0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Neuer CHECK24-Ratgeber zum Thema Fahrraddiebstahl ist online

04.09.2014 - 18:01

Viele Menschen nutzen das Fahrrad inzwischen sowohl in der Freizeit als auch für den täglichen Weg zur Arbeit, in die Schule oder Universität. Radfahren macht Spaß, ist gesund und schont die Umwelt. Zudem lässt sich durchs Fahrradfahren eine Menge Geld sparen. Daher lohnt sich durchaus die Anschaffung eines hochwertigen Fahrrads. Im Schnitt gibt ein deutscher Bürger rund 660 Euro für seinen Drahtesel aus. Beim Fahrradfahren gibt es jedoch ein Problem: Fahrräder sind ein äußerst beliebtes Diebesgut.

Im Jahr 2013 wurden 316.857 Fahrräder in Deutschland gestohlen – das sind 868 Diebstähle pro Tag. Diese Zahlen machen deutlich, wie wichtig ein effektiver Fahrraddiebstahlschutz ist. In unserem neuen CHECK24-Fahrraddiebstahl-Ratgeber, der Ihnen im praktischen PDF-Format zum kostenlosen Download zur Verfügung steht, haben wir für Sie die wichtigsten Informationen und Tipps rund um das Thema Fahrraddiebstahl prägnant zusammengefasst.

Sicherheitsvorkehrungen gegen Fahrraddiebstahl

Kündigungsformular
Fahrraddiebstahlschutz beginnt bereits beim Fahrradkauf. Manche Fahrraddiebe haben es einzig und allein auf bestimmte Fahrradteile abgesehen. Deshalb bieten einige Hersteller sogenannte codierte Schraubsysteme an, mit denen sich begehrte Teile effektiv gegen Langfinger sichern lassen. Das wichtigste Zubehör für ein Fahrrad ist jedoch nach wie vor das Fahrradschloss.

Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Schlosstypen auf und geben Ihnen Tipps, worauf Sie beim Schlosskauf achten sollten. Da es mit einem guten Schloss allein nicht getan ist, erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Drahtesel nicht nur richtig ab-, sondern auch anschließen.

Doch damit nicht genug: Wir stellen Ihnen eine Vielzahl von weiteren Präventionsmaßnahmen vor, um Fahrraddieben ihr Handwerk zu erschweren und der Polizei die Fahndung zu erleichtern.

Dazu zählen beispielsweise die Kennzeichnung (Codierung) und Registrierung Ihres Fahrrads. Zudem enthält der Ratgeber einen nützlichen Fahrradpass zum Ausdrucken. Damit haben Sie im Falle eines Diebstahls die wichtigsten Daten schnell zur Hand. Über eine Hausratversicherung (Fahrraddiebstahlschutz) können Sie Ihr Rad günstig gegen Diebstahl versichern.

Hausratversicherung: Günstiger Fahrraddiebstahlschutz

Wenn es um einen Versicherungsschutz für Fahrraddiebstahl geht, stellen Hausratversicherungen eine preiswerte Alternative zu einer einzelnen Fahrraddiebstahlversicherung dar. Bei den meisten Anbietern von Hausratversicherungen lässt sich optional der Baustein Fahrraddiebstahl in den Versicherungsschutz integrieren. Durch diesen Zusatzbaustein ist Ihr Fahrrad auch gegen einen einfachen Diebstahl versichert, wenn es von einem öffentlichen Stellplatz entwendet wird.

Eine Hausratversicherung inklusive Fahrraddiebstahlschutz hat gegenüber einer sogenannten Fahrradvollkaskoversicherung zwei entscheidende Vorteile:

  1. Hausratversicherungen sind normalerweise günstiger als eine separate Fahrradversicherung – das gilt vor allem, wenn man zuvor verschiedene Versicherungen vergleicht.
  2. Der Versicherungsschutz einer Hausrat-Police deckt nicht nur Fahrraddiebstahl, sondern den gesamten Hausrat ab.
Der gesamte CHECK24 Informations- und Vergleichsservice ist für Sie absolut kostenlos und unverbindlich.

(mtr)

Weitere Artikel: