Angebote von 53 Anbietern wurden verglichen, 35 Anbieter antworteten nicht oder wollten nicht teilnehmen *** GDV Pressemitteilung vom 16.12.2011

(epa)

Weitere Artikel: