0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: Jetzt Girokonto wechseln und sparen

27.12.2014 - 10:00

Rund 30 Prozent der Deutschen nimmt sich laut einer DAK-Umfrage vor, im neuen Jahr sparsamer zu sein. Um diesen guten Vorsatz erfüllen zu können, lohnt es sich, auch einen Blick auf unnötige Ausgaben zu werfen. Zahlen Sie beispielsweise eine Kontoführungsgebühr für Ihr Girokonto? Dann ist es höchste Zeit zu wechseln!

Die Niedrigzinsphase erhöht den Wettbewerbsdruck auf Banken. Der Privatkunde ist in Deutschland hart umkämpft - das zeigen unter anderem die guten Konditionen vieler Banken. Ein kostenloses Girokonto beispielsweise ist in der aktuellen Marktlage eigentlich fast selbstverständlich. Wer aktuell also noch eine Gebühr für sein Konto bezahlt, sollte im neuen Jahr schnell wechseln.

So finden Sie das beste kostenlose Girokonto

2015: Durch einen Girokonto-Wechsel im neuen Jahr können Sie sich unnötige Kosten sparen!
Ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühr ist das A und O, um unnötige Kosten zu sparen. Die besten kostenlosen Girokonten finden Sie über einen Girokonto-Vergleich im Internet. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Aspekte, die Kosten vermeiden können. Beispielsweise sollten Verbraucher darauf achten, wann bei der Bezahlung per Karte oder der Bargeldabhebung Gebühren fällig werden. Wer häufig ins Ausland reist, sollte ein Girokonto mit kostenloser Kreditkarte wählen, um auch in anderen Währungen weltweit kostenfrei Bargeld abheben und per Karte bezahlen zu können.

Sind all diese Kriterien erfüllt, können auch die Prämien für die Wahl des Kontos entscheidend sein. Denn heutzutage lässt sich mit dem richtigen Girokonto nicht nur Geld sparen, sondern sogar Geld verdienen: Viele Direktbanken bieten Neukunden attraktive Prämien und Gutscheine. Dabei sollten Kunden jedoch darauf achten, ob sie die Voraussetzungen für den Erhalt der Prämie tatsächlich erfüllen können. Oftmals ist die Auszahlung an bestimmte Bedingungen wie beispielsweise an einen Gehaltseingang auf dem Konto geknüpft.

Der Abschluss eines Girokontos über CHECK24 lohnt sich ganz besonders: Zusätzlich zu den Prämien der Bank erhalten Kunden beim Abschluss bestimmter Konten einen 50 Euro-Reisegutschein. Wer ein CHECK24-Kundenkonto eröffnet sammelt zusätzlich Punkte. Wer 200 CHECK24-Punkte gesammelt hat, kann diese in 20 Euro umtauschen.

Warum Sie Ihr altes Konto kündigen sollten

In 6 Schritten zum neuen Konto

1. Angebote vergleichen 2. Girokonto-Antrag online ausfüllen 3. Postident-Verfahren durchführen 4. Daueraufträge ändern 5. Alle wichtigen Stellen über neue Bankverbindung informieren (Arbeitgeber, Vermieter etc.) 6. Altes Konto kündigen (Übergangszeit etwa drei Monate)

Haben Sie sich für ein neues und kostenloses Girokonto entschieden, sollten Sie Ihr altes Girokonto kündigen. Die Kündigung des alten Kontos ist sinnvoll, weil mehrere Konten ihren Schufa-Score negativ beeinflussen können. Wenn das alte Konto gekündigt wird, wird es auch aus der Schufa-Akte des Kunden gelöscht. Verbraucherschützer empfehlen, das alte Konto noch etwa drei Monate parallel zum neuen laufen zu lassen. So soll sichergestellt werden, dass alle Daueraufträge, Lastschrifteinzüge und weitere Zahlungen problemlos ablaufen und nach und nach auf die neue Bankverbindung umgestellt werden können. Die Kündigung des alten Kontos hat noch einen weiteren Vorteil: Einige Zeit später gilt man bei dieser Bank wieder als Neukunde und kann dann von besonders guten Angeboten profitieren.

Lesen Sie hier mehr zum Thema gute Vorsätze fürs neue Jahr:

Gute Vorsätze für 2015 (2): Profitieren von Tagesgeld und Festgeld!

(bm)

Weitere Artikel: