0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Girokonto der Norisbank glänzt mit neuer Sicherheitstechnik

19.04.2011 - 14:05

Die Kunden der Norisbank profitieren seit einiger Zeit von einer neuen Sicherheitseinrichtung bei Girokonten. Wer im Ausland Geld abheben möchte, der kann sich dafür einen individuellen Verfügungsrahmen vorab festlegen. So kann man schon zu Hause bestimmen, in welchem Rahmen man mit der EC-/Maestrocard Bargeld an Automaten im Urlaubsland abgehoben werden kann. Die Auszahlungen funktionieren nur so lange, bis das Limit erreicht ist.

Durch die Begrenzung beim Geldabheben will die Norisbank das Risiko des Kartenmissbrauchs so weit wie möglich einschränken. Hintergrund für diese Maßnahme ist die Erfahrung der Banken, dass Betrüger und Diebe mit gestohlenen, bzw. kopierten Karten immer häufiger Bargeldverfügungen vornehmen. Der vorher definierte Verfügungsrahmen verhindert, dass es zu Schlimmerem kommt, wenn die Karte gestohlen wird.

Girokonto mit Sicherheiten

Das Girokonto der Norisbank punktet nicht allein durch seine Sicherheitsvorkehrungen, die dem Nutzer einen angenehmen Urlaub ermöglichen. Denn außerdem ist die Kontoführung kostenlos, ein monatlicher Mindesteingang nicht nötig. Wer Cash abheben will, der kann dies gebührenfrei an einem von rund 7.000 Cash Group Automaten deutschlandweit tun. Außerdem besteht die Möglichkeit, bei einer der über 1.000 Shell Tankstellen Bargeld abzuheben. Zusätzlich zu ihrem Girokonto bietet die Norisbank ihren Kunden auf Wunsch auch ein Tagesgeldkonto an. Die Guthabenverzinsung liegt hier aktuell bei 1,10% p.a. Kontoinhaber können darüber hinaus auch eine kostenlose Kreditkarte zu ihrem Konto beantragen.

(sr)

Weitere Artikel: