0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Forderungsausfalldeckung: Unverzichtbarer Baustein der Privathaftpflicht

09.11.2010 - 13:43

Hat ein Unfallverursacher keine Haftpflichtversicherung, geht das Opfer im Schadenfall unter Umständen leer aus. Hier hilft eine Privathaftpflichtversicherung mit Forderungsausfalldeckung – so kann man sich gegen Unterversicherungen des Verursachers absichern und somit finanziellen Problemen im Fall der Fälle vorbeugen.

In einem aktuellen Fall, von dem die Zeitung BILD berichtete, erlitt ein 25-Jähriger aus dem Rheinland schwere Verbrennungen an Gesicht, Oberkörper und Armen, als ein Freund beim gemeinsamen Grillabend Spiritus in die Flammen goss, um das Feuer zu beschleunigen. Eine Stichflamme sprang auf den jungen Mann über, der aufgrund der Verletzungen nun arbeitsunfähig ist.

Finanzielle Belastung durch fehlende Haftpflichtversicherung

Der ehemalige Bundeswehrsoldat bekommt jedoch keine Entschädigung, denn der Brandverursacher verfügt zwar über zwei verschiedene private Haftpflichtversicherungen, hatte für diese Policen jedoch nie Beiträge bezahlt. Die Assekuranzen verweigerten daraufhin die Leistung. Da der Schuldige nicht selbst für den Schaden aufkommen kann, ist der Geschädigte nun auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Nach seiner Zeit beim Bund war er arbeitslos, eine Ausbildung zum Kfz Mechaniker wurde nach zwei Jahren abgebrochen. Der Ungelernte muss nun von monatlich 650 Euro Krankengeld leben und zusätzlich kostenintensive Behandlungen zahlen. Ohne finanzielle Unterstützung seiner Geschwister stünde der Geschädigte eventuell vor dem finanziellen Ruin.

Für alle Fälle geschützt – die Forderungsausfalldeckung

Um solchen Szenarien zu entgehen, ist es äußerst wichtig, den Leistungsumfang der eigenen Privathaftpflicht im Auge zu behalten. Ein optionaler Baustein zur Forderungsausfalldeckung verhindert finanzielle Notlagen im Schadenfall, wenn der Verursacher weder über eine Haftpflichtversicherung verfügt noch selbst für die anfallenden Kosten aufkommen kann. In diesen Fällen kommt dann die eigene Haftpflichtversicherung für den entstandenen Schaden auf.

Abhängig vom Versicherer kostet die Hinzunahme einer Forderungsausfalldeckung zwischen sechs und 30 Euro mehr im Jahr. Ein Haftpflichtversicherung Vergleich bietet in diesem Fall also ein relativ großes Sparpotenzial. Ganz wichtig: Eine Forderungsausfalldeckung kann auch in eine bereits bestehende Privathaftpflicht integriert werden! Versicherte, die keine solche Option in den Vertrag aufgenommen haben, sollten diesen unbedingt nachträglich festschreiben lassen.

(tei)

Weitere Artikel: