0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Zum Semesterbeginn: Studenten brauchen ein Girokonto (Teil 1)

02.09.2014 - 18:00

Bald öffnen deutsche Universitäten wieder ihre Türen, um tausende von Studienanfänger willkommen zu heißen. Für Erstsemestrige beginnt eine neue Lebensphase. Selbstständiges Denken und Handeln sind nun gefragt. Zum einen wird seitens der Universität erwartet, dass Studierende eigenständig Wissen erwerben, zum anderen wollen viele Studenten auch im privaten Bereich mehr Selbstständigkeit und Unabhängigkeit gewinnen. Dazu gehört die eigenverantwortliche Regelung von Finanzangelegenheiten.

Ab dem ersten Semester ein Girokonto zu besitzen, ist aus mehreren Gründen sinnvoll: Wer als Werkstudent arbeitet und sich somit bereits während des Studiums praktische Kenntnisse erwirbt, benötigt ein Gehaltskonto. Wer dem elterlichen Nest entfliehen will, braucht ein Girokonto, von dem die monatlichen Kosten für das eigene Heim überwiesen werden können. Wer Stipendien oder Beihilfen bezieht, ist ebenfalls auf ein Konto angewiesen. Deshalb tun sich Studenten selbst einen Gefallen, wenn sie sich schon vor Beginn des ersten Semesters auf die Suche nach dem für sie perfekten Girokonto begeben.

Nicht von Kontoeröffnungs-Geschenken blenden lassen

Dabei sollte man den am Universitätscampus anzutreffenden Werbeplakaten von Banken, die Studenten mit Konzertkarten oder elektronischen Geräten zum Abschluss eines Kontos bewegen wollen, kritisch gegenüberstehen. Denn derartige Geschenke sind meist einmalige Gaben, wohingegen Kontoführungsgebühren und Dispozinssatz stabile Parameter sind, die letzten Endes mehr Auswirkungen auf die langfristige Zufriedenheit mit dem Konto haben.

Fragen über Fragen

Mit dem richtigen Girokonto werden Studenten auch finanziell unabhängig.
Die hier angeführte Checkliste besteht aus Fragen, die dabei helfen sollen, das richtige Konto auszusuchen:

• Bietet mir ein Studentenkonto mehr Vorteile als ein klassisches Girokonto?

•  Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, damit ich das Konto eröffnen kann? (z.B. volljährig, Eröffnung nur bis zum 30. Lebensjahr möglich, Immatrikulationsbescheinigung etc.)

•  Ist ein eventuell notwendiger Bankwechsel kostenlos?

•  Auf welche Weise (Internet, Telefon/Handy/App, Brief) kann ich meine Bankgeschäfte regeln?

•  Ist die Kontoführung kostenlos?

•  Besteht die Bank auf einen Mindestgeldeingang?

•  Stehen mir meine Kontoauszüge kostenlos zur Verfügung?

•  Wie hoch sind die Dispozinsen?

•  Kann ich rund um die Uhr Überweisungen durchführen?

•  Ist meine Girokarte kostenlos?

•  Ist bargeldloses Bezahlen mit der Girokarte kostenlos?

•  An welchen Geldautomaten kann ich im Inland gratis Geld abheben?

•  Enthält das Girokonto-Angebot auch eine gratis Kreditkarte, mit der ich im Ausland kostenlos Geld abheben kann?

•  Bekomme ich eine Prämie oder ein Geschenk bei erfolgreichem Kontoabschluss? Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit ich die Eröffnungsgutschrift erhalte?

Die drei attraktivsten Girokonten für Studenten

Um herauszufinden, welches Konto am besten zu den eigenen Anforderungen passt, sollte man mehrere Angebote miteinander vergleichen. Beispielsweise jene drei, die laut dem Girokonto Vergleich von CHECK24 am attraktivsten für Studenten sind:
ComdirectCortal ConsorsNetbank
Kreditkarte0 €0 €20 €
Kontoführungsgebühr0 €0 €0 €
Dispozins9,15 %8,14 %8 %
Girokarte0 €0 €0 €
Prämie50 € Gutschrift *50 € Gutschrift, 50 € Reisegutschein**100 € Gutschrift, 50 € Reisegutschein ***
* bei mind. 5 Transaktionen über jeweils 25 € in den ersten 3 Monaten ** bei Gehaltseingang (Lohn, BAföG, Sold und Rente, keine Eigenüberweisungen); Reisegutschein von Check24 nach Beantragung des Kontos *** bei drei aufeinanderfolgenden mtl. Einkommenseingängen in Höhe von mind. 800 €; Reisegutschein von Check24 nach Beantragung des Kontos

Bietet ein Studentenkonto mehr Vorteile als ein klassisches Girokonto?

Vergleicht man das Girokonto-Student der Ing-Diba mit den oben genannten Konten, kann man durchaus Unterschiede feststellen. Beispielsweise bei der Eingangssumme, um die Eröffnungsgutschrift zu erhalten. Studenten müssen zwei aufeinanderfolgende monatliche Geldeingänge über mindestens 300 Euro in den ersten vier Monaten verbuchen. Bei anderen Konten können diese durchaus höher ausfallen. Die kostenlose Kontoführung sowie gratis Giro- und Kreditkarte hat das Studentenkonto mit den Girokonten der Comdirect und Cortal Consors gemein. Der Dispozins beträgt 8 Prozent pro Jahr.

Weitere Teile der Artikelreihe:

Zum Semesterbeginn: Die besten Kreditkarten für Studenten (Teil 2)

Zum Semesterbeginn: Tagesgeldkonten für Studenten (Teil 3)

Zum Semesterbeginn: Statt Dauerjobben mit Studienkredit zum Abschluss (Teil 4)

(lsc)

Weitere Artikel: